Keine Anzahlung - Keine Stornogebühr - Kein Risiko: Für neue Buchungen bis 31.01.2021 - Jetzt buchen!

 

Einreisebestimmungen und Corona-Risikogebiete

Hier finden Sie eine Übersicht der Bestimmungen für Reisende aus Deutschland in zahlreichen Urlaubsländern*. Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Wir empfehlen Ihnen daher, sich zu Ihrem individuellen Reiseland regelmäßig auf den Seiten des Auswärtigen Amtes zu informieren.

Reisende, die aus so genannten Corona-Risikogebieten nach Deutschland zurückkehren, müssen sich bis 30.09. verpflichtend einem kostenlosen Covid-19-Test unterziehen. Kostenlose Tests für Rückkehrer aus Nicht-Risikogebieten gibt es seit dem 15.09. nicht mehr.

Ab 15. Oktober gelten die neue Quarantäneregeln der Bundesregierung. Demnach müssen Rückkehrer aus Risikogebieten zehn Tage lang in Isolation. Erst ab Tag fünf kann die Quarantäne vorzeitig (mit einem negativen Coronatest) beendet werden. Ohne Test gilt die volle Pflicht zur Selbstisolierung, (zwei Wochen Quarantäne). Das gilt nicht, wenn man nur durch ein Risikogebiet durchgereist ist und sich dort nicht aufgehalten hat. Risikogebiete: KLICK

Innerhalb Deutschlands haben einige Bundesländer Einreisebeschränkungen bzw. Beherbergungsverbote für Urlauber aus Regionen mit erhöhten Infektionszahlen erlassen. Diese Corona-Schutzverordnungen untersagen es Beherbergungsbetrieben Gäste zu beherbergen, die sich in einem Land-, Stadtkreis oder einer kreisfreien Stadt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland aufgehalten oder darin ihren Wohnsitz haben, in dem der Schwellenwert von 50 neu gemeldeten SARS-CoV-2-Fällen pro 100.000 Einwohner in den vorangehenden sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) überschritten wurde. Es gibt abhängig vom Bundesland in das Sie Reisen unterschiedliche Vorgehensweisen. Bitte prüfen Sie die einzelnen Regeln.

Regelungen für Reisende aus innerdeutschen Risiko-Landkreisen in die verschiedenen Bundesländer. Zur Übersicht: KLICK

Aktuelle Fallzahlen für jeden Landkreis im Bundesgebiet: KLICK

Bitte seien Sie sich bewusst, dass Beschränkungen, sowohl lokal als auch Überregional, auch wieder verschärft werden können, wenn sich die Gesamtsituation ändert. Es können auch kurzfristige Änderungen während Ihrer Reise auftreten, bitte informieren Sie sich daher auch während der Reise über etwaige Änderungen.

Zuletzt aktualisiert am 14.01.2021

FRANKREICH

  • Einreise: Aus Deutschland uneingeschränkt möglich
  • Regelungen: Personen, die sich in Spanien befinden und nach Deutschland möchten, dürfen durch Frankreich zurück reisen
  • Für die Einreise nach Korsika ist, bußgeldbewehrt, ab dem 19. Dezember 2020 bis voraussichtlich 8. Januar 2021 ein negativer COVID-19-Test (PCR- oder Antigentest) sowie eine diesbezügliche schriftliche Erklärung erforderlich. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Präfektur von Korsika.
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK

