Telefon: +49 681 41097680 | Montag - Freitag: 9:00 - 17:00

Individuelle Wander- und Radreisen


Bitte warten …

Der Leuchtturmweg: Küstenwandern bis ans Ende der Welt
×

Highlights

  • Acht Tage abwechslungsreiches Wandern entlang Galiciens wilder Nordküste.
  • Vorbei an den einsamen historischen Leuchttürmen von Laxe, Vilán & Touriñán.
  • Kap Finisterre: Besinnlicher Sonnenuntergang am majestätischen „Ende der Welt“.
  • Belebendes Meeresrauschen & sanfte Ozeanbrisen an Sandstränden & Steilküsten.
  • Idyllische Hafenörtchen wie Camelle & Muxía - wo die Seefahrt ein Lebensstil ist.

Unsere Wanderreise führt Sie über den Camino dos Faros, den Leuchtturmweg, entlang der wilden Atlantikküste in Nordspanien. Die Leuchtfeuer einsamer Türme navigieren die Fischer aus den umliegenden Küstendörfern noch heute sicher durch die rauen Gewässer vor der Costa da Morte. Sie wandern über goldgelbe Strände und schroffe Felsklippen bis ans „Ende der Welt“ am Kap Finisterre.

An sechs aktiven Wandertagen unternehmen Sie abwechslungsreiche, zum Teil auch recht anspruchsvolle, Tagestouren durch weniger bekannte Ecken Galiciens. Sie wandern durch vielfältige Landschaft und überwinden diverse Auf- und Abstiege. Erleben Sie die Gelassenheit in den galicischen Fischerdörfern, genießen Sie die Meeresspezialitäten und schlafen Sie abends zum Rauschen des Atlantiks ein.


Tag 1: Ankunft in Santiago oder A Coruña und Übernachtung

Sie reisen entweder nach Santiago oder A Coruña an, wo Sie Ihre erste Nacht verbringen. Nutzen Sie Ihren Ankunftstag doch für einen entspannten Spaziergang und eine Stärkung mit typisch galicischem Essen. In Santiago können Sie zum Beispiel bei einem gemütlichen Abendessen im Freien die Pilgeratmosphäre der angekommenen Wanderer auffangen und sich somit standesgemäß auf Ihr bevorstehendes Abenteuer einstimmen.


Übernachtung: Santiago oder A Coruña


Tag 2: Transfer nach Ponteceso und Wanderung nach Laxe

Morgens werden Sie von Ihrem Übernachtungsort zum Start Ihrer Wanderreise in Ponteceso, einem kleinen Dorf kurz vor der Mündung des Río Anllóns in den Atlantik, gebracht. Zu Beginn wandern Sie durch den duftenden Pinienwald entlang des Flusses. Unterwegs können Sie die Ruinen des Castro a Cibda besichtigen, einem spätantiken befestigten Dorf. Anschließend steuern Sie auf Ihr Tagesziel, den Hafenort Laxe, zu und genießen auf Ihrem Weg vorbei an wunderschönen Stränden die tolle Aussicht auf das Meer.


Wanderung: 25 km, 6-7h, 427m Aufstieg/423m Abstieg


Übernachtung: Laxe


Tag 3: Wanderung nach Arou

Statten Sie der Igrexa de Santa María da Atalaia noch einen Besuch ab, bevor Sie zu Ihrer Tagesetappe aufbrechen. Die Kirche thront direkt über dem Hafen und von hier haben Sie einen weiten Ausblick über den langen Sandstrand und die Bucht von Laxe. Dann geht es auf zum ersten Leuchtturm auf Ihrer Wanderreise. Nur wenige hundert Meter nördlich von Laxe steht er am Ende der in den Atlantik ragenden Halbinsel und weist den Fischern den sicheren Weg durch die Wellen. An der Küste entlang geht es gen Westen, bis Sie die beschaulichen Fischerdörfer Camelle und schließlich Arou erreichen, von wo Sie per Taxi zurück nach Laxe gebracht werden.


Wanderung: 18 km, 4-5h, 204m Aufstieg/208m Abstieg


Übernachtung: Laxe


Tag 4: Transfer nach Arou und Wanderung nach Camariñas

Am Morgen werden Sie wieder nach Arou gebracht, von wo Sie Ihre Tageswanderung starten. Es wartet einer der wildromantischsten, vom brechenden Atlantik gezeichneten Küstenabschnitte auf Sie. Der Name Costa da Morte, die Todesküste, ist zahlreichen Schiffsunglücken in der rauen See geschuldet und erklärt sich beim Betrachten der atemberaubenden Felsklippen und der tosenden Wellen darunter von alleine. Höhepunkt des Tages ist das Erreichen des Leuchtturms am Cabo Vilán. Anschließend ist es nicht mehr weit, bis nach Camariñas, dem charmanten Hafenörtchen, wo Sie die Nacht verbringen werden.


