Coronavirus: Aktuelle Informationen finden Sie hier.

 
Ähnliche Touren
Haben Sie noch Fragen?
So erreichen Sie uns telefonisch unter +49 681 96849027
Geschrieben von
Hellen Stein
Hellen Stein
Marketingmanagerin

Wandern im November: 5 Reiseziele zum warm werden

Wanderreisen im November? Kein Problem, doch die Reise und das Reiseziel wollen wohl überlegt sein! Wir haben Ihnen einige Reisen zusammengestellt, die Sie Problemlos im November wandern können und bei denen Sie die Sonne genießen können.

Wandern auf der Blumeninsel Madeira

Madeira ist einfach einzigartig: Das ganzjährig milde Klima, verschwenderische Blütenpracht, charmante Dörfer, die dramatische Küste, die schroffen Gipfel und der tropische Lorbeerwald bilden eine unwiderstehliche Mischung. Während der sonnige Südwesten der Insel sich ganzjährig hervorragend zum Wandern eignet, ist der grüne Nordosten im Winter sehr regenreich und eignet sich daher nur bis Ende November und dann wieder ab Mitte Februar zum Wandern.

Wandern auf der Blumeninsel Madeira.

Istrien - mediterranes Flair und Gaumenfreuden

Wandern Sie von Küste zu Küste durch das grüne Istrien. Das istrische Hinterland, auch als kroatische Toskana bekannt, beheimatet eine sanfte Hügellandschaft aus blühenden Ginsterwiesen, unzähligen Olivenfeldern und Weinreben, sowie eleganten Zypressen- und Kiefernwäldern. Am Ende des Sommers sind die grünen Weinberge üppig behangen und wenn die Weinlese beendet ist, können Sie im Herbst dann die frisch gekelterten weißen und roten Tropfen probieren. Perfekt passen die Weine zu istrischen Trüffelgerichten - die Saison für den Edelpilz geht passenderweise bis Ende November. 

Herbstliche Weinberge am Fuße des Bergdorfes Motovun in Istrien 

Wandern auf dem Fischerpfad an Portugals Küste: Rota Vicentina

Auf der Rota Vicentina, dem sogenannten Fischerpfad an Alentejoküste in Portugal, können Sie bei einer  Wanderreise mit das ursprüngliche Portugal und die wilde Schönheit der Atlantikküste sowie die Langsamkeit des Fischerlebens erleben. Auf diesem Fernwanderweg können Sie zwischen März bis Juni und September bis November wandern.  In den Sommermonaten Juli und August ist es zu heiß zum Wandern. Im November herrscht eine angenehme Wandertemperatur, da die Tage nicht zu heiß sind. Jedoch können die Temperaturen ganz anders wahrgenommen werden, wenn ein starker Atlantikwind über die Küste hinweg weht.

Wandern ohne Gepäck auf dem Fischerpfad an der Alentejoküste entlang.

Granada und die weißen Dörfer Andalusiens

Die Gebirgsregion der Alpujarras in Andalusien verlangt geradezu danach, dass man sie zu Fuß entdeckt. Sie wandern zwischen pittoresken weißen Dörfern, die vor der imposanten Kulisse der schneebedeckten Sierra Nevada im Hintergrund malerisch an den Berghängen liegen. Juli und August sind zu heiß zum Wandern. Im November können Sie beim Wandern vielleicht schon Schnee auf den Bergspitzen entdecken. Die Tagestemperaturen liegen rund um die 17°C und sind daher angenehm, wenn es ans Wandern geht. In den Monaten Dezember bis März kann es in der Sierra Nevada zu Schneefall kommen, so dass einige Wanderungen nicht durchgeführt werden können. Die niedrigsten Temperaturen sind laut Klimadaten von Andalusien in den Wintermonaten zu erwarten. Dabei können sie auch schon mal bei 11°C liegen. Dabei gibt es regionale Unterschiede, bei denen die Temperaturen sehr schwanken. So ist in dem Gebiet Granada um die Sierra Nevada die Temperatur immer etwas extremer. Im Winter fallen die Temperaturen auf ein Grad, aufgrund der Höhe.

Trevelez, Las Alpujarras in der Sierra Nevada Südspanien

Apulien: Salentos sonnige Küste

Die Halbinsel Salento im Süden Italiens empfängt Sie mit traumhaften Naturlandschaften und typisch italienischem Essen zum genießen. Rund um den italienischen „Stiefelabsatz“ verlaufen die Adria und das Ionische Meer und laden Sie zu aussichtsreichen Küstenwanderungen durch Apuliens Süden bei Sonnenschein ein. Wandern Sie auf einsamen Küstenpfaden und lassen Sie sich von den Brisen des türkisblauen Mittelmeeres erfrischen. Auf unserer Webseite finden Sie einen achttägigen Wanderurlaub in Apulien sowie einen fünftägigen Kurztrip.

Türkisblaue Mittelmeerbuchten an Apuliens Küste

Wandern auf La Gomera

Das Klima auf La Gomera ist ganzjährig zum Wandern geeignet, Sie können im Sommer Temperaturen um die 25°C, im Winter um die 15°C erwarten. Oktober und November eignen sich ganz besonders zum Wandern auf La Gomera, die Temperaturen sind um diese Jahreszeit besonders angenehm. Die Tagestemperaturen liegen im Oktober etwa bei 27°C und im November bei ca. 25°C. Nachts kühlt es etwas ab 20°C im Oktober und ca. 18°C im November. Doch selbst in den kältesten Wintermonaten fällt die Temperatur nachts in der Regel nicht unter 15°C. Auch die anderen Kanareninseln eignen sich hervorragend für eine Wanderreise im November: Weitere Reisen Wandern ohne Gepäck finden Sie auf unserer Website: Teneriffa, Gran Canaria, El Hierro und La Palma. Sie können sich nicht entscheiden, welche Wanderreise auf den Kanaren die Richtige für Sie ist? Unser handlicher und kostenloser PDF-Wegweiser stellt Ihnen die wichtigsten Informationen zur Verfügung.  

Wandern auf La Gomera: Der grünen Insel der Kanaren

Haben Sie Fragen zu unseren Wanderreisen ohne Gruppe? Kontaktieren Sie einfach unser Expertenteam unter +49 681 41097680  und finden Sie weitere Wanderreisen, die Sie über den Winter bringen, finden Sie auf unserer Website zum Thema: Wandern in der Sonne.