Rundum-Sorglos-Garantie: Keine Umbuchungsgebühr & Geld-zurück-Garantie bei Corona-bedingtem Storno- Jetzt buchen!

 

Alpenüberquerung Oberstdorf - Ötztal

8 Tage & 7 Nächte
  • Alpenüberquerung von Oberstdorf in die Ötztaler Gletschwelt
  • Individuell wandern mit Talübernachtung und Gepäcktransport
  • Zwei Länder - zwei legendäre Routen: E5 ab Obertstdorf & Ötztaler Urweg bis Vent
  • Hüttenfeeling im Bergasthof Hermine und auf dem Ramolhaus
  • Knacken Sie die 3000er Marke bei der Überschreitung des Ramoljochs
Diese individuelle Alpenüberquerung führt Sie von Oberstdorf in die Ötztaler Gletschwerwelt. Sie wandern auf dem berühmten E5 und die beiden Königsetappen des Ötztaler Urwegs. Gehen Sie Ihr persönliches Tempo, ohne Gruppe und Führer und übernachten Sie in gemütlichen Unterkünften in Talorten und zweimal gibt es Hüttenfeeling mit Komfort im privaten Zimmer, inklusive Abendessen und gemütlichen Beisammensein. Jeden zweiten Tag liefern wir Ihnen Ihr Hauptgepäck in die Unterkunft. Erleben Sie diese sportliche Route über die Alpen von Deutschland über das beschauliche Lechtal, das grüne Inntal bis ins schroffe Pitztal. Dann der erhabene Übergang über die Ötztaler Gletscherwelt nach Sölden. Mit der Überschreitung des Ramoljochs überqueren Sie die 3000m Grenze und die Übernachtung im spektakulär gelegenen Ramolhaus ist sicherlich ein Highlight der ganzen Tour. Diese Alpenüberquerung ist eine herausfordernde Wanderung im Hochgebirge. Sie benötigen eine sehr gute Kondition und alpine Erfahrung, müssen absolut schwindelfrei und sehr trittsicher in alpinem Gelände sein. Sie ist NICHT für Anfänger geeignet!
Mehr anzeigen

Das erwartet Sie

Diese Alpenüberquerung ist ideal für sportliche und erfahrene Alpenwanderer. Sie benötigen eine sehr gute Kondition, alpine Erfahrung und müssen trittsicher und schwindelfrei sein. Sie wandern antizyklich auf Etappen des E5 und über das hochalpine Ramoljoch im Ötztal. Sie genießen dabei den Komfort von Hotels/Pensionen und erhalten Ihr Gepäck 3x während der Reise, so dass Sie mit leichtem Rucksack wandern.

Reiseart:

Individuell | Selbstbestimmt & individuell Reisen, ohne Gruppe. Die Anreise buchen unsere Kunden in Eigenregie.

Art der Aktivität:

Etappentour | Weitwanderung mit wechselnden Übernachtungsorten.

Diese Reise eignet sich für:

Passionierte Abenteurer

Perfekt wenn Sie sich für folgendes interessieren:

  • Selbstverwirklichung
  • Berge & Gipfel
  • Alpine Wanderungen

Schwierigkeitsgrad & Gelände

Wir haben diese Wanderreise als schwer eingestuft. Diese Alpenüberquerung ist nicht für Wanderanfänger geeignet. Sie bewegen Sich überwiegen zwischen 1600 und 3000m und sind somit in hochalpinem Gelände unterwegs.

Die Anforderungen der einzelnen Tagesetappen sind generell hoch. Die Gehzeiten mit teilweise bis zu 9 Stunden erfordern eine sehr gute Kondition. Auch sind einige technische Anforderungen zu meistern, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind gefordert und an besonders anspruchsvollen Stellen sind Drahtseilversicherungen und Steighilfen angebracht. Die Verwendung eines Klettergurts oder Seiles ist allerdings niemals notwendig.

Die größte Herausforderung ist es sicherlich, sich jeden Tag den Anforderungen erneut zu stellen.

Entfernungen

Unsere Wanderungen beginnen und enden immer an einer zentralen Stelle im Ort (Kirche, Bushaltestelle etc.). Zuwege zu Ihren Unterkünften sind in unseren Km-Angaben nicht eingerechnet. Für weitere Informationen sprechen Sie uns gern an.