Wanderung: 18 km, 4-5h, 296m Aufstieg/299m Abstieg


Übernachtung: Camariñas


Tag 5: Wanderung nach Muxía

Wenn Sie möchten, können Sie die ersten 10 km des Tages per Taxitransfer (optional) überspringen, oder Sie wandern landeinwärts, durch Wälder, vorbei an vielen kleinen Flussmündungen und Windmühlen. Wieder an der Küste wandern Sie hinauf zum Aussichtspunkt auf dem Monte del Corpiño und genießen den Panoramablick über die gigantische Bucht. Steigen Sie danach hinab und besichtigen Sie die unmittelbar am Meer gelegene Kirche Nosa Señora da Barca sowie den Leuchtturm von Muxía. Hier kommt es regelmäßig zu unvergleichlich schönen Sonnenuntergängen, die sicherlich noch einen kleinen Abendspaziergang von Ihrer Unterkunft in Muxía aus wert sind.


Wanderung: 20/29 km, 5-6h/7-8h, 470m Aufstieg/461m Abstieg


Übernachtung: Muxía


Tag 6: Wanderung nach Lires

Heute liegt der längste und wohl anspruchsvollste Tag Ihres Wanderurlaubs, mit einigen steilen Auf- und Abstiegen, vor Ihnen. Dafür werden Sie aber erneut mit atemberaubenden Aussichten über die schroffen Felsen, die sanften Sandstrände und den tiefblauen Atlantik belohnt. Sie können Ihre Tagesetappe um fünf Kilometer kürzen, indem Sie den Abstecher zum Kap Touriñán auslassen. Jedoch ist der westlichste Punkt des spanischen Festlandes mit seinen zwei Leuchttürmen sicherlich einer der Höhepunkte dieser Wanderreise. Vorbei am langen Strand von Nemiña geht es dann in das idyllische Dörfchen Lires zu Ihrer Unterkunft. Lassen Sie den Tag doch bei einem gemütlichen Strandspaziergang zurück in Muxía ausklingen.


Wanderung: 23/28 km, 5-6h/6-7h, 912m Aufstieg/906m Abstieg


Übernachtung: Muxía


Tag 7: Wanderung zum Kap Finisterre

An Ihrem letzten Wandertag steuern Sie auf das Cabo Finisterre zu, das Ende des Camino dos Faros. Der Name leitet sich vom lateinischen finis terrae ab und bedeutet so viel wie das Ende der Erde. Das Kap ist zudem Ziel zahlreicher Pilger, die Ihre Wanderreise auf dem Jakobsweg verlängern und erst hier so richtig angekommen sind. Dementsprechend besinnlich ist die Atmosphäre hier, perfekt um die gemeisterten Wanderungen und die Erlebnisse der letzten Tage noch einmal auf sich wirken zu lassen, während Sie den Blick vom Leuchtturm des Kaps über den Atlantik schweifen lassen.


Wanderung: 26 km, 6-7h, 815m Aufstieg/599m Abstieg


Übernachtung: Fisterra


Tag 8: Weiterreise

Nun heißt es Abschied nehmen vom Camino de Faros. Sie werden per Transfer zum Flughafen in Santiago oder A Coruña gebracht, von wo Sie die Heimreise antreten.

 

So wohnen Sie

Während Ihrer Wanderreise auf dem Camino dos Faros sind Sie in komfortablen Hotels untergebracht.


Verpflegung

Auf Ihrer Reise ist das Frühstück in Ihren Unterkünften inklusive. Es besteht landestypisch normalerweise aus Kaffee, Brot und Marmelade. Mittag- und Abendessen sind nicht inklusive. Sie können in den Bäckereien oder Supermärkten vor Ort Verpflegung für unterwegs einkaufen und in Restaurants in den Dörfern zu Abend essen.


Bevorzugte Unterkünfte

Hier finden Sie eine Liste einiger unserer bevorzugten Unterkünfte. Wir werden versuchen, Sie wann immer es geht, dort unterzubringen. Da die Auswahl an Unterkünften und die Anzahl an Hotelzimmern begrenzt ist, empfehlen wir eine rechtzeitige Buchung. Sollten einzelne Hotels nicht verfügbar sein, buchen wir für Sie Zimmer gleichen oder höheren Standards.



 

 

 






Hotel Lux - Santiago

Das Lux ist ein modernes 3*-Sterne Hotel in einem historischen Gebäude im Stadtzentrum von Santiago de Compostela.


