Keine Anzahlung - Keine Stornogebühr - Kein Risiko: Für neue Buchungen bis 31.01.2021 - Jetzt buchen!

 
Ähnliche Touren
Haben Sie noch Fragen?
So erreichen Sie uns telefonisch unter +49 681 96849027
Geschrieben von
Rhona
Rhona

Einsteigertipps für Radfahrer

Im letzten Jahr habe ich mich intensiver mit dem Thema Radfahren beschäftigt und habe eine neue Leidenschaft entwickelt!

Letzten Sommer wuchs mein Interesse langsam mit einigen kürzeren Fahrten, die in einer Gaststätte oder in einem Café endeten. Eine richtige Fahrradtour ist es erst, wenn man eine kleine Pause für einen Kaffee oder einen leckeren Kuchen einlegt.

Als ich Fortschritte machte, wurde mir klar, dass das Fahrrad, das ich benutzte, wirklich nicht für mich geeignet war (mein Vater hatte mir eines seiner alten Tourenräder geliehen, um mir den Einstieg zu erleichtern). Es hatte nicht nur die falsche Größe, es war auch wirklich schwer und das Schlimmste war, dass meine Hände nicht groß oder stark genug waren, um die Bremsen zu benutzen.  Ziemlich erschreckend, wenn man im Regen eine Abfahrt hinunterfährt.

Ich beschloss, dass es nun an der Zeit war, in mein eigenes Fahrrad zu investieren und meine gesamte Ausrüstung selbst zu kaufen – hier sind nun meine Erfahrungen: was ich gelernt habe und wo ich mir wünschte, ich hätte dieses Wissen früher gehabt.

Radhosen

Eine gute Hose ist sehr wichtig. Man muss sich eine gute gepolsterte Hose anschaffen - Vor allem, wenn man eine Woche lang jeden Tag Rad fahren will. Es gibt nichts Schlimmeres, als sich auf dem Fahrrad unwohl zu fühlen. Da die Passform sehr individuell ist, empfiehlt sich eine Anprobe beim lokalen Händler.

Handschuhe für Radfahrer

Unabhängig davon, zu welcher Jahreszeit Sie Rad fahren, würde ich Ihnen empfehlen, Handschuhe zu tragen. Die gepolsterten Bereiche der Handschuhe machen das Fahren den ganzen Tag über viel angenehmer. Im Sturzfall schützen sie zudem Ihre Haut. Es gibt einige großartige Handschuhe, die fingerlos sind, so dass es im Sommer nicht zu heiß wird, und für den Winter gibt es ebenfalls warme Thermohandschuhe. Diese können Sie auch zum Wandern tragen. Hier würde ich vorschlagen, ein wenig mehr auszugeben, um sicherzustellen, dass Sie schöne, kuschelige Hände haben, damit Sie auch an den sonnigen Herbsttagen mit dem Fahrrad unterwegs sein können.

Ein guter Helm

Der Helm ist der wichtigste Teil der Ausrüstung! Sie sollten immer einen Helm tragen, da dieser im Sturzfall oftmals das Schlimmste verhindern kann. Ich würde vorschlagen, dass Sie sich in einem Geschäft beraten lassen, damit Sie genau wissen, welche Größe Sie haben. Sie können natürlich online stöbern, aber eine gute Passform und Schutzfunktion sind hier oberste Priorität. An dieser Stelle sollten Sie nicht sparen.

Auf keinen Fall ohne Pannenreparaturset und -pumpe

Diese sind unerlässlich und sind in kleinem Packmaß erhältlich. Es ist auch wichtig, dass Sie wissen, wie man mit den Hilfsmitteln umgeht oder dass Sie mit jemandem zusammen sind, der es weiß (ich verlasse mich eher auf meinen Freund oder meinen Vater, aber ich lerne ständig dazu und bin ziemlich zuversichtlich, dass ich jetzt alleine zurechtkomme). Lokale Fahrradläden bieten oft Kurse an, so dass Sie direkt von den Experten lernen können. Sie finden aber auch genügend Videos und Reparaturanleitungen online.

Schuhe zum Radfahren 

Keine Panik, ich werde nicht vorschlagen, dass Sie sich "richtige" Radschuhe zum Einklicken in spezielle Pedalsysteme besorgen müssen. Ich habe mir jedoch vor kurzem ein paar "Tourenradschuhe" gekauft, und diese sind fantastisch, da sie die Möglichkeit zum Einklicken bieten, aber auch eine flache, profilierte Sohle haben, so dass man auch gut damit gehen kann. Für mich die perfekte Kombination. Ebenso gibt es Pedale, die auf einer Seite flach sind (zur Verwendung mit Turnschuhen) und auf der anderen Seite den Klickmechanismus besitzen (zur Verwendung mit der Platte am Schuh). Dies ermöglicht mir, dass ich nicht in Panik geraten muss, wenn ich an eine Kreuzung komme, da ich kurz zuvor ausklicke und die flache Seite verwenden kann, was mir peinliche Stürze erspart (Umfallen mit dem Rad, weil man nicht aus dem Pedal kommt).

Die richtige Tasche

Ideal um Ihre Hausschlüssel, Ihr Telefon, Ihre Bankkarte und vor allem Ihre Snacks aufzubewahren. Taschen werden in vielen verschiedenen Größen und Formen angeboten. Ich habe eine, die gut an den Lenker passt. Ich habe somit alles griffbereit, um die Snacks unterwegs herauszuholen!

Ich hoffe, dies wird Ihnen beim Start Ihrer Radreise behilflich sein - Viel Spaß beim Radfahren! Stöbern Sie in unseren Abenteuerwege Radreisen oder setzen Sie sich mit unseren Experten in Verbindung, wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einer für Sie passenden Radreise benötigen.

Bei diesem Blog handelt es sich um einen Gastbeitrag unserer Kollegin Rhona aus unserem Büro in Schottland.

Jetzt Teilen:
Tags