Keine Umbuchungsgebühr und volle Flexibilität mit der Rundum-Sorglos-Garantie: Jetzt mehr erfahren

 
Ähnliche Touren
Haben Sie noch Fragen?
So erreichen Sie uns telefonisch unter +49 681 96849027
Geschrieben von
Lisa Zwilling
Lisa Zwilling

Highlights auf dem Altmühltal Panoramaweg - Lisas Erfahrungsbericht

Der wunderschöne Altmühl Panoramaweg im bayerischen Mittelfranken wartet mit jeder Menge Abwechslung zwischen Kultur und einzigartigen Naturphänomenen auf.

Dies sind meine persönlichen Highlights:

Faszinierende Geologie im Altmühltal entdecken

Ausblick auf das Altmühltal

Im Altmühltal begeben Sie sich in eine sehr alte Landschaft und der Weg leitet Sie durch unterschiedliche Bio- und Geotope. Erstes geologisches Highlight ist die Felsformation „Zwölf Apostel“, das sind Kalksteinfelsen, die wie Orgelspitzen nebeneinander aufgereiht sind. Kurz darauf können Sie im Solnheimer Museum den „Urvogel“ Archaeopteryx bestaunen, der ein Bindeglied der Evolution zwischen Dinosauriern und Vögeln ist. Immer mehr Fossilien aus der Jurazeit werden in den Steinbrüchen des Altmühltals gefunden, die echte Sensationen sind. Sollten Sie Zeit haben, lohnt unbedingt der Besuch eines der drei Museen in Solnheim oder des Jura-Museums in Eichstätt.

Ein prächtiges Biotop durchwandern Sie in der Gungoldinger Wacholderheide. Im Mittelalter entstand die Heide durch Rodung und Viehbeweidung, heute beglückt sie Wanderer mit einer unzähligen Blütenpracht.

Ein gemütlicher Kaffee in der Barockstadt Eichstätt 

Barockstadt Eichstätt

Auch die Kultur kommt bei dieser Reise keinesfalls zu kurz. Mein persönliches Highlight: die barocke Altstadt von Eichstätt. Das gemütliche Städtchen lädt mit verwinkelten Gassen und idyllischem Ortskern zum Verweilen auf den Sonnenterrassen der Cafés und Restaurants ein. Da Eichstätt den zweiten Weltkrieg weitestgehend unversehrt überstanden hat, gibt es viele historische Bauten, wie die Orangerie oder das alte Waisenhaus, in der sich heute Universitätsgebäude befinden. Nicht zu vergessen die über der Stadt throhnende Willibaldsburg.

Den Limes und romantische Burgen erwandern

Burg Kipfenberg

Auf den Anhöhen und Felsen hoch über der Altmühl reihen sich mittelalterliche Burgen & Schlösser wie in einer Perlenkette aneinander. Entlang des Weges können Sie die Burgen Pappenheim und Kipfenberg, das Schloss Arnsberg und die drei Burgen bei Riedenburg aus der Ferne bestaunen. Sollten Sie diese Burgen besuchen wollen, wäre der ein oder andere zusätzliche Aufstieg nötig.

Kurz vor Kipfenberg können Sie dem römischen Grenzwall Limes einen Besuch abstatten. Zwar ist von dem einstigen Bollgwerk gegen die barbarischen Germanen nur noch ein rekonstruierter Wachturm übrig, trotzdem fand ich diese Zeitreise in die Römerepoche spannend.

Eine Schifffahrt am Donaudurchbruch bei Kehlheim

Schifffahrt am Donaudurchbruch bei Kehlheim

Die Benediktinerabtei Kloster Weltenburg zählt zu den ältesten Klostern in Bayern und liegt direkt an einer Donau-Schlinge oberhalb des Donaudurchbruchs. Mit dem Schiff fahren Sie von hier bis nach Kehlheim und können so auf dem Wasser genüsslich Ihre Wanderreise  Revue passieren lassen.

Beruhigendes Flusswandern an der Altmühl

Flusswandern im Altmühltal

Nicht zu vergessen, die Altmühl. In ihrem natürlichen Flußlauf bis Kindin meandert der Fluss in einer Gemütlichkeit dahin, die sich auf die Menschen und dem ganzen Landstrich überträgt. Abschalten garantiert!

Neugierig geworden auf eine Wanderreise im Altmühltal? Schauen Sie sich bei unseren individuellen Wanderreisen in Deutschland um. Unsere Experten beraten Sie gerne!

Jetzt Teilen: