Auto im Linksverkehr auf dem Ring of Kerry, Irland

Entdeckung, Großbritannien, Irland, Rundreise, Wegweiser

Autofahren in Irland – So einfach ist Drive & Hike

16 Mrz , 2018  

Während einer Autofahrt auf den Britischen Inseln kann es dem ein oder anderen etwas mulmig werden, denn das Fahren auf der linken Seite ist ungewohnt.

Gut vorbereitet und nach ein paar Kilometern auf den Straßen finden Sie sich im Linksverkehr aber schnell zurecht. Hier haben wir Ihnen einige Informationen und Tipps zum „links fahren“ zusammengestellt:

Im Auto – Werden Sie sich über Gemeinsamkeiten und Unterschiede bewusst!

Was bleibt?

Die Pedale können Sie wie gewohnt nutzen, ohne darüber nachzudenken. Kupplung links, Bremspedal in der Mitte und Gas auf der rechten Seite.

Was ist anders?

Sie sitzen als Fahrer auf der rechten Seite des Autos – das bedeutet: Der Schaltknüppel befindet sich links von Ihnen. Nun Vorsicht bei den Gängen. Der erste Gang befindet sich in der Regel links außen usw., gleiche Anordnung also wie bei uns. Diese kann jedoch im Ausnahmefall, abhängig von der Automarke variieren. Allerdings müssen Sie die Schaltung mit der linken Hand betätigen, das benötigt in der Regel etwas Übung.

Prüfen Sie Ihren Tacho, manchmal ist er in Kilometer pro Stunde und zusätzlich in Meilen pro Stunde angegeben.

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen in Irland sind in Stundenkilometern beschriftet. Machen Sie sich mit Ihrem Tacho vertraut, damit Sie ggf. nicht ausversehen auf die falsche Anzeige schauen.

Scheibenwischer und Blinker befinden sich in der Regel an den gegenüberliegenden Seiten.

Tipp: Wieso versuchen Sie es nicht mit einem Leihwagen mit Automatikgetriebe? Dann fällt ihnen das Schalten mit der linken Hand nicht so schwer.

Beschilderung in Irland

In Irland wird alles auf Gälisch und Englisch ausgeschildert, allerdings sollten Sie darauf achten, je weiter Sie in die ländlichen Regionen kommen, können die Schilder auch ausschließlich auf Gälisch beschriftet sein. Zudem sind in ländlichen Gegenden nicht immer die Kilometerangaben korrekt. In abgelegenen Gegenden kann es durchaus mal passieren, dass ein Schild irgendwo abgefallen ist und dann an anderer Stelle wiederverwendet wird, und somit die Kilometer Angabe zum entsprechenden Ort nicht ganz stimmt.

Tanken in Irland

Wenn Sie einen Mietwagen gebucht haben, wird Ihnen dieser normalerweise vollgetankt ausgehändigt. In abgelegeneren Regionen, finden Sie seltener eine Tankstelle. Aus diesem Grund sollten Sie in größeren Orten immer volltanken und sicherstellen, dass Sie ohne Probleme bis zur nächsten Tankstelle kommen.

Maut

Auf einigen wenigen Motorways in Irland wird Maut verlangt. Die Gebühr liegt meist zwischen 2-3€. Einige können meist bar bezahlt werden, daher ist es ganz handlich etwas Kleingeld parat zu haben. Weitere Informationen finden Sie beispielsweise auf der Seite des ADAC. Fragen Sie ggf. bei Ihrer Autovermietung nach.

 

 

Besonderheiten im Straßenverkehr (Linksverkehr)

Abgesehen davon, dass Sie offensichtlich auf der linken Seite fahren müssen, gibt es noch ein paar Eigenheiten zu beachten.

Gibt es in Irland ein Rechts-Vor-Links?

Normalerweise wird die Vorfahrt über ein „Give-Way“-Schild geregelt. Gibt es kein Schild, fahren Sie vorsichtig an die Kreuzung an, es gilt dann auch rechts vor links.

Fußgänger in ländlichen Gegenden

In ländlichen Gegenden und kleinen Dörfern gibt es kaum Bürgersteige. Bushaltestellen auf dem Land sind nicht immer offensichtlich und können auch einfach ohne Kennzeichen an der Straße sein. Dies hat zur Folge, dass Fußgänger auf der Straße laufen müssen.