GROßBRITANNIEN

  • Einreise: Aus Deutschland aktuell nur eingeschränkt möglich (Quarantänepflicht / PCR-Test). Reisen aus touristischen Gründen sind in und nach Großbritannien und Nordirland untersagt.
  • Regelungen: Pflicht zu einer elektronischen Anmeldung über ein Online-Formular. Diese muss noch vor der Einreise erfolgen! Bei allen Ländern des Vereinigten Königreichs mit Ausnahme Irland besteht außerdem die Pflicht zur Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses, das bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Es gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht. Für Einreisen nach England (Schottland, Wales und Nordirland sind ausgenommen) besteht die Möglichkeit, sich nach fünf Tagen von der Quarantäne zu befreien. Voraussetzung ist ein negativer COVID-19-Test. Der Test ist kostenpflichtig und muss bei einem von der Regierung des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland lizenzierten Labor durchgeführt werden. 
  • Kanalinseln
    • Guernsey: 14-tägige verpflichtende Quarantäne, für alle, außer Einreisende der Isle of Man. Alternativ können Einreisende am siebten Tag der Quarantäne einen COVID-19-Test machen, müssen aber bis Vorliegen des Ergebnisses in Quarantäne bleiben. 
    • Jersey: Auf Jersey besteht die Wahl zwischen 14-tägiger Quarantäne oder einem COVID-19 Test bei Einreise, dessen Ergebnis innerhalb von 12 Stunden vorliegen soll. Das Ergebnis muss in Quarantäne abgewartet werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, bei Einreise einen COVID-19 Test mit negativem Ergebnis vorzulegen, der nicht älter als 72 Stunden vor Einreise sein darf.
  • Risikogebiet: JA (ausgenommen die weiteren Überseegebiete, die Kanalinsel Guernsey und die Isle of Man)
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA, ausgenommen die weiteren Überseegebiete, die Kanalinsel Guernsey und die Isle of Man. Von nicht notwendigen touristischen Reisen wird aufgrund von Quarantänebestimmungen für Einreisende aus Deutschland abgeraten.
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK

IRLAND

  • Einreise: Aus Deutschland nur sehr eingeschränkt möglich (PCR-Test)
  • Regelungen: Ab 16. Januar 2021 müssen alle Einreisenden  einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Vor bzw. bei Einreise Pflicht zur Anmeldung über ein Formular mit Angabe von Name, Telefonnummer und der Wohnadresse in Irland, an der man sich die nächsten 14 Tage aufhalten wird. Seit dem 9. November 2020 setzt Irland das „Ampelsystem“ der Europäischen Union um. Dem „Ampelsystem“ folgend müssen Reisende aus „orangen, roten oder grauen Regionen“ ihre Bewegungen nach Einreise stark einzuschränken.
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK 

ITALIEN

  • Einreise: Aus Deutschland uneingeschränkt möglich.
  • Regelungen: Problemlose Durchreise durch Österreich/Schweiz nach Italien. Bei Einreisen aus allen Ländern der EU (Schengen und Schengen assoziierte Länder) ist die Vorlage einer Einreiseerklärung und eines negativen PCR- oder Antigen-Tests erforderlich, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Reisende im Flug- und Schiffsverkehr nach Apulien und Kalabrien müssen sich 48 Stunden vor Einreise über ein Online Formular registrieren. Für Sizilien ist eine Registrierung per Onlineformular notwendig, oder es kann eine entsprechende App „SiciliaSiCura“ in den gängigen App-Stores heruntergeladen werden.
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Bezüglich der Einschränkung der Bewegungsfreiheit in einzelnen Regionen bzw. Sperrungen bestimmter Ortskreise, beachten Sie bitte die Unterpunkte "Besonderheiten in den Regionen/auf den Inseln" sowie "Beschränkungen im Land" in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK

KROATIEN

  • Einreise: Aus Deutschland uneingeschränkt möglich (Quarantänepflicht / PCR-Test)
  • Regelungen: Bei Einreisen nach Kroatien aus den EU-Mitgliedstaaten und den Schengen-assoziierten Staaten besteht die Pflicht zur Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses, das bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein darf. Bei der Einreise werden die Kontaktdaten der Reisenden für die Dauer ihres Aufenthalts in Kroatien registriert.Zur Vermeidung langer Wartezeiten beim Grenzübertritt wird empfohlen, Kontakt- und Aufenthaltsdaten vorab online auf der Website des kroatischen Tourismusministeriums zu hinterlegen.
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK

MALTA

  • Einreise: Aus Deutschland uneingeschränkt möglich (Quarantänepflicht / PCR-Test)
  • Regelungen: Reisende müssen bei der Einreise einen negativen COVID-19-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Falls kein Negativ-Test vorgelegt werden kann, müssen Reisende einen Test bei Einreise am Flughafen durchführen oder sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben.
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK

MONTENEGRO

  • Einreise: Aus Deutschland eingeschränkt möglich (PCR-Test)
  • Regelungen: Reisende müssen bei der Einreise einen negativen COVID-19-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist.
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK

NEUSEELAND

  • Einreise: Momentan nicht möglich
  • Regelungen: /
  • Risikogebiet: NEIN
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: NEIN (ABER von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Neuseeland wird derzeit aufgrund fortbestehender Einreisebeschränkungen abgeraten)
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK

