Telefon: +49 681 41097680 | Montag - Freitag: 9:00 - 17:00

Individuelle Wander- und Radreisen


Bitte warten …

Straße mit Blick auf die südlichen Alpen
×

Highlights

  • Alle Highlights von Neuseelands dramatischer Südinsel in einer Drive & Hike Reise.
  • Great Walks: Queen Charlotte, Abel Tasman & Routeburn Track.
  • Der unentdeckte Süden: Naturjuwele Stewart Island und Catlins Coast.
  • Nelson Lake Nationalpark, die Gletscher der Südalpen und der Milford Sound.
  • Inklusive Mietwagen, authentischen 3-4* Unterkünften und Neuseeland-SIMkarte.

Auf dieser 19-tägigen Reise entdecken Sie intensiv die dramatische Südinsel Neuseelands und wandern auf natürlichen Pfaden wie auf dem Great Walk, dem Abel Tasman, Routeburn und Queen Charlotte Track. Eine Schifffahrt auf dem Milford Sound im Fjordland darf nicht fehlen, ebenso wie der Besuch der neuseeländischen Gletscherregion der Südalpen. Einige Insider Tipps haben wir auch für Sie, wie den heimeligen Kaikoura Coastal Path, den Nelson Lakes Nationalpark und ein Besuch der „schottischen“ Stadt Dunedin - vor allem aber den noch wenig entdeckten Süden. Sie fliegen auf die südlichste bewohnte Insel Neuseelands, Stewart Island, ein Naturparadies für Seevögel und Pinguine, und erkunden die einsame Catlins Küste im Südosten bevor es zurück nach Christchurch geht.


TAG 1: Ankunft in Christchurch

Kia Ora in Neuseeland. Nach dem langen Flug bringt Sie ein von uns organsierter Transfer (ca. 20 Min) von Christchurch Airport zu Ihrer Unterkunft in die Stadt. Die Bewohner der „Garden-City“ Neuseelands haben Christchurch nach dem verheerenden Erdbeben von 2011 wieder in eine grüne, lebenswerte Metropole verwandelt.


Übernachtung: Christchurch


TAG 2: Fahrt an die Kaikoura-Küste

Am Morgen bringt Sie ein Transfer von Ihrer Unterkunft zur Mietwagenstation, wo Sie Ihren Mietwagen für die Reise in Empfang nehmen. Entlang der Ostküste fahren Sie nach Norden durch das Weinland des Waipara-Valley. Viele Weingüter betreiben schöne Cafés, wo auch leckere, lokale Speisen wie Lamm, Oliven oder Trüffel angeboten werden.


Folgen Sie den Schildern zum Kaikoura Coastal Track zum Weiler Ngaroma. Auf der  Farm der Betreiber des Kaikoura Coastal Tracks nächtigen Sie in einem heimeligen Cottage und bekommen einen wunderbaren Einblick in die neuseeländische Gastfreundschaft.


Übernachtung: Ngaroma


TAG 3: Wanderung auf dem Kaikoura Coastal Track

Ihre Gastgeber bringen Sie mit einem Van zum Wanderstart (20 Min). Sie wandern durch uralten Birkenwald aufwärts bis zum Skull Peak, mit grandioser Rundsicht auf Küstenline sowie der inländischen Bergkette der Kaikoura Range. Dann geht es hinab zur Küste und zurück zur Farm. Nach der Wanderung fahren Sie weiter nordwärts ins Hafenstädtchen Picton (Fahrzeit ca. 2,5 Std).


Wanderung: ca. 12 km


Übernachtung: Picton


TAG 4: Wanderung auf dem Queen Charlotte Track

Freuen Sie sich heute auf eine tolle Tageswanderung auf dem Queen Charlotte Track. Morgens geht es mit dem Boot zur Torea Bay (inklusive). Sie wandern an der atemberaubenden Küstenlandschaft des Queen Charlotte und Kenepuru Sounds zur Punga Cove Bucht (Eintritt Queen Charlotte Sound NZ 12, vor Ort zahlbar). Am Nachmittag geht es mit dem Boot (inklusive) zurück nach Picton.


Wanderung: ca. 23 km


Übernachtung: Picton


TAG 5: Wanderung auf dem Abel Tasman Track

Über die spektakuläre Küstenstraße Queen Charlotte Drive gelangen Sie in den hübschen Küstenort Marahau (Fahrzeit ca. 3 Std). Nachmittags bringt Sie ein Boot zur Anchorage Bay (inklusive) im Abel Tasman Nationalpark, von wo Sie auf dem Abel Tasman Track gemütlich zurück nach Marahau wandern. Vergessen Sie Ihre Badesachen nicht, die flachen Buchten entlang des Weges laden einfach zum Baden ein. Von Marahau ist es noch eine kurze Fahrt (Fahrzeit 1 Std) entlang der Küste bis nach Nelson, wo Sie übernachten.


Wanderung: ca. 13 km


Übernachtung: Nelson


TAG 6: Nelson Lakes Nationalpark

Von Nelson fahren Sie in ca. 1,5 Stunden zum Nelson Lakes National Park, eine malerische Berglandschaft mit grünen Wäldern und glitzernden Gletscherseen, eingerahmt von den dramatischen neuseeländischen Alpen. Hier haben Sie zwei Wanderungen zur Auswahl: die kürzere Variante geht durch das dramatische Black Valley, etwas anspruchsvoller ist der Arnaud Range Track, der auf über 1000m aufsteigt und spektakuläre Aussichten parat hat.