 

 

 


 

 

 






Sercotel Blue – A Coruña

Das moderne 4*-Hotel Sercotel Blue liegt nur rund 1 km vom historischen Zentrum der Hafenstadt A Coruña entfernt.


 

 

 


 

 

 






Hotel Playa de Laxe - Laxe

Das einfache aber moderne Hotel Playa de Laxe liegt direkt am Strand des Hafenortes Laxe und einige Zimmer bieten Meerblick.


 

 

 


 

 

 






Hotel a de loló - Muxía

Das kleine Designhotel a de loló liegt nur 100 m vom Hafen in Muxía entfernt und bietet Entspannung auf der Sonnenterrasse.


 

 

 


 

 

 






Hotel Rústico Prado da Viña – Fisterra

Mit einem (saisonalen) Pool, einem großen Hotelgarten und Meerblick bietet das Hotel Rústico Prado da Viña alles, um nach den Wandertagen in Fisterra zu entspannen.


 

 

 

Tourenbroschüre

Hier können Sie unsere Tourenbroschüre herunterladen.


Maßgeschneiderter Reiseverlauf

Sie möchten Ihre Tour um einen Tag verlängern, um am Ziel noch einen Tag zu genießen oder zwischendurch einen Erholungstag einzulegen? Kein Problem, kontaktieren Sie uns ganz einfach mit Ihrem Anliegen! Unsere Destinations- & Abenteuerexperten werden Ihnen Ihre Reise nach Wunsch maßschneidern.


Unser Tipp: Verlängern Sie Ihre Wanderreise doch indem Sie vom Kap Finisterre innerhalb weniger Tage bis Santiago de Compostela wandern und entspannen Sie dort noch einen Tag, bevor Sie Ihre Heimreise antreten.


Schwierigkeitsgrad und Fitness

Unsere Wanderreise auf dem Camino dos Faros entlang der galizischen Nordküste bietet Ihnen abwechslungsreiche Wanderungen auf befestigten Wanderstegen, über Sandstrände, bis hin zu Felsklippen.


Die täglichen Distanzen liegen mit rund 24 km über unserem Durchschnitt und der wechselnde Untergrund erhöht den Schwierigkeitsgrad zusätzlich. Wandern auf (nassem) Sand kann ermüdend sein und landschaftsbedingt stehen Ihnen hier wiederkehrende Auf- und Abstiege bevor. Sie sollten zudem, gerade bei rutschigen Passagen, stets trittfest und aufmerksam wandern und möglichst schwindelfrei sein. Gerade deshalb stufen wir die Reise auch als moderat bis anspruchsvoll ein.



Mit einer angemessenen Fitness und Aufmerksamkeit ist diese Wanderreise aber gut zu meistern und ein unvergessliches Abenteuer für erfahrenere Wanderer.


Orientierung

Der Camino dos Faros ist sehr gut ausgeschildert, mit grünen Pfeilschildern. Navigationsfähigkeiten sind nur dann erforderlich, wenn Sie sich abseits der Strecke bewegen. Wir stellen Ihnen ein detailliertes Informationspaket zur Verfügung, so dass Sie keine Probleme haben werden, sich zurechtzufinden. Auf dieser Wanderreise können Sie unsere eigene kostenlose App „AbenteuerWege: Karten & Routen“ zur Vorbereitung, Information und Navigation für Ihre Tagesetappen nutzen.


Alleinreisende

Die Reise ist grundsätzlich für Alleinreisende geeignet. Es fällt ein Alleinreisendenzuschlag an. Wir empfehlen Ihnen jedoch, die Reise mindestens zu zweit zu machen. Es gibt zwar keine riskanten bzw. gefährlichen Passagen, sollte etwas passieren sind Sie so jedoch auf der sicheren Seite.


Einreise

EU-Bürger benötigen zur Einreise nach Spanien einen gültigen Personalausweis. Falls Sie nicht aus einem EU-Land kommen, können andere Bestimmungen gelten. Bitte erkundigen Sie sich beim zuständigen Konsulat.


Verfügbarkeit

Sie können diese Reise von April bis Oktober an jedem beliebigen Tag und Datum starten. Das Wetter im nordwestlichen Galicien ist vergleichsweise regenreicher und milder als im restlichen Spanien. Sie sollten daher ruhig den späten Frühling und die Sommermonate nutzen. Durch die eher angenehmen als zu heißen Temperaturen und die frische Meeresluft, die Sie stets umgibt können Sie zu dieser Zeit entspannt auf dem Camino dos Faros wandern.

 

Anreise



Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit dem Flugzeug über Santiago de Compostela, z.B. von Frankfurt-Hahn, Frankfurt International, München oder Zürich. 



In unserem Blog haben wir Tipps & Tricks zum Buchen einer Flugreise für Sie zusammengefasst.


