Infos & Tipps zum Wandern auf den Britischen Inseln

AbenteuerWege Reisen, Anreisetipps, Cornwall, Entdeckung, FAQ, Großbritannien, Irland, Wandern, Wandern ohne Gepäck, Wandertipps, Wegweiser, West Highland Way

Was Sie für eine Wanderreise auf den Britischen Inseln wissen sollten

24 Okt , 2018  

Wir von AbenteuerWege Reisen pflegen eine besonders intensive Beziehung zu den Britischen Inseln. Regelmäßig sind unsere Abenteurer zu Besuch in Schottland, England, Irland & Co. und entdecken die vielfältige Natur auf eigene Faust. Zudem bekommen wir ständig Besuch von Kollegen aus unserem schottischen Büro in Glasgow bei Macs Adventure, die uns stets ein kleines bisschen schottische Kultur (oder auch einfach nur Leckereien) mitbringen. Kaum eine Region in Europa zieht uns so sehr in ihren Bann und wenn wir ehrlich sind, kennen wir uns auch ziemlich gut aus, mit den Wanderreisen auf den Britischen Inseln. Lesen Sie hier unsere Infos & Tipps zum Wandern auf den Britischen Inseln.

 

Vielfältige Wanderwelten auf den Britischen Inseln

Die einzelnen Länder und Regionen der Britischen Inseln sind unendlich vielfältig aber auch teilweise sehr ähnlich, sowohl in Bezug auf die Natur als auch in kultureller Hinsicht. In diesem Blogbeitrag möchten ich Ihnen daher einige Besonderheiten und Gemeinsamkeiten aber auch regionale Feinheiten und Unterschiede auf den Britischen Inseln näherbringen.

Unser klassisches Bild von England ist das, altehrwürdiger, vornehmer Städte wie London und Oxford und pittoresker Dörfer inmitten idyllischer Hügellandschaften oder entlang der blühenden cornischen Küste. Der Charme Schottlands lebt wiederum eher von der rauen, wildromantischen Einöde in den Highlands, mit ihren imposanten Bergketten und schier endlosen Tälern. Irland, die grüne Insel, macht ihrem Kosenamen alle Ehre und besticht durch saftige Hügel und grün bedeckte, schroffe Felsklippen am wilden Atlantik. Zudem komplettieren weitläufige Schafweiden und die Geselligkeit in den urigen Pubs, nicht selten mit typischer musikalischer Untermalung, das sympathische Bild. Aber gerade auch unbekanntere Ecken, wie die Kanalinseln, Wales und Nordirland, sind definitiv eine Wanderreise wert!

 

Unterkünfte auf den Britischen Inseln

Herzliche Gastgeber erwarten SieUnsere Wanderreisen auf den Britischen Inseln führen in Tagesetappen durch meist ländliche Regionen. In den kleinen Etappenorten gibt es generell nur wenige Beherbergungsmöglichkeiten und die Unterkünfte sind vor allem kleine, traditionelle B&Bs und Inns.

B&B bedeutet „bed and breakfast“ – also eine Übernachtung plus Frühstück. Anstelle eines klassischen Hotelbetriebes wohnen Sie im Haus der Betreiber und erfahren die Gastfreundschaft der Insulaner hautnah. Ihr Zimmer ist daher eventuell auch mal etwas kleiner und einfacher, jedoch stets liebevoll eingerichtet und sauber. Je nach Unterkunft haben Sie hier entweder ein privates Bad oder Sie teilen sich ein Gemeinschaftsbad mit wenigen anderen Gästen.

Inn ist quasi die britische Bezeichnung für ein Gasthaus, also eine Gaststätte mit Zimmern zur Beherbergung. Diese Art der Unterkunft entstand traditionell für Reisende auf der Durchreise und ist, gerade im ländlichen Bereich, auf den Britischen Inseln noch immer sehr verbreitet. Inns sind vom Charakter her vergleichbar mit den B&Bs – persönlich und authentisch – jedoch werden sie meist professioneller betrieben.

In Start- und Zielorten wie Glasgow oder Newcastle und in größeren Etappenorten übernachten Sie gegebenenfalls auch in (kleineren) Hotels.

 

Wie sind die Wanderungen in den Regionen?

Auf den Britischen Inseln wandern Sie teilweise auf ordentlich ausgeschilderten, offiziellen Wanderwegen. In England (u.a. Cornwall & Cotswolds) und Wales (Pembrokeshire Küstenpfad) gibt es zum Beispiel die National Trails, gekennzeichnet durch meist hölzerne Wegweiser und das Eichel-Symbol. Andere Fernwanderwege wie der West Highland Way oder der Great Glen Way in Schottland sind ebenfalls zuverlässig ausgeschildert.