Orientierung

Die Wanderungen sind bestens ausgeschildert. Auf dieser Reise nutzen Sie unsere eigene kostenlose App „AbenteuerWege: Karten & Routen“ zur Vorbereitung, Information und Navigation für Ihre Tagesetappen. Auch wenn die Alpenüberquerung auf gut angelegten Bergpfaden, teilweise auch auf Forst- oder Almwegen verläuft und meist gut markiert ist, müssen Sie sich an einzelnen Stellen eigeständig im Gelände orientieren können. 

Erfahrung & Fitness

Die Tour ist nur für konditionsstarke und erfahrene Wanderer geeignet. Sie beinhaltet lange Wandertage mit Gehzeiten von 6-9 Stunden. Täglich steigen Sie durchschnittlich 1000-2000 Höhenmeter auf oder ab. Sie bewegen sich auf alpinen Pfaden in großen Höhen, die über Geröll, Fels, Blockwerk und Almböden führen und übersteigen Pässe, die ausgesetzt und seilversichert sind. Sie müssen daher unbedingt trittsicher in alpinem Gelände und schwindelfrei sein. Auch wenn die Alpenüberquerung auf gut angelegten Bergpfaden, teilweise auch auf Forst- oder Almwegen verläuft und meist gut markiert ist, müssen Sie sich an einzelnen Stellen eigeständig im Gelände orientieren können. Das Wetter kann sich in den Bergen schnell ändern, daher sollten Sie über Wandererfahrung im Gebirge verfügen und müssen in der Lage sein, sich auch bei schlechter Sicht orientieren zu können.

Unsere Alpenüberquerung auf dem E5 ist selbst geführt, d.h. Sie sind verantwortlich für die Navigation, müssen Entscheidungen treffen und stets auf Ihre Sicherheit im Hochgebirge bedacht sein. Sie sollten über eine sehr gute Kondition verfügen, um dieses einmalige Erlebnis auch genießen zu können. Wir empfehlen Ihnen, vor der Reise regelmäßig zu trainieren.

Sollten Sie noch keinerlei alpine Wandererfahrung haben, empfehlen wir Ihnen eine technisch weniger anspruchsvolle Tour. Wir haben noch weitere Alpenüberquerungen wie Garmisch-Sterzing oder Füssen-Meran im Programm. Unsere Destinations-Experten helfen Ihnen gerne weiter. 

Diese Reise nicht für Kinder geeignet.

Unterkünfte

Wir bringen Sie 5x in gemütlichen Gasthöfen, Pensionen und Hotels im DZ/EZ mit Bad/Dusche in Talortschaften unter, Wir bringen Sie in 5 gemütlichen Gasthöfen,  Pensionen und Hotels im DZ/EZ mit Bad/Dusche in Talortschaften unter, 1x im Berggasthof Hermine in Madau im DZ/EZ mit Dusche/Etagen-WC und 1x in der Alpenvereinshütte Ramolhaus im Mehrbettzimmer mit Etagenbad.

In Oberstdorf haben viele Hotels an den Wochenenden einen Mindestaufenthalt von 2 Nächten. Wenn Sie am Wochenende anreisen, bringen wir Sie bei nur 1x Übernachtung evtl. in der Umgebung von Oberstdorf unter.


Verpflegung

In Ihrer Reise ist täglich ein herzhaftes Frühstück mitinbegriffen, das eine gute Grundlage für die Wanderungen legt. An Tag 2 (Madau) und Tag 6 (Ramolhaus) das Abendessen inklusive. An den anderen Tagen können Sie nach Lust und Laune Essen gehen. Bei den meisten Ihrer Unterkünfte können Sie für den nächsten Tag ein Lunchpaket vorbestellen, meist laden jedoch die wunderschön gelegenen Berghütten am  Wegesrand zur Einkehr ein.


Alleinreisende

Diese Alpenüberquerung ist nicht für Alleinreisende geeignet.

