Irland - Wandern auf den Britischen Inseln

AbenteuerWege Reisen, Entdeckung, FAQ, Inselwandern, Irland, Rundreise, Wandern, Wandern ohne Gepäck, Wandertipps, Wegweiser

Wandern in Irland – die grüne Insel im Überblick

19 Okt , 2018  

Dass Irland traumhafte Szenerien und Naturerlebnisse bietet wird wohl kaum jemand leugnen können. Doch ein nicht zu unterschätzender Faktor, der einen Wanderurlaub in Irland noch einzigartiger macht, sind die herzlichen Gastgeber! Die Lebensfreude und Geselligkeit der Iren ist einfach ansteckend. Stellen Sie sich vor, Sie entspannen bei einem wohlverdienten Frischgezapften im urigen Pub bei irischer Folkmusik, kehren anschließend in Ihrem gemütlichen B&B ein und bekommen am nächsten Morgen ein herzhaftes Frühstück serviert.

Geselligkeit & Lebensfreude finden Sie in irischen Pubs

Geselligkeit & Lebensfreude finden Sie in irischen Pubs

 

Oder noch besser – lassen Sie sich doch einfach von meinem Blogbeitrag inspirieren und planen Sie dann Ihr ganz persönliches Wanderabenteuer auf der grünen Insel…

 

Wandern auf der „Grünen Insel“ Irland

Bei der Bezeichnung Irlands als „Grüne Insel“ bekommt sicherlich jeder direkt eine deutliche, klischeehafte Vorstellung im Kopf. Und das Klischee verspricht nichts Falsches! – Saftig grüne Schafweiden bedecken die sanfte Hügellandschaft der drittgrößten europäischen Insel.  Und Irland bietet sogar noch Einiges mehr, was ich Ihnen mit diesem Blogbeitrag zeigen möchte:

 

Der Wicklow Way – Sanfte Berglandschaft vor Dublins Toren

Unmittelbar vor den Toren Dublins startet der traditionsreichste Fernwanderweg Irlands. Der Wicklow Way verläuft von Nord nach Süd durch die namensgebenden Wicklow Mountains. Friedliche, gerundete Berge und einsame Moore bestimmen hier das Landschaftsbild. Im Sommer färbt das blühende Heidekraut die Strauchlandschaft an den Berghängen violett ein. Die bunten Gärten prächtiger Herrenhäuser sorgen für zusätzliche Farbakzente in der einsamen Szenerie und faszinierende Monumente wie die Klosterruine Glendalough machen die bewegte irische Geschichte greifbar.

Grünende und blühende Landschaft in den Wicklow Mountains

Grünende und blühende Landschaft in den Wicklow Mountains

 

Im Originalverlauf (Norden nach Süden) liegen die anspruchsvolleren Abschnitte direkt am Anfang. Es ist aber auch möglich im Süden zu starten, mit anfangs leichteren Etappen, jedoch ohne unsere speziellen Wegbeschreibungen. Die Wanderreise auf dem Wicklow Way ist grundsätzlich recht anspruchsvoll und für Wanderer mit guter Kondition ausgelegt. Täglich überwinden Sie lange Distanzen und der Weg führt stetig auf und ab.

Die Wanderungen führen über gut gepflegte Waldwege, kleine Nebenstraßen, Wanderpfade und Stege, aber zum Teil auch, wie bei irischen Fernwanderwegen üblich, auf asphaltierten kleinen Nebenstraßen (rund 25%). Als offizieller Fernwanderweg ist der Wicklow Way bestens ausgeschildert, mit einem gelben Wanderer plus Richtungspfeil.

 

Irlands wilde Westküste

Die Westküste Irlands ist von den peitschenden Wellen des Atlantiks gezeichnet. Schroffe Klippen wie die Cliffs of Moher sind markante Wahrzeichen und wechseln sich mit wunderschönen Sandstränden in verlassenen Buchten ab.

Im äußersten Westen Irlands entdeckt man auf Wanderungen durch Connemara das ursprüngliche Irland. Imposante Berge und hunderte klare Seen schmücken die mystische Torfmoorlandschaft. Unsere Wanderreise in Connemara erfordert keine überdurchschnittliche Fitness, da das Terrain einfach zu begehen ist und keine steilen An- und Abstiege auf Sie warten. Die Wanderwege sind nicht ausgeschildert, mit unseren Karten und Wegbeschreibungen können Sie sich jedoch problemlos orientieren.

