Entdeckung, Wandern, Wegweiser

11 Dinge, die Sie an der Dordogne lieben werden

19 Apr , 2017  

Das Périgord Noir ist der historische Name des Départements Dordogne, welches eingerahmt vom Atlantik und den Pyrenäen im Südwesten Frankreichs liegt und unter Urlaubern heiß begehrt ist.

Sonnige Tage

Das Wetter in der Dordogne wird stark vom Atlantik beeinflusst und ist daher relativ mild. Dennoch sind Temperaturen im Minusbereich während des Winters durchaus möglich. April, Mai & September können durchaus etwas regnerischer sein, aber Dank des maritimen Einfluss gibt es auch jeden Tag Sonnenschein und der Regen verschwindet meist wieder sehr schnell. Die Sommer können mit bis zu über 30° Celsius auch sehr heiß sein, jedoch sorgen die zahlreichen Flüsse nachts für eine angenehme Abkühlung. Somit eignet sich die Region von April bis Oktober hervorragend für einen Urlaub.

Sonnenblumen in der Dordogne, Frankreich

Sonnenblumenfelder soweit das Auge reicht.

Abwechslungsreiche Landschaften

Die Region hat viel zu bieten dank der Landschaften, die in vier Gegenden unterteilt wird:

  • Das Périgord Vert (grünes Périgord) ist ein hügeliges Gebiet, oft bewaldet und birgt viele grüne Täler und zahlreiche Flüsse.
  • Das Périgord Blanc (weißes Périgord) befindet sich im Zentrum und ist Heimat der regionalen Hauptstadt Périgueux. Hier findet man ein umfassendes Kalkplateau, sowie weite Täler und Auen.
  • Das Périgord Pourpre (purpurnes Périgord) befindet sich im Südwesten und umrahmt die Stadt Bergerac. Hier handelt es sich um das Hauptanbaugebiet für Wein, daher wartet die Region natürlich mit endlosen Weinbergen auf.
  • Périgord Noir (schwarzes Périgord): Der Name rührt von den Tälern, die dichte und dunkle Eichen- & Pinienwälder beheimaten.

Traumhafte Dörfer und deren Ausblicke

Viele Dörfer des Périgord Noir verzaubern durch ihre einzigartige Lage zwischen hochragenden Felswänden und dem Ufer des Flusses. Die Dörfer Domme und Beynac-et-Cazenac wurden auf den felsigen Terrassen unterhalb einer 150m hohen Felswand gebaut und liegen direkt am Ufer der Dordogne. Auf dem Felsen über Beynac-et-Cazenac trohnt ein Schloss aus dem 12. Jahrhundert. Von hier aus haben Sie unbeschreiblichen Ausblicken auf das Tal.

Weitere fantastische Ausblicke haben Sie von den hängenden Gärten von Marqueyssac aus. Die Gärten überragen das Tal von den Kalksteingelshängen aus und bietet mit dem Aussichtspunkt Belvédère de la Dordogne einen unglaublichen Blick auf das gesamte Tal und einige der schönsten Dörfer Frankreichs wie Beynac, Fayrac, Castelnaud, La Roque-Gageac und Domme.

La Roque-Gageac zählt ebenfalls zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Viele Häuser sind direkt in die Felswand eingearbeitet.

Eines der schönsten Dörfer Frankreichs: La Roque-Gegeac

Eines der schönsten Dörfer Frankreichs: La Roque-Gegeac

Spezialitäten der Region

Die Region an der Dordogne ist für ihre lokale Köstlichkeiten bekannt. Zu den beliebtesten Spezialitäten gehören wohl Gänseleber (Foie Gras) und Trüffel (Truffes). Jedoch ist die Auswahl an lokalen Delikatessen noch viel weitreichender: Steinpilze, weißer Spargel, Morcheln, Erdbeeren, Walnüsse, Esskastanien, geräucherte Entenbrust und vieles mehr sind hier sehr beliebt. Die Region ist auch für schmackhaften Schafs- und Ziegenkäse bekannt z.B. Cabécou.

