Anscheinend befinden Sie sich in USA - klicken Sie hier um unsere USA Website zu besuchen. US 

Abenteurer gesucht! Hier geht's zum Karrierebereich.

 
Ähnliche Touren
Haben Sie noch Fragen?
So erreichen Sie uns telefonisch unter +49 681 41097680
Geschrieben von
Tanja Bommer
Tanja Bommer

Via Francigena: Der nächste Punkt auf Ihrer Abenteuer Bucket List?

Bevor ich bei AbenteuerWege Reisen anfing, hatte ich noch nie von der "Via Francigena" gehört. Als Italien-Fan - immer auf der Suche nach der als nächstes zu erkundenden Gegend - konnte ich nicht glauben, wie wenig über diesen Weg geschrieben wird. Ein 1800 km langer Pilgerweg von Canterbury nach Rom, durch die Schweiz, über die Alpen sowie den großen St. Bernhard-Pass und dann durch Italien, um die "Ewige Stadt" zu erreichen. Auch wenn ich nur einen Teil der Strecke gegangen bin, war meine Vorfreude auf die Wanderung riesig. Deswegen möchte ich nun einen Einblick in meine Reise geben und meine Erfahrungen mit Ihnen teilen.

Da diese Route oft mit anderen Pilger- und Camino-Wanderungen verglichen wird, ist es meiner Meinung nach wichtig zu wissen, dass die Wanderung auf der Via Francigena eine ganz andere Erfahrung ist als zum Beispiel eine Wanderung auf dem bekannteren Jakobsweg. Für mich ist es eine authentischere Erfahrung, die in keinster Weise mit anderen Pilgerreisen verglichen werden sollte - vor allem nicht mit dem Jakobsweg. Doch ich bin mir sicher, dass hier alle eine großartige Zeit verbringen werden. Unabhängig davon, ob dies die erste Pilgerreise oder eine von vielen ist.

Hier sind einige Tipps, die ich vor meiner Abreise gerne gewusst hätte:

Im Juli und August kann es heiß sein

Das ist in den meisten Teilen Europas der Fall, aber auf der Via Francigena gibt es tatsächlich nicht viel Schatten. Der größte Teil des Weges führt über Feldwege, gepflasterte Straßen und Pfade, die der Sonne ausgesetzt sind. Da ich im Juli unterwegs war, habe ich mir angewöhnt, früh zu frühstücken (gegen 7 Uhr) und gegen 7.30 Uhr loszugehen, um nicht in der Nachmittagshitze zu laufen. Danach habe ich ein wohlverdientes Nachmittagsschläfchen gehalten und die frühen Abendstunden genossen, als die Temperaturen abgekühlt waren. Wenn Sie die Möglichkeit haben, würde ich für diese Reise den Frühling oder den Herbst empfehlen.

Blick auf den Weg zur Isola Farnese

Blick auf den Weg zur Isola Farnese

Die Unterkünfte sind während der gesamten Reise sehr unterschiedlich

Das liegt ganz einfach daran, dass man durch kleine ländliche Städte wandert, in denen die Unterkunftsmöglichkeiten oft begrenzt sind. Obwohl diese Route seit 1994 besteht und seitdem als "Via Francigena - eine europäische Kulturstraße" bezeichnet wird, befindet sie sich im Vergleich zu anderen Camino-Reisen wie dem beliebten Jakobsweg noch in der Entwicklung. Doch sie gewinnt mit jedem Jahr an Beliebtheit; und das ist gut so, denn so können auch wir Ihnen die schönsten Unterkünfte anbieten. 

Einen ganz besonderen Charme hat das Gästehaus Castello di ProcenoDas kleine Haus, mitten in den mittelalterlichen Mauern des Städtchens gelegen, scheint ebenso wie die Umgebung in der Zeit stehen geblieben zu sein. Freuen Sie sich auf ein authentisches Erlebnis, italienische Gastfreundschaft und ein außergewöhnlich leckeres Frühstück. 

Castello di Proceno

Es ist ein Abenteuer!

Es gibt nicht so viele Artikel oder Veröffentlichungen über die Via Francigena, wie man sie von anderen Caminos kennt. Nachdem ich mich vor meiner Abreise über die uneinheitliche Beschilderung informiert hatte, war ich jedoch ziemlich überrascht und beeindruckt von der Wegemarkierung. Es ist schön zu sehen, dass die örtlichen Behörden die Wegweiser verbessern. Dennoch ist die Beschilderung leider noch nicht beständig, was bedeutet, dass man ziemlich autark sein und sich gut orientieren können muss. Mithilfe der AbenteuerWege App und der dort enthaltenen digitalen Karten habe ich mich trotzdem immer gut ausgerüstet gefühlt (und habe mich an keinem Punkt verlaufen - YAY). Ebenfalls gut zu wissen: Die Pfade sind abgelegen und sehr ruhig. Wer entspannen und abschalten will, wird diese Tour lieben. Das heißt jedoch auch, dass, wenn Sie viele neue Leute treffen und mit ihnen wandern möchten, dies vielleicht nicht die richtige Pilgerroute für Sie ist. Ich hingegen habe das Wandern und die Ruhe wirklich genossen; das einzige Geräusch war das Zwitschern der Vögel oder eine italienische Stimme in der Ferne, wenn ich mich der nächsten Stadt näherte.

