Anscheinend befinden Sie sich in - klicken Sie hier um unsere USA Website zu besuchen. US 

Beliebteste Reisen | Brandneue Reisen | Rundreisen für Entdecker

 

Individuelle Wanderreisen in Japan

Japan

Highlights
  • Abseits ausgetretener Pfade erleben Sie Japans einzigartige Kultur
  • Pilgern Sie auf dem Kumano-Kodo durch das ländliche Japan
  • Übernachten Sie in traditionellen japanischen Gasthäusern
  • Wandern Sie auf dem Nakasendo-Pfad, der alten Fernstraße von Kyoto nach Tokio
  • Entspannen Sie sich nach der Wanderung in einer natürlichen heißen Quelle, in einem wohltuenden Onsen-Bad

Individuelle Wanderreisen in Japan sind eine wunderbare Möglichkeit, das Land auf eine authentische Art und Weise zu entdecken. Es gibt nichts Besseres, als nach einer Woche in einer pulsierenden Stadt wie Tokio den Zug hoch in die Berge zu nehmen und dort in die Stille der Berge einzutauchen. 

Beim Wandern können Sie das ländliche Leben und eine traditionellere Seite Japans ganz in Ihrem eigenen Tempo kennenlernen.

Wandern Sie auf der auf der Kii-Halbinsel auf dem Kumano Kodo Pilgerweg aus dem 11. Jahrhundert zu den drei großen Schreinen von Kumano. Oder wandern Sie auf dem Nakasendo-Pfad durch die zentralen Berge Japans. Diese Wanderroute wurde seit der Feudalzeit als alte Fernstraße genutzt und verband Kyoto und Tokio durch Japans zentrale Berge.

Alle Fotos (11)

Mehr über Japan

  • Warum mit AbenteuerWege Japan entdecken?

    Japan hat einzigartige Kultur und Bräuche, aber auch eine völlig einzigartige Landschaft. Uns von AbenteuerWege ist es daher eine Herzensangelegenheit, Wanderbegeisterte dabei zu unterstützen in dieses einzigartige Reiseziel einzutauchen und Japan ganz individuell erleben und entdecken können. 

    Wir bieten Ihnen die Freiheit, aus unseren bewährten Routen zu wählen, Ihre Reisebegleiter selbst auszuwählen und die japanische Kultur und Landschaft in Ihrem eigenen Tempo zu entdecken.
    Wir wissen, wie wichtig es ist, zuverlässige und tolle Partner vor Ort zu haben, die jederzeit erreichbar sind, wenn man sie braucht. 


    Wir sorgen für gemütliche Unterkünfte, eine Mischung aus Hotels und traditionellen japanischen Minshuku und Ryokan (Gästehäusern). Wir planen so viel wie möglich, so dass Sie Ihre Zeit damit verbringen können, genau das zu erkunden, was Sie in Japan sehen möchten. Sie können mit der Gewissheit buchen, dass wir alles für Sie erledigt haben.


    Unterwegs sind Sie versorgt mit hochwertigen digitalen Karten, sowie den besten Karten und Reiseführern, um sicherzustellen, dass Sie Ihren Weg finden.


    Wir sind uns sicher, Sie werden Japan lieben - genau so wie wir!

    Warum mit AbenteuerWege Japan entdecken?
  • Wann ist die beste Reisezeit für eine Wanderreise in Japan?

    Das Klima in Japan variiert je nach Jahreszeit, und jede ist kulturell wichtig. Der späte Frühling (März bis Mai) und der späte Herbst (September bis November) sind im Allgemeinen die beste Zeit für einen Besuch in Japan, wenn es kaum regnet, der Himmel klar ist und die Temperaturen mild sind. Die kälteren Monate von Dezember bis Februar sind bei den meisten Besuchern weniger beliebt, was Reisen in dieser Zeit billiger macht und die perfekte Zeit ist, um die Sehenswürdigkeiten abseits der Menschenmassen zu besuchen. Allerdings ist der Kumano Kodo in dieser Zeit nicht buchbar, da auf den hohen Pässen zu dieser Zeit oft Schnee liegt. 

     

    Kirschblüte
    Die beliebteste Reisezeit für Japan ist die Zeit der Kirschblüte, wenn Sie den magischen Anblick der blühenden Kirschbäume genießen können. Die Kirschblüte findet etwa im April und Mai statt, doch da es sich um ein natürliches Ereignis handelt, können die Daten jedes Jahr je nach Wetterlage variieren. Im wärmeren Süden beginnen die Bäume bereits Ende März zu blühen und erreichen ihren Höhepunkt etwa eine Woche nach der Blüte. In den kühleren Regionen beginnt die Blütezeit später, in der Regel Anfang Mai. Dieser Reisezeitraum ist besonders beliebt. Wenn Sie in dieser Zeit nach Japan reisen möchten, sollten Sie unsere Reisen rechtzeitig buchen.

     

    Goldene Woche
    Die "Goldene Woche" ist eine Sammlung von vier nationalen Feiertagen innerhalb von sieben Tagen (vom 29. April bis 5. Mai). Sie ist neben Neujahr und der Obon-Woche (Mitte Juli bzw. Mitte August je nach Region) eine der drei verkehrsreichsten Urlaubssaisons in Japan. Während dieser Zeit machen die Einheimischen Urlaub, und der Verkehr und die Touristenorte können sehr stark frequentiert sein. Wir empfehlen, diese Zeit nach Möglichkeit zu meiden. Wenn Sie in dieser Zeit reisen möchten, sollten Sie rechtzeitig buchen und mit höheren Preisen rechnen.

