Wandern, Wandertipps, Wegweiser

Wie werde ich fit für den nächsten Wanderurlaub?

10 Jul , 2015  

„Wie fit muss ich sein?“ – Diese Frage stellt sich, wenn man über eine Wanderreise nachdenkt wieder und wieder. Die Antwort ist: „Es hängt von Ihrer Urlaubswahl ab.“ Eine Wanderreise kann von einfachen und kurzen Wandertagen bis hin zu anspruchsvollen Wandertagen mit langen Etappen oder steilen Auf- & Abstiegen variieren. Es gibt für jedes Fitnesslevel eine passende Wanderreise. Dennoch können Sie Ihre Wanderreise umso intensiver genießen, je mehr Sie im Vorhinein wandern. Sollten Sie sich für eine Wanderreise mit einigen An-& Abstiegen und/ oder langen Tagesetappen entscheiden, sollten Sie sich unbedingt durch längere Wanderungen in den vorangehenden Monaten vorbereiten. Die Faustregel besagt, dass Sie mit Wanderungen im Bereich Ihrer Komfortzone beginnen sollten und sich bis zu Reisebeginn um etwa 10%, hinsichtlich Entfernung und Schwierigkeit, pro Woche steigern sollten. Treiben Sie 2-3 Mal die Woche für mind. 40 Minuten Sport. Sie können Wandern, Schwimmen, Joggen, Aerobic oder Ähnliches machen. Am besten bereiten Sie sich jedoch vor, indem Sie, wie in Ihrer Reise, wandern. Gewöhnen Sie sich auch daran, dass Sie am nächsten Tag (vielleicht mit etwas Muskelkater) wieder die Wanderschuhe schnüren und aufbrechen, indem Sie (beispielsweise am Wochenende) zwei aufeinanderfolgenden Tagen wandern.

Benutzen Sie Ihre Ausrüstung

walker

Wenn Sie nach draußen gehen, tragen Sie Ihre Wanderschuhe, die Sie auch auf Ihrer Wanderreise tragen möchten. Achten Sie auch unbedingt darauf, dass Sie nicht nur Schuhe und Socken einlaufen, bevor Sie Ihre Reise beginnen, sondern auch Ihre restliche Ausrüstung testen und sich daran gewöhnen.

Die Vorbereitung – Raus & loslaufen

Viele werden sagen, dass Sie aus Gründen von Zeitmangel nicht wandern können. Aber es gibt ein paar Möglichkeiten, wie sich etwas Bewegung recht einfach in den Alltag integrieren lässt. Sie sollten unbedingt mit einfachen Wanderungen oder Spaziergängen anfangen, besonders wenn Sie um Ihre Gesundheit besorgt sind. Sie werden sich schon nach 15 Minuten wandern oder spazieren, drei Mal die Woche, besser fühlen und es bietet eine gute Grundlage um weiter darauf aufzubauen.
• Stehen Sie 15 bis 30 Minuten früher auf und drehen Sie draußen eine Runde
• Bringen Sie Ihre Kinder zu Fuß zur Schule
• Steigen Sie eine Haltestelle früher aus oder parken Sie ein oder zwei Kilometer von Ihrem Büro entfernt und laufen Sie den Rest der Strecke
• Gehen Sie in der Mittagpause nach draußen und laufen Sie einmal um den Block
• Erledigen Sie kleine Einkäufe zu Fuß oder laufen Sie zu Fuß zum Schwimmbad – lassen Sie das Auto für kurze Entfernungen in der Garage
• Motivieren Sie sich in der Familie – indem Sie an Wochenende gemeinsam neue Routen und Strecken ausprobieren

Motivieren – aber wie?

Manchmal ist es hart den inneren Schweinehund zu überwinden und nach einem langen Tag noch einmal nach draußen zu gehen. Hier helfen ein paar kleine Tricks:
Verabreden Sie sich mit einem Freund/ einer Freundin zum Wandern oder zu einem Spaziergang. Sie wollen ihm oder ihr ja sicher nicht ständig absagen.
• Hängen Sie sich eine Tabelle mit einer Auflistung von verbrannten Kalorien für eine halbe Stunde wandern an den Kühlschrank und lassen Sie sich davon motivieren.
• Tragen Sie einen Schrittzähler. Es ist befriedigend der Anzahl an Schritten zuzusehen, wie sie ständig steigt.
• Nehmen Sie Ihre Lieblingsmusik mit, achten Sie dennoch auf Ihre Sicherheit.
• Wenn Sie überhaupt keine Lust haben, sagen Sie sich selbst, dass Sie nur für fünf Minuten nach draußen gehen, ist man erst einmal auf den Beinen, vergeht die Zeit wie im Flug.

Verraten Sie uns Ihre Trainingstipps zur Vorbereitung auf eine Wanderreise?

 

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen? Melden Sie sich ganz einfach zum AbenteuerWege Reisen Newsletter an. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

newsletter-anmelde-button

 

 

, , ,

Hellen Stein Von
Ich bin einige Jahre durch Europa gereist und habe in vielen verschiedenen Ländern gelebt. Nach meinem Tourismusstudium hat es mich im Februar 2015 zu AbenteuerWege Reisen verschlagen. Seitdem hat sich meine Wunschliste an Reisen mindestens verzehnfacht und ich freue mich dieses Reisefieber mit Anderen teilen zu können.