Inbegriffen
  • 5 Übernachtungen in Gasthöfen/Pension/Hotels im DZ mit Bad/WC mit Frühstück
  • 1 Übernachtung in Berghütte im Mehrbettzimmer/Etagenbad mit Halbpension
  • 1x Übernachtung in Berggasthof in Zimmer/Dusche + EtagenWC
  • 1 Transfer Holzgau - Madau
  • Gepäcktransport nach Zams, Sölden und Vent
  • Detaillierte Reiseunterlagen, Weginformationen und GPS-Kartenmaterial in unserer App „AbenteuerWege: Karten & Routen“
  • 24h-Service-Hotline während der Reise
Nicht enthalten
  • An-/Abreise
  • Fahrten mit Bergbahnen, öffentliche Busse (Zusatzkosten ca. € 60)
  • Mittagessen, teilweise Abendessen (an Tag 2 und Tag 6: Abendessen inklusive), Getränke, Proviant
  • Reiseversicherung, persönliche Ausstattung
  • Ggfs. Kurtaxe
Extras
  • Einzelzimmer
  • Zusatznächte
  • Taxi von Vent zum Ötztal Bahnhof

Verfügbarkeit

Die Alpenüberquerung kann von Mitte Juni bis Mitte September erwandert werden. Sie können Ihre Wanderung an jedem beliebigen Tag innerhalb dieses Zeitraumes starten. Wir raten zu einer frühzeitigen Buchung, da die Unterkünfte entlang der Strecke, oft schnell ausgebucht sind.

 

Wetter

Das Wetter in den Alpen wechselt sehr schnell. Sie sollten bei Ihrer Ausrüstung für alle Wetterlagen gerüstet sein, auch Schnee kann in den Bergen zu jeder Jahreszeit fallen. Besonders zu Beginn der Saison Ende Juni/Anfang Juli müssen Sie evtl. noch Altschneefelder queren. Auch bei vermeintlich schönstem Bergwetter am Morgen muss man immer mit plötzlichen Wetter- und Temperaturstürzen rechnen.

Wir empfehlen Ihnen, täglich vor Beginn Ihrer Wanderung den lokalen Wetterbericht zu prüfen. Meist sind Ihre Gastgeber bestens über die aktuelle Wetterlage informiert und helfen Ihnen gerne weiter. Es gibt auch entsprechende TV- und Radio-Nachrichten.

Eine sehr gute Website für das Alpenwetter mit recht genauen Angaben bietet der Deutsche Alpenverein an: https://www.alpenverein.de/DAV-Services/Bergwetter/. Trotzdem wissen die Einheimischen meist noch besser Bescheid und wir empfehlen, deren Ratschläge zu berücksichtigen. Die Temperaturunterschiede in den Alpen zwischen Tal und Berg können enorm sein. Lt. Deutschem Alpenverein, beträgt der Temperaturunterschied bei 1000m Höhenunterschied durchschnittlich ca. 7°C. Je nach Wetterlage kann es mehr oder weniger sein.

Anreise zum Startpunkt

Mit dem Zug: Von allen größeren Städten Deutschlands gibt es regelmäßige Verbindungen nach Oberstdorf (meist mit Umstieg in Ulm und Kempten), von Frankfurt ca. 4,5 Std. Von München fährt die Vogtlandbahn in 2,5 Std. direkt nach Oberstdorf. Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite der Bahn.

Mit dem PKW: Die Anreise mit dem PKW erfolgt in der Regel über die A7. Fahrzeit ab Ulm ca. 1,5 Std., ab Frankfurt ca. 4,5 Std.

Parken: In Oberstdorf gibt es eine Vielzahl von Langzeitparkplätzen, wo Sie Ihren Wagen für die Dauer der Reise kostenpflichtig parken können. Infos finden Sie hier: https://www.oberstdorf.de/anreise-verkehr/parken.html

Mit dem Flugzeug: Die am nächsten gelegenen Flughäfen zu Oberstdorf sind der Allgäu-Flughafen Memmingen (1 Std.), Stuttgart (2,5 Std.) oder München (2,5 Std). Den nächste Flughafen zu Meran ist Innsbruck (2 Std.)

In unserem Blog haben wir Tipps & Tricks zum Buchen einer Flugreise für Sie zusammengefasst.

Abreise vom Zielpunkt

Mit dem Zug: Von Vent können Sie mit dem lokalen Bus bis zum Ötztal Bahnhof fahren und von dort weiter mit dem Zug in Richung Deutschland oder Schweiz.

Mit dem Auto: Falls Sie ihr Auto in Oberstdorf stehen haben: Täglich 10:30 Uhr fährt von der Bushaltetelle Imst-Wolf das E5-Shuttle der Firma Prenner in Richtung Oberstdorf ab.