NORWEGEN

  • Einreise: Aus Deutschland nur eingeschränkt möglich (Quarantänepflicht / PCR-Test)
  • Regelungen: Da Norwegen Deutschland zum Risikogebiet erklärt hat, ist nach Einreise ist eine zehntägige Quarantäne in einer geeigneten Unterkunft zu absolvieren. Alle Reisenden nach Norwegen müssen bei Einreise einen PCR-Test absolvieren. Der Test soll am Flughafen oder an dafür ausgestatteten Grenzübergängen absolviert werden. Wo das nicht möglich ist, muss der Test innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise nachgeholt werden. Nach aktuellem Stand wird bei Einreise ein negativer PCR-Test verlangt, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Liste der Länder, aus denen die Einreise gestattet ist, wird von dem Norwegian Institute of Public Health, dem Folkehelseinstitut, alle vierzehn Tage überarbeitet. Im Falle eines größeren Infektionsgeschehens kann auch eine kurzfristige Anpassung vorgenommen werden. Die jeweils aktuelle Liste kann auf der Website des Norwegian Institute of Public Health auf Englisch abgerufen werden. 
  • Risikogebiet: TEILWEISE (Oslo, Viken, Innlandet, Rogaland, Trøndelag und Vestfold og Telemark)
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: TEILWEISE (Oslo, Viken, Innlandet, Rogaland, Trøndelag und Vestfold og Telemark). Von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Provinzen Norwegens wird derzeit vor dem Hintergrund geltender Quarantäneregelungen abgeraten)
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK 

ÖSTERREICH

  • Einreise: Aus Deutschland nur eingeschränkt möglich (Quarantänepflicht)
  • Regelungen: Die österreichische Regierung hat die Einreiseverordnung für Einreisende aus Risikogebieten veröffentlicht. Diese sieht eine verpflichtende 10-tägige Quarantäne für Reisende aus Deutschland. Ab dem 15. Januar 2021 müssen sich alle Personen vor der Einreise nach Österreich elektronisch registrieren und die Empfangsbestätigung bei der Einreise ausgedruckt oder auf einem mobilen Gerät vorweisen. Systematische oder stichprobenartige Grenzkontrollen finden statt. 
  • Risikogebiet: JA, mit Ausnahme der Gemeinde Jungholz (Tirol) und des Kleinwalsertals/der Gemeinde Mittelberg (Vorarlberg)
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA, mit Ausnahme der Gemeinde Jungholz (Tirol) und des Kleinwalsertals/der Gemeinde Mittelberg (Vorarlberg)
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK 

PORTUGAL

  • Einreise: Aus Deutschland uneingeschränkt möglich (Ausnahme Madeira, siehe unten) 
  • Regelungen: Reisende müssen bei Einreise persönliche Angaben zum Zielort, Reisegrund und Erreichbarkeit während des Aufenthaltes in Portugal machen. Die mehrsprachige Einreisekarte wird von den Fluggesellschaften einbehalten. Es wird möglicherweise per Infrarot die Körpertemperatur gemessen. Sollte die Temperatur 37,5°C übersteigen, ist mit weiteren Untersuchungen und Maßnahmen der Gesundheitsbehörden, wie Selbstisolation bzw. häuslicher Quarantäne, zu rechnen. 
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK 

(MADEIRA)

  • Einreise: Aus Deutschland eingeschränkt möglich (Quarantänepflicht / PCR-Test)
  • Regelungen: Die 14-tägige Quarantäne für alle ankommenden Fluggäste gilt nicht, wenn bei Einreise ein negativer Corona-Test vorgelegt wird, der nicht länger als 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde. Alternativ können Reisende bei Einreise einen kostenfreien COVID-19-Test durchführen lassen, dessen Ergebnis in der Regel innerhalb von 12 Stunden vorliegt. Eine Selbstisolation im Hotel bis zum Erhalt des Testergebnisses wird von den Gesundheitsbehörden vorgeschrieben. Zudem müssen Reisende ein Online-Formular ausfüllen. 
  • In der Autonomen Region Madeira gilt die Maskenpflicht seit dem 1. August 2020 auch im Freien.
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK 

