Anscheinend befinden Sie sich in USA - klicken Sie hier um unsere USA Website zu besuchen. US 
Ähnliche Touren
Haben Sie noch Fragen?
So erreichen Sie uns telefonisch unter +49 681 41097680
Geschrieben von
Laura Eberle
Laura Eberle

Lauras Highlights im Ultental

Panoramawege Meran – Ultental

Lauras Highlights im Oktober

Das Südtiroler Ultental hat landschaftlich und kulturell einiges zu bieten. Unsere Reise ist von Mai bis Oktober buchbar und hat zu jeder Jahreszeit besondere Reize. Ob man jeden Tag wandern, mal einen kulturellen Tag mit Museumsbesuch einlegen oder einfach nur den Wellnessbereich im Hotel genießen möchte, es gibt genügend Auswahl für alle Bedürfnisse.


In diesem kleinen Reisebericht erfahren Sie mehr von meinen Erlebnissen im Ultental im Oktober.

Herbst am Stilfser Joch


Den ersten Teil der Reise verbringt man direkt im Ultental, einem der ursprünglichsten Täler Südtirols. Die Region besteht aus den Ortschaften St. Pankraz, St. Walburg, St. Nikolaus und St. Gertraud, welche alle sehr gut mit den öffentlichen Bussen erreichbar sind und sich somit ideal für verschiedene Wanderausflüge eignen. Übernachtet wird in St. Nikolaus, im familiengeführten Hotel Ortler, in dem man von Familie Paris freundlich empfangen wird. Bei der inkludierten Halbpension bleiben keine Wünsche offen.


Von St. Nikolaus stehen verschiedene Wanderungen in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden zur Auswahl.
Die heimischen Bauernhöfe lassen sich beispielsweise bestens auf dem 11km langen Ultner Höfeweg erkunden. Unterwegs werden einige Einkehrmöglichkeiten geboten und an einigen Höfen besteht sogar die Möglichkeit sich mit regionalen Köstlichkeiten, wie Käse, Schinken und Gemüse einzudecken.


Für diejenigen, die etwas weiter wandern möchten, empfiehlt sich der Rundweg um den Zoggler Stausee, mit etwa 20km, der sich bei Bedarf aber auch leicht mit dem Bus abkürzen lässt. Der Weg führt direkt vom Hotel über Schotterpfade, vorbei an einigen Ultner Bauernhöfen und dann entlang von Almwiesen und Waldpfaden oberhalb des Zoggler Sees bis St. Walburg. Zurück nach St. Nikolaus geht es entweder entlang des Seeufers durch Waldstücke oder, wenn die Füße schmerzen, mit den Bus.


Etwas höher hinaus geht es mit der Schwemmalmbahn ab Kuppelwies. Die Gondel führt hinauf auf 2.162m zur gleichnamigen Schwemmalm. Von dort führen verschiedene Wanderwege entlang des 2.650m hohen Mutegg Gipfels zu weiteren Almen, die zu einer kleinen Jause einladen.

Schwemmalm Bahn

Mutegg Gipfel

Indian Summer in Europa

Um die beeindruckenden Farbschauspiele in den Wäldern zu bewundern muss es nicht gleich in die USA oder nach Kanada gehen. Auch das Ultental hat beeindruckende Farben und Landschaften zu bieten. Ein echtes Highlight bei traumhaftem Wetter im Oktober ist die Wanderung auf dem Weißbrunnweg zum Stilfser Joch. Die ca. 13km lange Tour führt von St. Gertraud zunächst über schmale Waldpfade gemächlich hinauf bis zum Weißbrunnsee. Von dort bietet sich ein atemberaubendes Farbenspiel der Bäume bis man zum idyllischen Fischersee gelangt. Unterwegs laden die Weißbrunner Almhütte und die Fiechter Alm zur Einkehr ein.

