Anscheinend befinden Sie sich in USA - klicken Sie hier um unsere USA Website zu besuchen. US 

Abenteurer gesucht! Hier geht's zum Karrierebereich.

 
Ähnliche Touren
Haben Sie noch Fragen?
So erreichen Sie uns telefonisch unter +49 681 41097680
Geschrieben von
Lisa Zwilling
Lisa Zwilling

Lisas Lechweg-Highlights

Vom azurblauen Formarinsee bis zu den Königsschlössern bei Füssen verläuft der Lechweg, einer unserer beliebtesten Fernwanderwege im AbenteuerWege-Portfolio. Im Sommer bin ich die rund 120 km bis nach Füssen durch die Berge gewandert und was soll ich sagen, ich kann mich kaum entscheiden, wo ich anfangen soll. Der Weitwanderweg entlang des Lechs, ist nicht nur für Bergliebhaber, sondern auch für Genusswanderer mit einer guten Grundkondition, die besondere Unterkünfte zu schätzen wissen, interessant.

Meine fünf persönlichen Highlights auf dem Lechweg:

1. Der Formarinsee


Formarinsee Start des Lechwegs

Direkt am ersten Tag Wandertag fahren Sie mit dem Wanderbus zum azurblauen Formarinsee. Von dort starten Sie Ihre Wanderung nach Lech. Wenn Sie aus dem Bus aussteigen, müssen Sie noch ein paar Schritte in die entgegengesetzte Richtung des Wanderweges laufen, um zum See zu gelangen. Doch der Abstecher lohnt sich: Vor Ihnen eröffnet sich ein toller Ausblick. Der See liegt in einer wunderschönen Bergkulisse umgeben von saftig grünen Wiesen. Wenn Sie möchten, können Sie den See sogar noch auf einem Wanderweg umrunden, doch denken Sie daran, dass der ganze Weg nach Lech noch vor Ihnen liegt!

2. Die Holzgauer Hängebrücke


Wanderer vor der Holzgauer Hängebrücke

Wenn Sie in Holzgau auf dem Marktplatz stehen, können Sie sie schon erspähen, wie sie hoch oben in der Luft zu schweben scheint: Die Holzgauer Hängebrücke. Eine der längsten Hängebrücken Österreichs ist nichts für schwache Nerven. Sie überqueren die 200 Meter lange Brücke auf Gitterböden, durch die Sie 110 Meter in die Tiefe blicken können. Es ist immer etwas wackelig dort oben, doch keine Sorge, Sie können sich am Geländer festhalten und haben das andere Ufer immer im Blick.

3. Der Simms-Wasserfall


Ausblick auf den Simms-Wasserfall

Wenn Ihnen die Holzgauer Hängebrücke zu wackelig ist, empfehle ich Ihnen alternativ eine Wanderung zum Simms-Wasserfall. Der Wanderweg führt unter der Brücke hindurch und bringt Sie zu einem atemberaubenden Ort, an dem der tosende Wasserfall 30 Meter in die Tiefe stürzt. Wenn Sie sich weder die Hängebrücke, noch den Wasserfall entgehen lassen möchten, können Sie nach der Überquerung der Brücke auch einen kleinen Abstecher zum Wasserfall machen, indem Sie einen kleinen Trampelpfad links hinter der Holzgauer Brücke einschlagen und diesem bergauf folgen, bis Sie den Wasserfall schon donnern hören und eine super Aussicht von oben genießen können. Der Umweg lohnt sich!

