Pilger auf dem Caminho Portugues por la Costa

AbenteuerWege Reisen, Entdeckung, FAQ, Jakobsweg, Portugal, Wegweiser

Portugiesisch für Pilger: Lexikon für den Jakobsweg in Portugal

29 Mai , 2019  

Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich auf dem Caminho Português und möchten von Pedro, einem Einheimischen, den Sie zufällig treffen, wissen, welchen Weg Sie einschlagen müssen, um in die nächste Unterkunft zu kommen. Zu Ihrem Pech spricht er weder Deutsch noch Englisch – wäre es da nicht gut, ein paar portugiesische Vokabeln zu kennen? Die helfen Ihnen nicht nur direkt weiter, sondern öffnen gleichzeitig das Herz Ihres Gesprächspartners. Ein erster Schritt zu einer möglicherweise guten Freundschaft.

Sprache als Schlüssel in die Herzen der Einheimischen

Auf Ihrer Pilgerreise werden Ihnen stets Menschen begegnen, die Ihnen unvergessen bleiben. Als Produktmanager wollen wir nicht nur für das körperliche Wohl und die eigentliche Reise sorgen, sondern haben besonders auf dem Jakobsweg ein ganz persönliches Interesse daran, dass diese Reise eine Reise zu Ihnen selbst wird. Darum möchte ich Ihnen heute ein paar portugiesische Vokabeln mitgeben, die die Schlüssel in die Herzen der Portugiesen sein können.

Portugiesisch lernen: Die Aussprache

Sicher hat Portugiesisch nicht die einfachste Aussprache, doch machen Sie sich darum keine Sorgen: Als Pilger/in genügen schon einfache Wörter – schließlich ist noch kein/e Meister/in vom Himmel gefallen! Damit Sie aber bestens verstanden werden, haben wir der Liste noch Tipps zur Aussprache spendiert.

Wegweiser am Portugiesischen Jakobsküstenweg
Wegweiser am portugiesischen Jakobsküstenweg

Die wichtigsten portugiesischen Vokabeln für den Jakobsweg

Bom Caminho!

Gewiss werden Sie diesen Satz auf dem portugiesischen Jakobsweg am häufigsten hören und vielleicht auch aussprechen – er ist ein geläufiger Gruß zwischen Pilgern und kommt auch mal von Einheimischen. Bom Caminho bedeutet so viel wie „Guten (Jakobs)Weg“ und wird „Bon caminjo“ ausgesprochen. Wenn Sie dann noch bitte, danke und gern geschehen kennen (Pour favor, obrigado (m) / obrigada (f), de nada), besteht bereits ein soziales Grundgerüst, das sie in die Herzen Ihrer Begegnungen trägt. Weiterhin können diese Vokabeln trotzdem nicht schaden:

Deutsch portugiesisch Aussprache
Hallo Olá! o-la
Guten Tag Bom Dia Bong dia
Tschüss Tchau Tschau
Ja sim Sing
Nein não Nau
Nach links / rechts / geradeaus Para a esquerda / direita / em frente Para a eskerda / direta / eng frente
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 (mehr) Um, dois, três, quatro, cinco, seis, sete, oito, nove, dez Ung, doisch, tresch, kuatru, sinku, säisch, sät, oitu, nowe, däsch
Danke Obrigado (männl.) / Obrigada (weibl.) Obrigado / obrigada
Bitte Por favor Pofawor
Entschuldigung desculpe dischkulpe
Gern geschehen De nada De nada
Ich heiße … Chamo-me… Schamome
Guten Weg / gute Reise Bom Caminho / Boa Viagem Bon caminjo / boa wiascheng
Bis später! Até mais! Ate maisch
Ich komme aus Deutschland / Österreich / Schweiz Eu sou da Alemanha / da Áustria / da Suíça Eu so da alemanja / da austria / da suissa
     
Essen comida Comida
Frühstück pequeno-almoço Pekeno almoßo
Mittagessen almoço almoßo
Abendessen jantar Schantar
Ich hätte gerne … Queria… kueria
Was kostet…? Quanto custa…? Kuanto kuschta
Prost! Saúde! Sa-ude!
Guten Appetit Bom apetite Bong apetite
Kann ich bitte zahlen? Posso pagar? Posso pagar
     
Hilfe Ajuda Aschuda
(Zu) Hilfe! Socorro Sukorou
Eingang entrada E-Intrada
Ausgang saída Sa-ida
Toilette Casa de banho Casa de banjo
Wo sind die Toiletten? onde é a casa de banho? Onde ä a casa de banjo
     
Ich spreche kein portugiesisch. Eu não falo português. Eu nau falo portugesch
Sprechen Sie Deutsch? Fala alemão? Fala alemau?
Sprechen Sie Englisch? Fala inglês? Fala ingläsch?
     