Zum Teil verlaufen Wanderungen in England, Schottland, Irland & Co. jedoch auch über unscheinbare, verwobene Pfade, teils ohne Beschilderung und Markierungen. So gibt es beim Wandern auf der Isle of Skye und im irischen Connemara zum Beispiel keine Beschilderung oder Markierung, die den Wegverlauf beschreibt.

Insbesondere auf diesen Reisen, aber im Grunde auf jeder Wanderreise auf den Britischen Inseln, sind Kenntnisse im Lesen von Wanderkarten und der Orientierung anhand von Wegbeschreibungen vorausgesetzt. Die Reiseinformationen auf unserer Webseite klären über die, für die Navigation vor Ort notwendigen, Erfahrungen und Fähigkeiten auf. In jedem Fall erhalten Sie ausreichende Informationen und Material, um sich vor Ort zurechtzufinden.

 

Essen & Trinken auf den Britischen Inseln

Ihr tägliches Frühstück ist bei einer Wanderreise auf den Britischen Inseln stets inbegriffen. Zur Auswahl stehen meist das größtenteils herzhafte „Full Breakfast“ – je nach Region mit Komponenten wie Eiern, Speck, Würstchen, Porridge, Baked Beans oder Kartoffelbrot – oder das eher süße kontinentale Frühstück, unter anderem mit Buttertoast und Marmeladen. Viele Unterkünfte bieten Ihnen aber auch leichtere Alternativen, zum Beispiel mit frischem Obst und Joghurt an.

Bei einer Wanderreise auf den Britischen Inseln ist man tagsüber meist in ländlichen, abgeschiedenen Regionen unterwegs. Eine gute Option zur Verpflegung über den Mittag sind daher Lunchpakete, die Sie in den meisten Unterkünften vorbestellen können. Die Preise liegen etwa zwischen 5-10 £ (ca. € 8-12) pro Person – darin enthalten sind meistens Sandwiches, Obst, Schokoriegel und Chips. Oder Sie decken sich am Tag zuvor bzw. vor Beginn Ihrer Wanderung in einem Supermarkt ein. Alternativ dazu können Sie sich auch in einem Café stärken, wenn eines auf ihrer Tagesetappe liegt. Zum Lunch gibt es in Großbritannien generell oftmals nur Sandwiches, süße Scones oder andere Kleinigkeiten. Teilweise gibt es dort zum Mittagstisch aber auch warme Gerichte (zwischen 5-10 £ (ca. € 8-12)). Überprüfen Sie am besten im Voraus, ob Ihre Tageswanderung Sie unterwegs durch eine Ortschaft führt und planen Sie Ihren Proviant entsprechend.

Für das Abendessen empfehlen wir Ihnen die traditionellen Pubs. Dort gibt es meist einfache (und auch günstigere) aber solide Gerichte, mit ausreichend großen Portionen, zum Beispiel Fish&Chips, Burger, Nudelgerichte, Steak, Pizza usw. Die Preise liegen ungefähr bei 10-15 £ (ca. € 8-12) pro Hauptgericht. Diese einfache Pub-Küche wird oft durchgehend von 12 bis 22 Uhr serviert.

Burger & Bier im Pub - Einfach aber lecker!

Burger & Bier im Pub – Einfach aber lecker!

 

Doch die Britischen Inseln können Ihnen kulinarisch noch so einiges mehr bieten, wenn Sie möchten. Durch die oft geringe Entfernung zum Meer finden sich auch viele Fischgerichte und Meeresfrüchte in der Inselküche, neben feinem Buttergemüse und Puten-, Rind- und Lammfleisch in Eintöpfen (stews) oder gebackenen pies. Geschmacklich aufgewertet werden diese Gerichte meist durch Saucen und Marinaden, die es in sich haben. Chutneys oder Relishes mit gröberen Obst- und Gemüsestückchen und Saucen mit Orangensaft, Whisky oder frischer Minze sind nur einige der britischen Spezialitäten.

Restaurants sind in Südengland meist von 12 bis 14.30 Uhr und von 19 bis (letzte Bestellung) 21.30 Uhr geöffnet. Viele haben einen Ruhetag, häufig den Sonntag oder den Montag. Preislich liegen die Gerichte hier meist über den Preisen für ein Abendessen im Pub.

Auch in puncto Getränke sind Sie auf den Britischen Inseln gut aufgehoben. Bedingt durch die historischen Handelsaktivitäten auf den Seerouten der Weltmeere und die britische Kolonialisierung entstand die traditionelle Teekultur. Dabei haben auch heute noch viele Engländer eine Vorliebe für Tee, und zwar nicht nur zu bestimmten Anlässen, sondern oft über den gesamten Tag hinweg.