See am Stilfser Joch

Kulturelle Highlights im Ultental

Neben den zahlreichen Wanderungen und Outdooraktivitäten hat das Ultental auch noch einiges an Kultur zu bieten. Mit der UltentalCard, die man beispielsweise im Hotel Ortler für die Dauer des Aufenthalts erhält, sind unter anderem eine Berg- & Talfahrt pro Tag mit der Schwemmalmbahn, die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Südtirol oder der Eintritt in etwa 90 Museen in der Region kostenlos inkludiert.

Nachdem man das Ultental erkundet hat, findet der zweite Teil der Reise im nahegelegenen Lana, etwa 5km vom Meran entfernt, statt. Den Tag des Hotelwechsels habe ich genutzt, um das Messner Mountain Museum Schloss Juval zu besichtigt. Wer sich für Reinhold Messner, seine spirituellen Erlebnisse und das Bergsteigen interessiert, kommt hier voll auf seine Kosten. Aber auch die mittelalterliche Burg selbst, die gleichzeitig der Wohnsitz von Reinhold Messner ist, ist einen Besuch wert. Neben Ausstellungsstücken zu verschiedenen Expeditionen des Bergsteigers befindet sich dort auch eine Bilderausstellung zu den heiligen Bergen der Welt.
Die Anfahrt zum Museum erfolgt bis zum Parkplatz in Naturns. Von dort kann man entweder in 1,5h zu Fuß zum Schloss hinauflaufen oder man nimmt vom Parkplatz aus den Shuttlebus.

Reinhold Messner Museum

Mediterranes Lebensgefühl in Lana

Das Hotel Tiefenbrunn in Lana überrascht mit italienisch, mediterranem Lebensgefühl inmitten von Weinbergen und Apfelplantagen. In den gemütlichen Zimmern und der gesamten Hotelanlage ist entspannen und genießen angesagt.

Aber auch das Aktivsein kommt hier nicht zu kurz. Waldpfade und Almwiesen mit beeindruckenden Panoramen bietet beispielsweise die Wanderung auf dem Vigiljoch Panoramaweg, die nach einer kurzen Fahrt mit der Bergbahn beginnt. Einen leckeren Kaiserschmarrn auf der Naturnser Alm oder der Bärenbadalm sollte man sich dabei auf keinen Fall entgehen lassen. Mit der Gondel geht es anschließend wieder hinab nach Lana, wo man den Abend bei einem Gläschen Südtiroler Wein ausklingen lassen kann.

Der Marlinger Waalweg, der einem jahrhundertealten Bewässerungssystem für die Obstplantagen folgt, führt von Lana bis Töll. Nach einem kurzen, aber steilen Anstieg geht es auf ebenen Schotterpfaden immer entlang des Wasserkanals. Unterwegs werden wunderschöne Ausblicke auf Meran, die Umgebung und die Weinberge geboten. Von Töll aus geht es mit dem Bus weiter nach Meran. Den Nachmittag kann man somit noch bestens zum Bummeln durch die kleinen Gassen der Meraner Altstadt nutzen, bevor man wieder zurück nach Lana fährt.

Marlinger Waalweg

Für mich waren das Farbenspiel zur Herbstzeit und das gemütliche Feeling im Ultental die Highlights meines Urlaubs. Durch die große Auswahl an Wanderungen und den Ruhe- und Entspannungsmöglichkeiten kommt bei dieser Reise jeder auf seine Kosten und man kann die Tage flexibel gestalten. 


Unsere Wanderreisen im Ultental können von Juni bis Oktober unternommen werden. Die Touren im Südtiroler Ultental sind als moderat bis anspruchsvoll einzustufen.

Wenn es etwas leichter durch die Alpen gehen soll, empfiehlt sich eine Tour im Lechtal. Eine echte Herausforderung wiederum bieten unsere Alpenüberquerungen

Währung:
€ - EUR - Euro
Land:
DeutschlandDeutschland