SCHWEDEN

  • Einreise: Aus Deutschland uneingeschränkt möglich. Informationen zur Ein-, Durch- und Rückreise auf dem Landweg über Dänemark finden Sie auf der Seite der deutschen Botschaft in Kopenhagen.
  • Regelungen: /
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK

SCHWEIZ

  • Einreise: Aus Deutschland uneingeschränkt möglich
  • Regelungen: /
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK

SLOWENIEN

  • Einreise: Aus Deutschland eingeschränkt möglich (Quarantänepflicht / PCR-Test)
  • Regelungen: Reisende aus Deutschland unterliegen bei Einreise nach Slowenien einer 10-tägigen Quarantänepflicht. Die Quarantänepflicht kann auf fünf Tage verkürzt werden, wenn innerhalb von fünf Tagen nach Antritt der Quarantäne ein PCR-Test vorgenommen wird und das Testergebnis negativ ist. Von der Quarantänepflicht sind u.a. Reisende befreit, die beim Grenzübertritt einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist.
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK 

SPANIEN

  • Einreise: Aus Deutschland uneingeschränkt möglich (PCR-Test)
  • Regelungen: Flugreisende müssen online ein Formular im Spain Travel Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen, das einen QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Dies kann auch über eine kostenfreie App (SpTH-App) erfolgen. Bis zum 31. Juli kann übergangsweise ein Formular in Papierform bei Einreise ausgefüllt werden. Ab 23. November 2020 gilt zudem für alle Reisenden, die auf dem Luft- oder Seeweg nach Spanien einreisen und aus einem Risikoland/-gebiet (auch Deutschland) kommen, die Verpflichtung, ein negatives Testergebnis eines PCR-Covid-19-Tests mit sich zu führen. Der Test muss innerhalb von 72 Stunden vor Einreise erfolgt sein, das Ergebnis muss elektronisch oder in Papierform auf Englisch oder Spanisch vorliegen und folgende Angaben enthalten: Name des Reisenden, Pass- oder Personalausweisnummer (diese Nummer muss identisch sein mit der Pass-/Ausweisnummer, die im elektronischen Einreiseformular verwendet wurde), Datum der Testabnahme, Kontaktdaten des Labors, Name des Laboranten, negatives Testergebnis.
  • Landesweit gilt eine Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung an allen öffentlichen Orten innerhalb und außerhalb geschlossener Räume sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln. Verstöße gegen die Maskenpflicht werden mit Geldstrafen (ca. 100,- Euro) geahndet.
  • Risikogebiet: JA
  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA
  • Kanarische Inseln: Ankommende Gäste müssen einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist.
  • Bezüglich der Einschränkung der Bewegungsfreiheit in einzelnen Regionen bzw. Sperrungen bestimmter Ortskreise, beachten Sie bitte die Unterpunkte "Besonderheiten in den Regionen/auf den Inseln" sowie "Beschränkungen im Land" in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes. Touristen müssen während ihres Aufenthalts die spanische Corona-App „Radar Covid“ aktivieren und werden gebeten, diese frühestens 15 Tage nach Urlaubsrückkehr zu deaktivieren.
  • Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes: KLICK 

 

 

*Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit.

GALERIE

  • KEINE ANZAHLUNG – KEINE STORNOGEBÜHREN – KEIN RISIKO!

    Jetzt für kurze Zeit zusätzlich zur Rundum-Sorglos-Garantie:

    • Für neue Buchungen ab 01.11.2020 - bis zum 31.01.2021
    • Keine Anzahlung, keine Stornogebühren bis 4 Wochen vor Reisebeginn
    • Gesamtbetrag erst 4 Wochen vor Reisebeginn fällig

    Sichern Sie sich jetzt Ihr 2021 Abenteuer zu Ihren Wunschdaten!

    AbenteuerWege Rundum-Sorglos-Garantie – und die Vorfreude kann kommen!