Dog's Bay - Traumhafter Sandstrand an Connemaras Küste

Dog’s Bay – Traumhafter Sandstrand an Connemaras Küste

 

Etwas weiter südlich heißt es dann quasi „einmal zum Mond und zurück“: Im Burren Nationalpark prägen bizarre Kalksteinformationen die einzigartige mondähnliche Landschaft und Überreste frühzeitlicher irischer Siedlungen bezeugen die reiche Geschichte der Region. Einer der aufregendendsten Küstenwanderwege Irlands führt zu den berühmten Cliffs of Moher. Folgen Sie dem schmalen Trampelpfad entlang der imposanten Steilklippen, die über 200m hoch aus dem Meer herausragen.

Auf unserer Wanderreise auf dem Burren Way sind zwei der fünf Etappen etwas über 20 km lang, jedoch bergen die Wanderungen grundsätzlich keine technischen Schwierigkeiten oder Anstiege. Die Tour ist daher mit einer angemessen Grundkondition zu meistern, Sie sollten aber Grundkenntnisse im Kartenlesen und Navigieren besitzen, da die Wanderwege nur teilweise ausgeschildert sind. 

Im Mai 2017 war ich selbst vor Ort und berichte davon in meinem Reisebericht vom Wandern auf dem Burren Way.

Spektakuläre Steilküste an den Cliffs of Moher

Spektakuläre Steilküste an den Cliffs of Moher

 

Die wildromantische Landschaft der Dingle-Halbinsel wurde einst von National Geographic als „schönster Ort der Erde“ bezeichnet. Dramatische Klippen, üppige Wiesen, blühende Heide, goldene Sandstrände und urige kleine Dörfer –  hier finden Sie alles, was Sie sich für eine Wanderreise in Irland nur wünschen können! Wir schlagen Ihnen vor, dass Sie einfach selbst auf dem Dingle Way wandern, um sich persönlich davon zu überzeugen. Auf dem schönsten Fernwanderweg in Irland erwarten Sie moderate Tagesetappen, mit einigen Auf- und Abstiegen. Eine gute Grundkondition ist daher Voraussetzung. Die Wanderungen sind gut ausgeschildert.

Lesen Sie auch Maikes Reisebericht über die Dingle-Halbinsel für weitere Eindrücke und Erfahrungen.

Maike auf dem Dingle Way an Irlands Westküste

Maike auf dem Dingle Way an Irlands Westküste

 

Die geheimnisvolle Beara-Halbinsel in der südwestlichen Ecke Irlands gilt bei vielen Wanderern noch immer als Geheimtipp. Hier wandern Sie zwischen Bergen und Meer entlang der Buchten von Bantry und Kenmare, fernab des Massentourismus. Mit etwas Glück können Sie von den Küstenpfaden aus im Sommer und Herbst Wale oder Delfine beobachten, die sich in den Buchten tummeln. Farbenfrohe Fischerdörfchen wie Eyeries und Castletownbere, in denen Sie übernachten, sind weitere Highlights auf dieser Tour.

Auf unserer Wanderreise auf dem Beara Way ist eine gute Grundkondition ausreichend, da es kaum steile Anstiege zu überwinden gibt. Der Wanderweg ist zudem größtenteils gut markiert und beschildert, mithilfe unserer Wegbeschreibungen und Karten sollten Sie sich aber sowieso zurechtfinden.

Die Beara-Halbinsel - noch immer ein Geheimtipp zum Wandern in Irland

Die Beara-Halbinsel – noch immer ein Geheimtipp zum Wandern in Irland

 

Der Kerry Way ist mit 211 km der längste Fernwanderweg Irlands. Er startet und endet in Killarney, einer Kleinstadt rund 20 km südlich des internationalen Flughafens Kerry. In traditionell neun Tagesetappen verläuft er zwischen schroffen Bergen, durch stille Täler, entlang friedlicher Bäche und rauschender Wasserfälle, vorbei an gespenstischen Mooren und der dramatischen Atlantikküste.

Der Fernwanderweg ist durchgängig gut ausgeschildert, mit einem gelben Wanderer-Symbol. Auf unserer 12-tägigen Wanderreise auf dem Kerry Way in Irland wandern Sie den kompletten Weg – eine anspruchsvolle Tour mit einigen längeren Tagesetappen von über 20 km Distanz. Wir können die Reise für Sie aber auch auf eine Woche kürzen, indem Sie ein paar Etappen per Bus überspringen oder Sie wandern nur den ersten Abschnitt des Fernwanderweges auf unserem 5-tägigen Kerry Way Kurztrip.