Der Kreisverkehr im Linksverkehr

Im Kreisverkehr in Irland müssen Sie nach links einbiegen. Der Kreisverkehr geht im Uhrzeigersinn. Achten Sie auf den restlichen Verkehr und auf Ihre Spur. Sie werden merken, dass es logisch ist, entsprechend abzubiegen.

Abbiegen mit Vorsicht

Konzentrieren Sie sich besonders beim Abbiegen darauf, auf welcher Seite Sie weiterfahren müssen. Hier biegt man aus Gewohnheit leicht auf die falsche Seite ab.

Single Track Roads

In Irland gibt es in abgelegeneren Gegenden sogenannte „Single Track Roads“, einspurige Straßen mit Ausweichbuchten an den Seiten, sollte Gegenverkehr kommen. Beachten Sie, dass Sie hier nach Links und nicht wie gewohnt nach rechts ausweichen müssen. Teilweise muss man ein Stück zurücksetzen um die nächstgelegene Ausweichbucht zu erreichen.

Hier finden Sie allgemeine Information zum Autofahren in Irland.

Gibt es einen Unterschied zum Autofahren in Großbritannien?

Der Tacho ist anstelle von Kilometern pro Stunde, in der Regel mit Meilen pro Stunde beschriftet (gilt auch für Nordirland). Hierzu brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, denn die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der Straße sind ebenfalls mit Meilen pro Stunde angegeben. Es ist also im Grunde keine Umrechnung notwendig.

Sie finden hier aber auch einen praktischen Umrechner.

In Großbritannien gilt kein rechts vor links. Sie finden entweder ein „Give way“-Schild oder eine Farbmarkierung oder fahren vorsichtig an die Kreuzung und verständigen sich per Handzeichen mit den anderen Verkehrsteilnehmern.

Lesen Sie weitere allgemeine Information zum Autofahren im Vereinigten Königreich.

 

Die Erste Fahrt im Linksverkehr

  • Schauen Sie sich Ihre Route vorher an (auch wenn Sie mit Navi fahren)
  • Schauen Sie sich Tachoanzeige, Blinker, Scheibenwischer und Schaltung in Ruhe an und probieren Sie alles einmal aus, bevor Sie losfahren
  • Schalten Sie einmal alle Gänge in Ruhe durch (außer bei Automatik)
  • Drehen Sie zur Übung ein paar Runden auf dem Parkplatz bevor Sie weiterfahren
  • Orientieren Sie sich am Mittelstreifen und den anderen Verkehrsteilnehmern
  • Bitten Sie Ihre Mitfahrer ebenfalls ein Auge offen zu halten

Allgemein gilt, machen Sie sich nicht zu viele Sorgen, aber seien Sie Wachsam. Besonders in dichterem Verkehr bleibt Ihnen logischerweise meist kaum eine andere Wahl als sich korrekt einzuordnen. Seien Sie auf abgelegenen Straßen ohne Mittelstreifen besonders Vorsichtig, dort ist es schwieriger sich daran zu erinnern auf der linken Seite zu fahren.

Bitte beachten Sie, dass hier nicht alle Verkehrsregeln aufgezählt sind, die je nach Reiseziel gültig sind. Bevor Sie losfahren, informieren Sie sich über die allgemeinen Verkehrsregeln des jeweiligen Landes. Beachten Sie auch die Führerscheinregelungen Ihres Urlaubslandes.


Hat Sie die Abenteuerlust erfasst? Finden Sie Ihr persönliches Highlight bei einer Wanderreise für Selbstfahrer in Irland oder bei einer individuellen Drive & Hike Reise in Schottland.

 

Lisa Zwilling Von
Ich liebe es von klein auf zu reisen und draußen in der Natur zu sein. Nachdem ich ein Jahr in Mexiko gelebt habe und den Mont Blanc bestiegen habe bin ich so froh, nun als Abenteuer- und Destinationsexpertin bei AbenteuerWege Reisen anderen Menschen eine abenteuerliche Reise organisieren zu können.