Gerne organisieren wir Ihnen einen Platz im Shuttle (€ 45) und evlt. ein Taxi nach Imst. Sprechen Sie uns diesbezüglich einfach an.

Gepäcktransfer

Wir transportieren Ihnen auf dieser Reise Ihr Hauptgepäck (1 Gepäckstück pro Person bis 20kg) nach Zams, nach Sölden und zum Endpunkt der Reise ins Meraner Land. Sie benötigen also lediglich Wäsche für jeweils 1 Nacht im Wanderrucksack.

Allgemeine Informationen

Zusatznächte

Sie können überall während der Reise Zusatznächte einplanen oder die Reise auch verkürzen. Gerne stellen wir Ihnen den Reiseverlauf ganz individuell nach Ihren Wünschen zusammen. Falls Sie Ihren Urlaub im Meraner Land verlängern wollen, empfehlen wir Ihnen unsere Genuss-Reise Panoramawege Meran-Ultental oder Wandern im Ultental sprechen Sie uns wegen Verlängerungsnächten im Meraner Land einfach an. 

Kur- und Ortstaxen

An einigen Orten können Kur- oder Ortstaxen anfallen. Wo möglich, übernimmt AbenteuerWege Reisen diese Taxen vorab für Sie. Nicht immer ist es möglich die Taxe im Voraus zu begleichen und Sie müssen diese in Ihrer Unterkunft direkt vor Ort zahlen. Die Höhe variiert je nach Ortschaft und beträgt in der Regel zwischen 1 € und 3 € pro Person und Nacht. 

Ausrüstung

Auf Ihrem Weg über die Alpen durchwandern Sie völlig unterschiedliche Klimazonen. So wird es während Ihrer Reise Tage geben, an denen Sie leicht bekleidet wandern und andere, an denen Sie mit Jacke, Mütze und Handschuhe, unterwegs sind. Sie müssen in den Alpen mit jedem Wetter rechnen, Schnee kann in den Höhenlagen auch in den Sommermonaten fallen. In Ihrem Informationspaket finden Sie eine detaillierte Auflistung der benötigten Wanderausrüstung für Ihre Alpenüberquerung.

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise nach Oberstdorf Tag 2 Über die Kemptner Hütte ins Lechtal 14 km Tag 3 Von Madau nach Zams 21 km Tag 4 Venet-Überschreitung ins Pitztal 12 km Tag 5 Über die Gletscherwelt vom Pitztal ins Ötztal 8,5 km Tag 6 Das Ramolhaus und die Gurgler Gletscher 8 km Tag 7 Überschreitung des Ramoljochs nach Vent 8 km Tag 8 Individuelle Abreise

Die Abenteuer Philosophie

  • Maßgeschneiderte Abenteuer Maßgeschneiderte Abenteuer
  • Unabhängigkeit Unabhängigkeit
  • Sie können uns vertrauen Sie können uns vertrauen
  • Sorgenfreies Reisen Sorgenfreies Reisen
  • Positive Wirkung Positive Wirkung
Das perfekte Abenteuer – auf Sie und Ihre Wünsche zugeschnitten
  • Persönliche Beratung durch unsere Abenteuerexperten
  • Planen Sie die Tour, die genau zu Ihren Ansprüchen passt
  • Unabhängige Starttermine – Sie entscheiden wann es losgeht!
  • Sie wählen Reisedauer und Schwierigkeitsgrad
  • Auswahl an Unterkünften unterschiedlicher Standards
  • Verschiedene Tourarten
Authentische Reiseerlebnisse – und Sie machen die Regeln!
  • Sie entscheiden, mit wem Sie reisen
  • Sie bestimmen das Tempo
  • Sie treffen Ihre eigenen Entscheidungen
  • Sie wissen was Sie wollen und gehen Ihren Weg
  • Abenteuer sind Ihre Leidenschaft – und der geben Sie nach!