     

    Koyo
    Der Herbst ist in Japan fast so wichtig wie der Frühling, wenn Tausende von Menschen die Kunst des Momijigare praktizieren, was wörtlich übersetzt "Jagd auf rote Blätter" bedeutet. Die Farben des japanischen Herbstes sind phänomenal, denn die traditionellen Ahornbäume bringen eine breite Palette intensiver Farben hervor. Koyo beginnt im Oktober und dauert bis in den Dezember hinein - eine großartige Zeit, um Japan zu besuchen.

     

    Tokio
    Für die meisten Reisenden ist diese Stadt ein Muss, und das zu Recht! Von historischen Tempeln und Traditionen bis hin zu modernen Wolkenkratzern und Technologie. Es ist die perfekte Art und Weise, eine Wanderung durch das ländliche Japan zu beenden. Diese pulsierende Stadt ist ein ganzjähriges Reiseziel, auch wenn Sie sich im Winter einpacken und einen Regenschirm mitnehmen sollten. Im Winter, von Dezember bis März, gibt es kühle Tage mit durchschnittlich 6 °C, wobei die Temperatur selten unter den Gefrierpunkt fällt. Im Sommer, von Juni bis August, liegen die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen bei 20 bis 24 °C und die durchschnittlichen Höchsttemperaturen bei 22 bis 27 °C. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit kann es sich jedoch viel heißer anfühlen. Die beste Zeit für einen Besuch ist der späte Frühling und der Spätherbst.

    Wann ist die beste Reisezeit für eine Wanderreise in Japan?
  • Welche Gepflogenheiten erwarten mich?

    Sie können sich nicht richtig vorstellen, was Sie in Japan erwartet? Ein spannendes Land voller wunderbarer Bräuche und Gepflogenheiten. Die Japaner sind unglaublich freundlich und nachsichtig, wenn Sie ein paar Gepflogenheiten einhalten, müssen Sie gar keine Sorgen machen und mit unseren Tipps werden Sie niemandem auf die Füße treten.

    Schuhe
    Es gehört zum guten Ton, die Schuhe auszuziehen, wenn man das Haus eines anderen betritt oder teilweise auch bei Geschäften. Bei einem Wanderurlaub in Japan ziehen Sie in den traditionelleren Unterkünften, Minshuku und Ryokan, Ihre Schuhe an der Eingangstür aus und erhalten für die Dauer Ihres Aufenthalts Hausschuhe. Diese tragen Sie überall im Haus, mit Ausnahme der Toilette, für die es ein spezielles Paar Toilettenpantoffeln gibt.  Das hört sich vielleicht etwas kompliziert an, aber man gewöhnt sich schnell daran.  

    Verbeugung
    Händeschütteln ist in Japan nicht wirklich üblich.  Manche Leute bieten es aus Respekt vor Ihrer Kultur an, aber im Allgemeinen verbeugt man sich. Es ist eine schöne Erfahrung, zum ersten Mal auf die Straßen Tokios zu gehen und Gruppen von Menschen zu sehen, die sich voreinander verbeugen. Dadurch wird einem bewusst, wo man sich befindet, und es zeugt von großem Respekt, wenn Sie Aspekte der japanischen Kultur aufgreifen. Im Allgemeinen ist es nur eine kurze Verbeugung aus der Hüfte, aber tiefere Verbeugungen zeigen mehr Respekt. 

    Essstäbchen-Etikette
    Essstäbchen oder Hashi (箸) auf Japanisch werden überall verwendet. Sie können immer nach einer Gabel fragen, wenn Sie Schwierigkeiten haben (Fōku フォーク), aber es ist eine gute Idee, den Gebrauch von Stäbchen vor Ihrem Urlaub zu üben. Es reicht jedoch nicht aus, sie benutzen zu können, um zu wissen, wie sie funktionieren! Es gibt ein paar Dinge, die Sie beachten sollten. 
    Die wichtigsten sind: Stecken Sie Ihre Essstäbchen niemals in eine Schüssel mit Reis/Nudeln. Wenn Sie eine Essenspause machen, legen Sie Ihre Stäbchen auf die kleine Ablage oder an den Rand Ihres Tellers.  Ein weiterer Fauxpas wäre das Essen von einem Stäbchenpaar auf ein anderes weiterzureichen. Beides hat mit den japanischen Beerdigungsriten zu tun, bei denen große Essstäbchen verwendet werden, und das Letzte, was man tun möchte, ist, das Essen, das jemand gekocht hat, mit einer Beerdigung zu vergleichen!

    Achtsamkeit
    In der japanischen Kultur ist ein wunderbarer Sinn für Achtsamkeit tief verwurzelt. Niemand in Japan macht zwei Dinge gleichzeitig, jeder konzentriert sich auf die jeweilige Aufgabe. Niemand isst und geht gleichzeitig, oder raucht und geht gleichzeitig. Es gibt ausgewiesene Raucherzonen und Plätze vor Supermärkten, wo man essen kann. Telefonieren Sie nicht, während Sie unterwegs sind, ob zu Fuß oder in öffentlichen Verkehrsmitteln. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Telefonat. Definitiv eine Kleinigkeit, die es Wert ist, sie zu übernehmen. 

     

    Welche Gepflogenheiten erwarten mich?
EXPERTEN-BLOGEINTRÄGE
Währung:
€ - EUR - Euro
Land:
DeutschlandDeutschland