    Für alle neuen Buchungen ab 1. September 2020 

    Bis zu 4 Wochen vor Abreise: Wenn Sie Ihre Buchung aus egal welchem Grund ändern möchten, haben Sie drei Möglichkeiten: 

    • Kostenlose Umbuchung auf eine alternative AbenteuerWege Reise* 
    • Kostenlose Verschiebung Ihres Reisedatums* 
    • Stornierung und Zahlung von Standard-Stornokosten 

     

    Wenn offizielle Regierungsempfehlungen  oder Einschränkungen Ihrer Heimat- oder Zielregion (Reisewarnungen, Quarantänebstimmungen) vorliegen, haben Sie ab 6 Wochen vor Reisebeginn drei Möglichkeiten: 

    • Änderung auf eine alternative Reise* 
    • Auf einen späteren Zeitpunkt verschieben*
    • Volle Rückerstattung der geleisteten Zahlungen  

    Wichtige Hinweise: 

    • Sollte Ihr neuer Reisepreis höher sein, wird Ihnen die Kostendifferenz in Rechnung gestellt. Sollte Ihr Reisepreis niedriger sein, erstattet AbenteuerWege Ihnen die Differenz. 
    • Stellen Sie immer sicher, dass Sie für jede Reise eine angemessene Reiseversicherung haben. 

    Jetzt mehr erfahren!

    KEINE ANZAHLUNG – KEINE STORNOGEBÜHREN – KEIN RISIKO!
  • 900+ Bewertungen auf der Unabhängigen Bewertungsplattform Feefo

    Lesen Sie die vielen Bewertungen zu unseren einzelnen Reisen oder über 900 Bewertungen unserer Reisenden auf der unabhängigen Bewerungsplattform Feefo!

    ' Sehr gelungene Urlaubsreise mit dem rundum sorglos Paket. Jederzeit wieder! '

    Einfache Buchung. Freundliche, sehr informative Hilfe bei telefonischen Rückfragen. Reiseunterlagen perfekt zusammengestellt. Exakte Angaben über den Routenverlauf. Vom Weg abzukommen war unmöglich!!! Sehr gute Unterkünfte. Auch in Coronazeiten fühlten wir uns immer gut versorgt. Gepäcktransport völlig problemlos.

    Alle Bewertungen lesen 

    900+ Bewertungen auf der Unabhängigen Bewertungsplattform Feefo
  • Ihre Rückmeldungen aus der Sächsischen Schweiz

    Hallo Herr Haaf,

    ich habe meine Reise in die sächsische Schweiz gerade beendet und muss sagen es war großartig. Ich habe zwar in der knappen Woche nicht alle Touren machen können, die ich gerne gemacht hätte,

    aber zum Schnuppern war es toll (und ich war nicht das letzte Mal dort). Die Unterkunft war hervorragend. Und meine Bedenken bezüglich Corona waren im Nu verflogen als ich dort war.

    Liebe Grüße

    Annette 

    Ihre Rückmeldungen aus der Sächsischen Schweiz
  • Ihre Rückmeldung aus dem Schwarzwald

    Hallo und guten Tag Frau Becker,

    die Reise hat uns sehr gut gefallen. Die Touren waren landschaftlich sehr vielfältig und toll ausgesucht, teilweise sehr anspruchsvoll und sportlich und die Hotels waren gut ausgesucht und entsprachen unseren Erwartungen.....

    Ihre Rückmeldung aus dem Schwarzwald
  • Urlaub zu Corona-Zeiten – wir waren vor Ort in Bayern und Tirol! – Eine Momentaufnahme

    Unsere Produktmanagerin war vom 25.6.-28.6. in Bayern und Tirol unterwegs, um Ihnen von der Lage vor Ort zu berichten und über das Thema Reisen und Corona:

    „Endlich wieder reisen! Ich habe mir mal angesehen, was es bedeutet in Corona-Zeiten auf Wanderurlaub zu sein und war an der Zugspitze unterwegs gewesen, sowohl in Deutschland als auch in Österreich. Es gibt natürlich verschiedene kleine und große Hygienemaßnahmen, die aber sowieso längst Einzug in unseren Alltag gefunden haben und die ich kaum wahrgenommen habe. Zumindest haben sie den Erholungfaktor auf meiner Reise nicht beeinträchtigt. Ich hatte wirklich eine sehr schöne Zeit. Jetzt weiter lesen!

    Urlaub zu Corona-Zeiten – wir waren vor Ort in Bayern und Tirol! – Eine Momentaufnahme
  • Fotos unserer Reisenden vom Jakobsweg

     

     

    Vielen Dank fürs Teilen Ihrer Fotos vom Jakobsweg im Juli 2020, wir freuen uns sehr, dass Sie eine tolle Zeit hatten!

    Fotos unserer Reisenden vom Jakobsweg