4. Der Doser-Wasserfall zwischen Elbigenalp und Stanzach


Der Doser-Wasserfall am Lechweg

Entlang des gesamten Lechwegs entdecken Sie immer wieder kleine Wasserfälle, die von links und rechts die Bergmassive herunterprasseln. Neben dem Simms-Wasserfall hat mich auch der Doser-Wasserfall besonders beeindruckt. Zwischen Elbigenalp und Stanzach sucht sich der sprudelnde Wasserfall seinen Weg hinab ins Tal. Das Mysteriöse daran ist, dass er nur vom 23. April bis 11. November fließt. Das Rätsel, warum der Wasserfall in den Wintermonaten verschwindet, konnte bis heute nicht eindeutig geklärt werden. Man vermutet, dass ein unterirdischer See und die mit dem Sommer verbundene Schneeschmelze hierfür verantwortlich sind. Den Legenden nach, treibt aber ein Drache sein Unwesen und ist Schuld an dem alljährlichen Verschwinden des Wasserfalls.

5. Die Unterkünfte am Lechweg


Unterkünfte und Dörfer am Lech

Ein ganz besonderes Highlight dieser Tour sind in meinen Augen die liebevollen Unterkünfte mit einer persönlichen und herzlichen Note. Ich wurde täglich mit einem leckeren Frühstück überrascht, bei dem oft auch typische Produkte der Region und Hausgemachtes angeboten wurden. Die Häuser verfügen größtenteils über wunderschöne Wellnessbereiche, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Sich nach einer anstrengenden Wanderung in der warmen Sauna-Landschaft auszuruhen, ist genau der richtige Abschluss! Der ganze Lechweg ist von Mitte Juni bis September erwanderbar. Wenn Sie bereits im Frühjahr oder im Herbst auf dem Lechweg wandern möchten, schauen Sie sich unseren Lechweg im Tal an - eine verkürzte Variante, die man bereits ab Mitte Mai, bis in den Oktober hinein erwandern kann.

Gerne beraten unser Team und ich Sie gerne zu einer individuellen Wanderreise, ohne Gepäck auf dem Lechweg. Kontaktieren Sie uns unter [email protected]  Wandern ohne Gepäck auf dem Lechweg: alle Wanderreisen.

Das könnte Ihnen auch gefallen

  • Der ganze Lechweg
    Der ganze Lechweg vom Formarinsee bis Füssen mit Etappen von 10 - 24 km.
    Highlights
    • Wandern am letzten wilden Fluss der Alpen
    • Dramatische Bergwelt im Naturpark Tiroler Lech
    • Vom Formarinsee bis zu den Königsschlössern
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 1.045,00€
  • Der Lechweg im Tal
    Die Talvariante des Lechwegs von Warth bis Füssen mit Tagesetappen von 10 - 24 km.
    Highlights
    • Ideal für Frühsommer und Herbst
    • Entlang des türkisenen Wildflusses durchs Lechtal
    • Von urigen Bergdörfern bis zu den Königsschlössern
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 675,00€
  • 8 Tage
    Wandern & Wellness im Lechtal
    Wanderungen nach Wahl und Enspannung pur im Tiroler Lechtal umgeben von traumhafter Berglandschaft.
    Highlights
    • Auszeit und Naturgenuss im Lechtal
    • Wanderungen ganz nach Ihrem Geschmack
    • Exquisite 4* Wohlfühl-Hotels mit Wellness-Oase
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 920,00€
  • 9 Tage
    Ötztaler Urweg: Vom Inn zum Gletscher
    Anspruchsvolle Wanderung vom Inn durchs längste Seitental Tirols und hoch ins Reich der Gletscher.
    Highlights
    • Durchs Ötztal und hinauf in die Ötztaler Alpen
    • Überschreitung Ramoljoch auf über 3.000 Metern
    • Der höchste Wasserfall Tirols: Der Stuibenfall
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 970,00€
  • 8 Tage
    Ötztaler Urweg: Das vordere Ötztal
    Lernen Sie auf dem Ötztaler Urweg das Tal mit seinen Almwiesen, Seitenarmen und Hochplateaus kennen.
    Highlights
    • Rundweg durchs Tal der 250 Dreitausender
    • Liebliche Almwiesen und romantische Bergidylle
    • Kraftplätze und Baden im funkelnden Piburger See
    Schwierigkeitsgrad
    Komfort
    Ab 765,00€
Währung:
€ - EUR - Euro
Land:
DeutschlandDeutschland