Schottland ist wohl die größte Whiskynation der Welt. Mehr als 100 Destillerien, in den Highlands, auf den Inseln von Islay bis Orkney und an den Ufern des Spey, stellen noch heute die fruchtig-süße bis rauchig-torfige Spirituose her.

Bereits seit dem Mittelalter besitzt das Brauen von Bier in Irland Tradition. Da eine klassische Bierzutat, der Hopfen, nicht ursprünglich in Irland wuchs, wurde hauptsächlich Bier der ungehopften Sorte Ale gebraut. Heute ist die Bandbreite irischer Biere deutlich vielfältiger und neben bekannten großen Herstellern wie Guinness brauen viele Pubs ihr eigenes Craft Beer und schenken es auch aus. Die perfekte Belohnung nach einem erlebnisreichen Wandertag auf der grünen Insel!

 

Das Wetter auf den Britischen Inseln

Wer denkt beim Wetter auf den Britischen Inseln nicht direkt an einen trüben, wolkenverhangenen Himmel und endlose Regenschauer?

Grundsätzlich sollte das ganze Jahr über in ganz Großbritannien mit Niederschlägen gerechnet werden. Doch durch ihre große Nord-Süd-Ausdehnung und den Einfluss von Atlantik und Golfstrom auf der einen, sowie der Nordsee auf der anderen Seite, sind sie von teils starken regionalen Klimaunterschieden geprägt.

Besonders der Süden Englands, zum Beispiel Cornwall, und die Westküste Irlands, sind dabei grundsätzlich etwas wärmer und trockener, aber dafür auch windiger. Ähnliches gilt auch für Wales. Im Norden Englands, vor allem im Lake District, und in den schottischen Highlands fällt tendenziell mehr Niederschlag.

Gerade die Frühjahrs- und Frühsommermonate Mai und Juni bieten sich mit ihren langen Tagen, geringeren Niederschlägen und recht milden Temperaturen für eine Wanderreise auf den Britischen Inseln an.

Und falls es auf Ihrer Wanderreise doch regnen sollte, dann sind Sie mit den Informationen aus unserem Blog zum Wandern bei Regen bestens vorbereitet.

Wechselhaftes Wetter beim Wandern auf den Britischen Inseln

Wechselhaftes Wetter beim Wandern auf den Britischen Inseln

 

Anreise auf die Britischen Inseln

Die Anreise nach Großbritannien mit dem Flugzeug ist am schnellsten und oftmals auch vergleichsweise kostengünstig möglich. Folgende (internationale) Flughäfen bieten Verbindungen mit vielen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz:

England

Schottland

Wales

Irland

Kanalinseln

Sie wollen auf den Kanalinseln wandern? Dann lesen Sie unseren Blog „Wie komme ich auf die Kanalinseln?“.

Anreise zum Wandern auf den Britischen Inseln

Anreise zum Wandern auf den Britischen Inseln

 

Vor Ort geht es dann mit Bahn, Bus oder Mietwagen weiter, je nachdem wo die Wanderreise beginnt. Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln können in Großbritannien ganz leicht im Internet auf der Webseite Traveline geplant werden.

Gerade der Süden Englands, zum Beispiel die Dörfer der Cotswolds, ist übrigens auch relativ gut mit dem PKW oder per Zug zu erreichen. Per PKW geht es entweder mit dem Autozug durch den Eurotunnel zwischen Calais und Dover oder mittels einer Fähre von den Niederlanden, Belgien oder Frankreich nach England. Bahnverbindungen führen über Brüssel oder Paris, und ab dort mit dem Eurostar weiter zum Knotenpunkt London.

 

Auf unserer Website haben wir für Sie eine Übersicht zu all unseren Wanderreisen in Großbritannien und Irland. Nehmen Sie einfach per Mail oder telefonisch (+49 681 41097680) Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich für eine Reise interessieren oder weitere Fragen haben. Wir freuen uns auf Sie und helfen Ihnen gerne dabei, Ihren Traumurlaub zu verwirklichen!

 

, , , , , , , , , , , ,

Maike Feldmeier Von
Reisen, draußen sein, die schönsten Ecken zu Fuß entdecken. Das ist, was mich schon lange begeistert. Meine persönliche Löffelliste ist noch lang und ich freue mich, meine Erfahrungen und Tipps zu unseren AbenteuerWege Reisen mit Ihnen und anderen Abenteurern zu teilen!