 

Sie können sich sicher sein, die richtige Entscheidung für die schönste Zeit des Jahres getroffen zu haben.
  • Über 1000 unabhängige Bewertungen zu unseren Touren und unserem Service
  • Feefo Gold Award 2017-2019
  • Mehr als 15.000 zufriedene Kunden bisher
  • Mehr als 25 leidenschaftliche Abenteurer in unserem Büro in Saarbrücken
  • Mutterhaus in Glasgow mit Erfahrung seit 2003
  • Weiterer Standort in Colorado/USA
  • Netzwerk an zuverlässigen Partnern weltweit
Sie können ganz gelassen in den Urlaub starten – denn wir haben Ihre Reise bis ins letzte Detail geplant
  • Wir planen jede Reise so wie wir es auch für uns selbst tun würden
  • Hochwertige und sorgfältig ausgewählte Unterkünfte
  • Reibungsloser Ablauf und zuverlässige Partner vor Ort
  • Gut verständliche Reiseinformationen & unsere brandheißen Insider Tipps
  • Ausführliche Karten, Wegbeschreibungen & unsere mobile GPS App
  • Sicherheit während der Reise durch 24/7 Service-Hotline
Sie reisen auf die richtige Art und Weise – nicht als Teil des Massentourismus, sondern mit positiver Auswirkung auf Menschen und Umwelt
  • Sie reisen fair und verantwortungsbewusst
  • Echter und ehrlicher Kontakt mit den Menschen vor Ort
  • Sie entdecken Schätze abseits der ausgetretenen Touristenpfade
  • Reisen in kleiner Gruppe: weniger negative Auswirkungen auf die Umwelt
  • Sie unterstützen kleine familiengeführte Unternehmen
  • Trauen Sie sich etwas Neues – und wachsen Sie über sich hinaus!

 

GALERIE

  • Alpenüberquerungen Webinar mit AbenteuerWege

    Wir geben Ihnen in unserem Webinar einen Überblick über unsere Alpenüberquerungen, von relativ leicht bis sehr anspruchsvoll.

    Danach durchwandern wir mit Ihnen unsere aktuell anspruchsvollste Alpenüberquerung auf dem E5 auf einer kleinen virtuellen Reise.

    Inhalt:

    1. Allgemeine Informationen & Häufig gestellte Fragen
    2. Alpenüberquerungen im Programm bei AbenteuerWege im Vergleich
      1. Leichte Alpenüberquerung in der Schweiz von Klosters nach Tirano
      2. Leichte Alpenüberquerung von Füssen nach Meran
      3. Mittelschwere Alpenüberquerung von Garmisch nach Sterzing
      4. Schwere Alpenüberquerung von Oberstdorf ins Ötztal
      5. Schwere Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran (E5)
    3. Virtuelle Reise E5: Oberstdorf-Meran

    Haben Sie noch Fragen zu unseren Alpenüberquerungen?

    In unserem Kostenlosen Wegweiser zum Downloaden finden Sie reichlich Insidertipps zur Reise, zu den verschiedenen Routen, Wegbeschaffenheit, zur besten Reisezeit, Packhilfe und vieles mehr kompakt in einem praktischen PDF, dass sich auch zum Ausdrucken eignet.

    youtube icon
  • Kostenlosen E5 Wegweiser herunterladen

    Haben Sie noch Fragen zur Alpenüberquerung auf dem E5?

    In unserem Kostenlosen Wegweiser zum Downloaden finden Sie reichlich Insidertipps zur Reise, zu den verschiedenen Routen, Wegbeschaffenheit, zur besten Reisezeit, Packhilfe und vieles mehr kompakt in einem praktischen PDF, dass sich auch zum Ausdrucken eignet.

    Downloaden Sie hier Ihren kostenlosen Wegweiser zur E5!

    Kostenlosen E5 Wegweiser herunterladen
  • Anja's Tipps für den E5

    Unsere Produktmanagerin für die Alpen, Anja, ist seit Ihren Kindheitstagen in den Bergen unterwegs und hat ein paar Tipps für Sie:

    Gut trainiert auf den E5

    Ich empfehle jedem für den E5 zu trainieren. Die täglich zu bewältigenden Strecken und Höhenmeter, kostet mehr Kraft, als wir „Flachlandtiroler“ uns vorstellen. Eine alte, aber effektive Methode, um fit für die Berge zu werden: mehrere Wochen vorher täglich 100x auf einen Stuhl steigen. Probieren Sie es aus.

    Starten Sie früh

    Starten Sie Ihren Wandertag so früh als möglich. Bergsteiger sagen: den höchsten Punkt sollte man vor dem Mittag erreicht haben. So hat man kühle Temperaturen beim Aufstieg und vermeidet es, nachmittags in etwaige Wärmegewitter zu geraten. Außerdem sollte man immer einen Zeitpuffer haben.