Wo gibt es… Onde está… Onde eschta
…einen Supermarkt? ….um supermercado? Supermerkado
…eine Bank? ….um banco? Banko
…einen Geldautomaten? ….uma caixa automática? Caischa autom-atika
…eine Postfiliale? ….o correio? kurräio
…eine Apotheke? ….uma farmácia? Farmaß-ia
…eine Bushaltestelle? …. paragem de autocarro Parascheng di autukarru
Wo ist der Jakobsweg? Onde é o Caminho de Santiago? Onde e o caminjo di santiago?
     
Ich habe Blasen an den füßen Tenho bolhas nos pés Tenjo boljas nos pes
Mein Bein/Knie/Fuß/Zeh tut weh Dói-me a perna / joelho / pé / dedo do pé Doi-mi a perna / joeljo / pe / dedo do pe
Rucksack Mochila Moschila
Brunnen O poço O poßou
Kirche Ingreja Ing-grescha
Herberge Albergue Alberge
Schlafsack Saco-cama Sakko-kama
Trinkgras Copo Koupo
Wein rot/weiß/rosé Vinho tinto/branco/rosé (rosado) Vino tinto/branko/rosé (rosado)
Bier Cerveza Cervescha
Essen / Trinken Comer / beber Komer / beber
Dorf / Stadt A Aldeia / a cidade A aldäia / a Sidadschi
Kopf, Herz, Hand Cabeça / coração / mão Kabessa / Coraßaung / maung

Wir sind keine Sprachexperten. Wir haben also die Aussprache hier nicht wissenschaftlich beschrieben, sondern versucht für Sie einige nützliche Vokabeln, sowie deren Aussprache so verständlich und einfach wie möglich zusammenzustellen.

Portugiesische Köstlichkeiten auf dem Jakobsweg

Essen ist für Leib und Seele: Stellen Sie sich vor, Pedro, der Portugiese zu Beginn dieses Beitrags, ist so angetan von Ihrem Portugiesisch, dass er Sie und Ihre Begleitung spontan zum Essen oder Kaffee einlädt – das ist ein echter Glücksfall! Denn in Portugal erwartet Sie nicht nur große Gastfreundschaft, sondern auch einige Leckereien, die Land und Leute seit vielen Jahren zeichnen. Jetzt, wo Sie schon einige Vokabeln kennen, kann es nicht schaden, zu wissen, was bei Pedro auf den Tisch kommen könnte. Ein mögliches Menü wäre:

Hauptgericht: Bacalhau (ausgesprochen: Bakaljau)

Auch als Stockfisch bekannt: Seelachs, Schellfisch, Leng und vor allem Kabeljau werden durch Lufttrocknung haltbar gemacht. Der Bacalhau versorgte im 15. Jahrhundert die Schiffsbesatzungen, die unverderbliche Lebensmittel für ihre langen Reisen benötigten. In Portugal genießen Sie ihn roh, mariniert, gegrillt oder gekocht, zudem in Suppen, Salaten, Vorspeisen, Hauptgerichten und sogar als Desserts.

Nachspeise: Pastel de Nata (ausgesprochen: Paschtell de nata)

Dieses Blätterteigtörtchen mit Pudding, verzauberte schon so manch süße Zungen. Das von Mönchen in Belém kreierte Süßteilchen soll schon vor dem 18. Jahrhundert erfunden und später an eine Zuckerraffinerie verkauft worden sein. Falls Sie sich übrigens fragen, was der Unterschied zwischen Pastel und Pastéis sind: das eine ist Singular, das andere plural.

Pasteis de Nata e uma Bica – Die kleinen Törtchen lassen sich perfekt mit dem Kaffee verbinden, der typischerweise im ganzen Land getrunken wird.

„Uma Bica por favor!“ – Kaffee: Bica (ausgesprochen: bika)

Die portugiesische Espressovariation heißt speziell in Lissabon, Bica. Abgeleitet von Beba Isto Com Açúcar (trinke dies mit Zucker) hat man für den eher bitteren Espresso, diese Variante erfunden und erhalten und praktisch zu jeder Tageszeit in den kleinen Cafés getrunken.

Wir wünschen Ihnen auf Ihrer Reise unvergessliche Momente!

Bei unseren Reisen auf dem portugiesischen Jakobsweg finden Sie Wanderungen durch das Inland, als auch entlang der Atlantikküste. Bei Fragen zu unseren individuellen Wanderreisen, kontaktieren Sie einfach unsere Experten.

Bianca Gade Von
Ich bin Produktmanager bei AbenteuerWege und liebe naturnahe Outdoor-Touren ganz besonders. Am liebsten wandere ich abseits der Touristenströme, weil es sich hier besonders gut abschalten und die Natur genießen lässt. Für die AbenteuerWege Touren bin ich für die Destinationen Portugal, Slowenien, Deutschland und Skandinavien zuständig – Herzensländer, in denen ich leidenschaftlich gerne Fernwanderungen ausarbeite, um unseren Kunden, unvergessliche Urlaubsmomente zu bescheren.