Grüne Täler auf dem Kerry Way

Grüne Täler auf dem Kerry Way

 

Best of Irland – Roadtrip in Irlands schönste Ecken

Eine Rundreise mit dem Auto ist perfekt geeignet, um viele verschiedene, spektakuläre Naturlandschaften und Sehenswürdigkeiten zu besuchen. In Irlands Hauptstadt Dublin, einer der aufregendsten Metropolen Europas, beginnt Ihr Irland-Abenteuer. Über Irlands Straßen geht es dann eine Woche lang zu bekannten Orten wie dem Rock of Cashel, dem Ring of Kerry, nach Galway und zu den Cliffs of Moher. Wenn Sie möchten, können Sie einige der schönsten Abschnitte beliebter irischer Fernwanderwege, wie dem Wicklow, Kerry oder Burren Way.

In meinem Blogbeitrag zum Autofahren in Irland beantworte ich einige Fragen zum Drive & Hike.

Rundreise zu den Highlights der "Grünen Insel"

Rundreise zu den Highlights der „Grünen Insel“

 

Da der Reiseverlauf mit optionalen Wanderungen und Ausflügen flexibel und spontan ist, können Sie auch den Schwierigkeitsgrad individuell an Ihre eigenen Vorlieben und Ihre Fitness anpassen. Unsere kombinierte Wanderreise Best of Irland: Drive & Hike ist also für so ziemlich jeden Abenteuerer, der die grüne Insel entdecken möchte geeignet.

 

Nordirland – Der ebenbürtige Geheimtipp

Viele Abenteurer haben den kleinsten Landesteil Großbritanniens bisher noch nicht auf ihrer Bucket-List. Doch Nordirland muss sich landschaftlich definitiv nicht hinter dem restlichen Königreich und auch nicht hinter den anderen Regionen der grünen Insel verstecken. Einzigartige Küstenszenerien, üppige Täler und herrliche Ausblicke über die Nordirische See machen das Land zu einem attraktiven Reiseziel für einen Wanderurlaub.

An der Küste wartet mit dem Giant’s Causeway ein wahrlich gigantisches und zugleich skurriles Highlight auf Sie. Zehntausende, meist sechseckige, Basaltsäulen mit einer Höhe von bis zu 12 Metern bilden den „Damm der Riesen“ der zu Recht zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Im Hinterland laden die üppig bewaldeten Täler der Glens of Antrim im Glenariff Naturpark zum Wandern ein.

Bizarre Basaltsäulen am "Giant's Causeway" in Nordirland

Bizarre Basaltsäulen am „Giant’s Causeway“ in Nordirland

 

Wenige Kilometer vor der Küste haben Tierfreunde gute Chancen, auf ihre Kosten zu kommen. Per Fähre geht es nach Rathlin Island. Die Insel zählt nur rund 70 Bewohner, die meisten davon Fischer und Kunsthandwerker. Dafür beheimatet sie aber gerade im Frühjahr unzählige nistende Seevogelkolonien.

Wandeln Sie auf den Spuren von „Game of Thrones“ bei einer Wanderreise in Nordirland. Wir haben zwei verschiedene Alternativen für Sie vorbereitet: Unser 6-tägiger Reiseverlauf führt Sie an die Causeway Coast und nach Rathlin Island, unsere 8-Tages-Variante ergänzt diese Wanderreise um Wanderungen durch die Wälder und Täler des Glenariff Naturparkes. Die Tagesetappen erfordern eine passable Grundkondition und sind gut ausgeschildert.

 

In ihrem Blogbeitrag führt Hellen die 5 besten Gründe, um Irland zu besuchen, auf.

 

Auf unserer Website haben wir für Sie eine Übersicht zu all unseren Wanderreisen in Großbritannien und Irland. Nehmen Sie einfach per Mail oder telefonisch (+49 681 41097680) Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich für eine Reise interessieren oder weitere Fragen haben. Wir freuen uns auf Sie und helfen Ihnen gerne dabei, Ihren Traumurlaub zu verwirklichen!

 

, , , , , , , , ,

Lisa Zwilling Von
Ich liebe es von klein auf zu reisen und draußen in der Natur zu sein. Nachdem ich ein Jahr in Mexiko gelebt habe und den Mont Blanc bestiegen habe bin ich so froh, nun als Abenteuer- und Destinationsexpertin bei AbenteuerWege Reisen anderen Menschen eine abenteuerliche Reise organisieren zu können.