Abreise

Von Fisterra aus werden Sie am letzten Tag per Transfer nach Santiago oder A Coruña gebracht, von wo aus Sie die Heimreise antreten können.

 

Inklusive

  • 7 Übernachtungen in Hotels im DZ mit Dusche/WC
  • 7x Frühstück
  • Transfer von Santiago oder A Coruña nach Ponteceso an Tag 2
  • Transfer von Fisterra nach Santiago oder A Coruña (Flughafen) an Tag 8
  • Weitere Transfers gemäß Reiseverlauf
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels gemäß Reiseverlauf
  • Detaillierte Reiseunterlagen, Weginformationen und GPS-Kartenmaterial in unserer App „AbenteuerWege: Karten & Routen“
  • 24h-Service-Hotline während der Reise

Nicht enthalten

  • An-/Abreise
  • Mittag-/Abendessen, Getränke & Proviant
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausstattung und Eintrittsgelder

Extras

  • Zusatzübernachtungen zu Beginn, während oder am Ende der Reise (Preise auf Anfrage)
  • Einzelzimmerzuschlag

Optionen

Art Name ab
Extras Übernachtung im Einzelzimmer €195
Extras Abendessen inklusive €195
Extras Lunchpakete inklusive €75

Wie fit muss ich sein?

Unsere Wanderreise auf dem Camino dos Faros entlang der galizischen Nordküste bietet Ihnen abwechslungsreiche Wanderungen auf befestigten Wanderstegen, über Sandstrände, bis hin zu Felsklippen.

Gerade deshalb stufen wir die Reise auch als moderat bis anspruchsvoll ein. Die täglichen Distanzen liegen mit rund 24 km über unserem Durchschnitt und der wechselnde Untergrund erhöht den Schwierigkeitsgrad zusätzlich. Wandern auf (nassem) Sand kann ermüdend sein und landschaftsbedingt stehen Ihnen hier wiederkehrende Auf- und Abstiege bevor. Sie sollten zudem, gerade bei rutschigen Passagen, stets trittfest und aufmerksam wandern und möglichst schwindelfrei sein.

Mit einer angemessenen Fitness und Aufmerksamkeit ist diese Wanderreise aber gut zu meistern und ein unvergessliches Abenteuer für erfahrenere Wanderer.

Wie weit im Voraus sollte ich buchen?

Wir empfehlen Ihnen, schnell zu buchen, wenn Sie sich für eine Reise entschieden haben, da wir für Sie besonders sorgfältig, kleine und authentische Unterkünfte ausgewählt haben. Diese können dementsprechend recht schnell ausgebucht sein.

Welche Ausrüstung benötige ich?

In Ihrem Informationspaket finden Sie eine detaillierte Auflistung der benötigten Wanderausrüstung, wie beispielweise gute Wanderschuhe, Funktionskleidung, Regenjacke und Tagesrucksack.

Es gibt ein Problem, was soll ich tun?

Sollte während Ihrer Reise ein Problem auftreten, stehen wir und unsere Partner vor Ort Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie erreichen uns unter den in Ihrem Infopaket angegebenen Telefonnummern während Ihrer Reise jederzeit!

Kann ich eine Nacht länger bleiben?

Sie möchten Ihre Tour um einen Tag verlängern, um am Ziel noch einen Tag zu genießen oder zwischendurch einen Erholungstag einzulegen? Kein Problem, kontaktieren Sie uns ganz einfach mit Ihrem Anliegen! Unsere Destinations- & Abenteuerexperten werden Ihnen Ihre Reise nach Wunsch maßschneidern.

Unser Tipp: Verlängern Sie Ihre Wanderreise doch indem Sie vom Kap Finisterre innerhalb weniger Tage bis Santiago de Compostela wandern und entspannen Sie dort noch einen Tag, bevor Sie Ihre Heimreise antreten.

 
×
×
Jetzt anfragen


Sie erhalten Neuigkeiten, nützliche Informationen und Wegweiser, sowie Informationen zu neuen Reisen, wenn Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter anmelden. Wir senden Ihnen diesen Newsletter als E-Mail zu und geben Ihre Daten nicht weiter. Natürlich können Sie den Newsletter jederzeit am Ende jeder E-Mail wieder abbestellen. Bitte bestätigen Sie, wenn Sie gerne unsere Nachrichten empfangen möchten.

Weitere Infos zum Datenschutz



Finden Sie Ihre individuelle Wander- oder Radreise. AbenteuerWege Reisen ist Ihr Experte für individuelle Wander- & Radreisen in Europa.


© 2019 AbenteuerWege Reisen

 - AbenteuerWege Reisen GmbH, Heinrich-Barth-Straße 1-1a, 66115 Saarbrücken, Deutschland

Sitemap