Wunderschöne Aussichten während der gesamten Reise

Wunderschöne Aussichten während der gesamten Reise!

Verbringen Sie mindestens eine zusätzliche Nacht in Rom

Die Städte und Dörfer, durch die Sie wandern und in denen Sie übernachten, sind sehr klein und ländlich. Wenn Sie Rom erreichen, freuen Sie sich bestimmt darauf, die Stadt zu erkunden! Nicht, dass Sie eine Ausrede bräuchten, um eine zusätzliche Nacht in Rom zu verbringen, denn es ist eine der schönsten und interessantesten Städte, in denen ich je gewesen bin. Aber ich kann es Ihnen nur ans Herz legen, ein paar Tage an das Ende der Reise anzuhängen. Denn als ich im Hotel ankam, war ich am selbigen Tag viel zu erschöpft, um noch einen Spaziergang durch Rom zu machen. Mit einer Zusatznacht kann man seine müden Beine ausruhen und den nächsten Tag komplett damit verbringen die Stadt zu entdecken. Wir haben in Rom im Hotel "Papavista Relais" übernachtet, welches perfekt gelegen war. Mein Highlight: Wie auf dem Foto zu sehen ist, konnte ich aus dem Fenster meines Zimmers den Vatikan betrachten.

Mein Blick aus dem Schlafzimmer des Hotels in Rom

Mein Blick aus dem Schlafzimmer des Hotels in Rom

Wenn Sie ein begeisterter Wanderer sind und eine lange Pilgerwanderung suchen, die reich an Geschichte und Kultur ist und Sie abseits der ausgetretenen Pfade führt, sollte die Via Francigena als nächstes auf Ihrer Liste stehen. Wenn Sie das Glück haben, 50 Tage zeitlich entbehren zu können, sollten Sie die gesamte Strecke der Via Francigena wandern. Andernfalls ist es auch möglich, die Strecke in verschiedenen Etappen zu gehen. 

Wenn Sie Fragen zu der Route haben oder herausfinden möchten, welche Etappe für Sie geeignet ist, rufen Sie uns gerne an. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Alternativ können Sie uns auch einfach hier kontaktieren. 

Jetzt Teilen:

Das könnte Ihnen auch gefallen

  • 50 Tage

    0 Bewertungen
    Via Francigena: Der Pilgerweg nach Rom
    Landschaftliche und kulturelle Highlights auf der Via Francigena, dem Pilgerweg nach Rom erleben.
    Highlights
    • Der italienische Pilgerweg nach Rom
    • kulturelle Highlights und traumhafte Landschaften
    • italienische, traditionelle Delikatessen
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 6.260,00€
  • 8 Tage

    0 Bewertungen
    Via Francigena: Etappe 1 Bourg-Saint-Pierre - Pont-Saint-Martin
    Traumhafte Bergkulissen und Blicke über das Aosta-Tal bei dieser Etappe der Via Francigena erleben.
    Highlights
    • Überquerung des Grossen Sankt Bernhard Pass
    • Traumhafte Blicke auf das Aosta-Tal
    • Der Pilgerweg nach Rom der Länder verbindet
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 925,00€
  • 8 Tage

    0 Bewertungen
    Via Francigena: Etappe 4 Fidenza-Aulla
    Landschaftliche und kulturelle Highlights auf der Via Francigena, dem Pilgerweg nach Rom erleben.
    Highlights
    • Traumhafte Landschafen der Emilia-Romagna
    • Traditionelle Toskanische Gutshofküche
    • Die Salti del Diavolo bei Cassio
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 845,00€
  • 8 Tage

    0 Bewertungen
    Via Francigena: Etappe 5 Aulla - San Miniato
    Bergpanoramen, Meerblicke und historische Städte-alles vereint auf dieser Etappe der Via Francigena.
    Highlights
    • Historische Landschaft der Lunigiana
    • Apuanische Alpen mit weißem Carrara-Marmor
    • Renaissance-Stadt Lucca
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 845,00€
  • 8 Tage

    0 Bewertungen
    Via Francigena: Etappe 6 San Miniato - San Quirico
    Auf der Via Franicgena über Hügel, im Schatten der Türme und vorbei an Kathedralen der Toskana.
    Highlights
    • Traumlandschaften der Toskana
    • Historisches San Gimignano und Siena
    • Toskanische Delikatessen und feinste Weine
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 845,00€
  • 8 Tage

    0 Bewertungen
    Via Francigena: Etappe 7 San Quirico - Montefiascone
    Auf der Via Franicgena durch das Val d'Orcia bis zur "Stadt der Päpste" Italien hautnah erleben.
    Highlights
    • Das UNESCO-Weltkulturerbe Val d'Orcia
    • Der Lago di Bolsena, der größte Kratersee Europas
    • Die wunderschöne Abbazia di Sant'Antimo
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 845,00€
  • 8 Tage

    0 Bewertungen
    Via Francigena: Finale Etappe nach Rom
    Auf der letzten Etappe der Via Francigena die heilige Stadt und das malerische Latium entdecken.
    Highlights
    • Auf der Via Francigena bis zum Petersplatz in Rom
    • Über die Via Cassia ins historische Sutri
    • Highlights wie die Monte Gelato-Wasserfälle
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 845,00€
Währung:
€ - EUR - Euro
Land:
DeutschlandDeutschland