    Pausen

    Bei langen Wandertagen wie am E5 ist es besonders wichtig, regelmäßig und rechtzeitig Pausen einzuplanen. Machen Sie eine Pause, schon bevor Sie sich erschöpft fühlen. Für den Notfall Schokolade oder Traubenzucker einpacken, für einen schnellen Energie-Boost.

    Tipps für die Packliste

    In meinen Rucksack gehen immer Blasenpflaster, Elektrolyte-Tabletten, Mütze und Handschuhe (bei einem Wetterumschwung kann es in den Bergen auch im Sommer eisig kalt werden), eine Trillerpfeife (falls man im Nebel gefunden werden muss) und eine Powerbank fürs Handy.

     

    Haben Sie noch Fragen zur Alpenüberquerung auf dem E5?

    In unserem Kostenlosen Wegweiser zum Downloaden finden Sie reichlich Insidertipps zur Reise, zu den verschiedenen Routen, Wegbeschaffenheit, zur besten Reisezeit, Packhilfe und vieles mehr kompakt in einem praktischen PDF, dass sich auch zum Ausdrucken eignet.

    Downloaden Sie hier Ihren kostenlosen Wegweiser zur E5!

    Anja's Tipps für den E5
  • Häuftig gestellte Fragen zum E5

    Welche Ausrüstung benötige ich?

    Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, die gut eingelaufen sind, sind das A & O für eine gelungene Alpenüberquerung. Komfortable Funktionskleidung, sowie eine regenfeste Jacke und ein gut sitzender Rucksack mit ca. 30-40l Volumen sind essentiell. Wanderstöcke können die Belastung für die Gelenke erheblich mindern. Zu Beginn und Ende der Wandersaison sind Grödel (Schuhketten für besseren Halt bei Schnee) zu empfehlen.

    Warum kann ich nicht schon im Mai buchen? Wann ist die beste Reisezeit?

    Die Alpenüberquerung ist von Ende Juni bis Mitte September begehbar. Früher oder später sind die Alpenpässe meist nicht begehbar und die Wetterlagen in den Hochalpen sind noch zu extrem. Selbst im späten Juni liegen oft noch Restschneefelder entlang der Route. Schnee kann übrigens zu jeder Jahreszeit fallen. Im Juli und vor August bilden sich an heißen Tagen oft Wärmegewitter am Nachmittag. Im September sinkt die Temperatur, zwar ist das Wetter stabiler, es kann aber auch schon kalte und winterliche Einbrüche geben. Die Weitsicht ist im September allerdings oft am besten.

    Ich habe keine alpine Erfahrung, kann ich den E5 trotzdem meistern?

    Wir empfehlen den E5 nicht für Wanderanfänger. Sie sollten über eine sehr gute Kondition verfügen, als auch trittsicher und schwindelfrei sein und über Wandererfahrung im Gebirge verfügen. Das Wetter kann sich schnell ändern und Sie müssen in der Lage sein, sich auch bei schlechter Sicht orientieren zu können. Täglich steigen Sie durchschnittlich 1000-1500 Höhenmeter auf oder ab. Sie bewegen sich auf alpinen Pfaden, die über Geröll, Fels und rutschige Almböden führen und übersteigen Pässe, die teilweise ausgesetzt und seilgesichert sind. Wir empfehlen, vor der Tour regelmäßig zu trainieren. Für Wanderanfänger empfehlen wir eine leichtere Alpenüberquerung wie Klosters-Tirano oder Füssen-Meran.

     

    Haben Sie noch Fragen zur Alpenüberquerung auf dem E5?

    In unserem Kostenlosen Wegweiser zum Downloaden finden Sie reichlich Insidertipps zur Reise, zu den verschiedenen Routen, Wegbeschaffenheit, zur besten Reisezeit, Packhilfe und vieles mehr kompakt in einem praktischen PDF, dass sich auch zum Ausdrucken eignet.

    Downloaden Sie hier Ihren kostenlosen Wegweiser zur E5!

    Schneebedeckter Übergang über das Pitzaler Jöchl auf der E5-Alpenüberquerung

EXPERTEN-BLOGEINTRÄGE

Währung:
€ - EUR - Euro
Land:
DeutschlandDeutschland