Wunderbare Weine

Mindestens ein Duzend verschiedene Weine werden in der Region produziert. Kosten Sie beispielsweise roten oder weißen Bergerac, den eleganten roten Pécharmant oder den süßen Monbazillac.

Weinreben, Dordogne

Weinreben der Region.

Fantastische Wochenmärkte

In der Region gibt es viele regelmäßige Wochenmärkte. Der Markt der kleinen Hauptstadt Périgueux ist besonders empfehlenswert. Hier können Sie zwischen schwerbeladenen Tischen flanieren, die bestückt sind mit Esskastanien, Pilzen, Feigen, Walnüssen, Quitten und unzähligen Käsesorten.

Einen außergewöhnlichen überdachten Markt können Sie in Sarlat finden. Architekt Jean Nouvel, ein Sohn der Stadt, hat die Kirche zu einem Markt umgebaut. Nehmen Sie doch den Glasaufzug zum Dach hinauf, dort können Sie tolle Ausblicke über die Stadt genießen.

Mittelalterliche Städte

Es gibt viele empfehlenswerte mittelalterliche Orte an der Dordogne. Sarlat, im Périgord Noir mit seinen mittelalterlichen Straßen, alten Gebäuden und Märkten sollte ganz oben auf Ihrer Must-See Liste stehen.

Sarlat in der französischen Region Nouvelle-Aquitaine, Département Dordogne

Sarlat in der französischen Region Nouvelle-Aquitaine, Département Dordogne.

Faszinierende Höhlen und Weltnaturerbe

Im Vallée de la Vézère gibt es 25 Höhlen deren Wände vor tausenden von Jahren bemalt wurden. Diese Höhlenmalereien können Sie an einigen Stellen besichtigen. In der Grotte de Rouffignac zum Beispiel, findet man hunderte Tierbilder. In La Madeleine befindet sich ein Siedlungsplatz, der bereits vor mehreren Tausend Jahren genutzt wurde.

Besonders empfehlenswert ist die Höhle von Lascaux in Montignac. Dort befindet sich eine Höhle mit über 17.000 Jahre alten Malereien. Die Originale sind leider für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, jedoch können Sie in Lascaux II, nur 200m von der originalen Höhle entfernt, naturgetreue Nachbildungen der Malereien betrachten.

Höhlenmalereien

Bestaunen Sie Höhlenmalerein, die mehrere tausend Jahre alt sind.

Auf den Spuren der Neandertaler

Le Régourdou ist eine Höhle, in der eine Grabstätte eines Neandertalers gefunden wurde. Man geht davon aus, dass die Grabstätte, von der vergleichsweise relativ viele Knochen erhalten wurden. Das Skelett ist nun im Musée d’Art et d’Archéologie du Périgord, direkt neben der Fundstätte ausgestellt.

1001 Burgen

Man sagt, es gibt 1001 Burgen in der Region. Die meisten davon finden Sie oben auf den Hügeln hoch über dem Dordogne Fluss, egal wo hin man schaut, einfach überall.

Wanderreisen in der Dordogne

Wandern in der Dordogne

Outdoor Aktivitäten

Die Dordogne ist ein perfekter Ort für einen Wander– oder Radurlaub, aber es gibt viele weitere fantastische Gelegenheiten sich an der frischen Luft zu bewegen und die Region zu erkunden, wie zum Beispiel Kanu- und Kajakfahren auf dem gewundenen Dordogne Fluss. In den größeren Städten finden Sie in der Regel schnell einen Kanuverleih.

Möchten Sie über Aktuelles und Nützliches rund um das Thema Reisen & Wanderreisen informiert werden? Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Melden Sie sich ganz einfach an:

Anmeldung zum Newsletter

Selina Emanuel Von
Als Destinationsexpertin im großartigen AbenteuerWege Team kümmere ich mich seit Dezember 2016 überwiegend um die Sonnendestinationen, welche ich auch sehr gerne selbst bereise. Neben dem Wandern erkunde ich die Natur in meiner Freizeit am liebsten vom Pferderücken aus.