Wanderung: 4,5 oder 11 km, 1080 Hm


Übernachtung: St. Arnaud, Nelson Lakes


TAG 7: Fahrt nach Arthur's Pass & Bealey Valley Track

Der Vormittag steht im Zeichen der Südlichen Alpen. Sie fahren über die Passstraße in Richtung Arthur‘s Pass Village im gleichnamigen Nationalpark (Fahrzeit ca. 4 Std). Kurz hinter dem Dorf startet der Bealay Valley Track, der Sie durch üppig grünen Urwald zum Fuße des Mount Rolleston bringt.


Wanderung: ca. 4 km


Übernachtung: Arthur's Pass Village


TAG 8: Wanderung auf dem Avalanche Peak & Scott Track


Heute kommen Bergenthusiasten auf Ihre Kosten: Ein markierter Pfad geleitet Sie die anstrengenden 1100 Höhenmeter hinauf auf den Avalanche Peak, der mit grandiosem Panorama auf die südlichen Alpen, Mount Rolleston und den Crow Gletscher, aufwartet. Zu einer schönen Rundtour wird die Wanderung über den Scott Track zurück ins Dorf. Sollten Sie eine einfachere Wanderung bevorzugen, gibt es im Tourist Information von Arthur‘s Path viele andere Wanderungen im Angebot.



Wanderung: ca. 8 km, 1100 Hm


Übernachtung: Arthur's Pass Village


TAG 9: Neuseelands Gletscher

Entlang der einsamen Westküste fahren Sie in die Gletscherregion der Südalpen, zum Franz-Josef-Gletscher. Unterwegs können Sie einen Stopp in der Jade-Hauptstadt Neuseelands Hokitika einlegen.

Falls Sie eine Wanderung auf dem Gletscher unternehmen wollen, können Sie dies in einer geführten Gruppe mit Bergführer tun. Dies kann in Franz-Josef-Village arrangiert werden. Wir empfehlen, im Voraus zu buchen (nicht inklusive).


Wanderung: ca. 6 km


Übernachtung: Franz Josef Village


TAG 10: Wanderung zum Alex Knob oder Roberts Point

Falls Sie für heute keine geführte Gletscherwanderung gebucht haben, stehen Ihnen zwei spannende Wanderungen zur Auswahl. Der Aufstieg zum Gipfel des Alex Knob ist gut geeignet für konditionsstarke Wanderer, die sich auf luftigen Bergpfaden wohl fühlen. Nicht minder erlebnisreich ist der Track zum Roberts Point Aussichtspunkt. Auch hier ist Trittsicherheit gefragt.


Wanderung: 9 oder 15 km 


Übernachtung: Franz Josef Village


TAG 11: Fahrt nach Wanaka

Spektakulär geht es weiter entlang der Westküste der Südinsel und über den bergigen Haast Pass im Mount Aspiring Nationalpark in die Region Otago. Bekannt für seine abwechslungsreiche Berg- und Seenwelt ist Otago eines der beliebtesten Wanderziele Neuseelands. Am Lake Wanaka schlagen Sie Ihr Quartier auf, wo Sie am Nachmittag das beschauliche Städtchen erkunden können.


Übernachtung: Wanaka


TAG 12: Roy's Peak oder Diamond Lake

Wanaka ist ein Wanderparadies und es gibt unzählige Möglichkeiten. Gipfelstürmer werden die Wanderung auf den Roy‘s Peak, einen der beliebtesten Aussichtsgipfel der Region, lieben. Der Track ist bis Anfang November noch geschlossen (wg. Lammzeit), dann, oder wenn Ihnen der Sinn nach einer kürzeren Wanderung steht, können Sie den schimmernden Diamond Lake und den dazu gehöhrenden Rocky Mountain erwandern.


Wanderung: 6 oder 16 km, 1250 Hm


Übernachtung: Wanaka


TAG 13: Fahrt nach Queenstown & Te Anau

Wieder wartet eine landschaftlich atemberaubende Fahrt auf Sie. Von Wanaka geht es nun ins Fjordland bis nach Te Anau, dem Ausgangspunkt für alle Trips in Richtung Milford Sound (Fahrzeit ca. 3 Std). Unterwegs können Sie einen Schlenker ins historische Arrowtown machen, ein schmuckes Goldgräberstädtchen mit seinen restaurieren Häuschen. Im Gegensatz dazu ist das quirlige Queenstown am blauen Lake Wakatipu, ein Anziehungspunkt für alle Adrealinjunkies. Abenteuersportarten wie Bungeejumping, Skydiving, Jetbootfahrten und Rafting werden hier das ganze Jahr über angeboten.


Übernachtung: Te Anau


TAG 14: Milford Sound & Key Summit


Wohl die berühmteste Straße Neuseelands ist der Milford Highway. Starten Sie früh, um eine idyllische Stimmung mitzunehmen, wenn Sie zum Hafen am Milford Sound fahren. Dort unternehmen Sie eine Schifffahrt auf dem Sound (inklusive, ca. 1:45 Std), vorbei an den herabrauschenden Wasserfällen und dem ikonischen Mitre Peak. Halten Sie Ausschau nach Delfinen die oft auf der Bugwelle der Schiffe reiten.



Auf dem Rückweg wandern Sie ein Stück des Routeburn Tracks zum Aussichtspunkt Key Summit, mit Blick auf die meist schneebedeckten Gipfel des Fjordland Nationalparks. Zurück geht es auf dem gleichen Weg und Rückfahrt nach Te Anau.


Wanderung: ca. 7 km


Übernachtung: Te Anau


TAG 15: Steward Island & Pinguine

Fahren Sie nach Invercargill an der Südküste (Fahrzeit ca. 2 Std). Dort hopsen Sie mit einem kurzen Flug (20 Min) auf Steward Island, der südlichsten bewohnten Insel Neuseelands - nächster Stopp Antarktis. Die Maori nennen die Insel Rakiura: „glühende Himmel“. Trotz endloser Sonnenuntergänge und Nordlichter ist die Insel sehr dünn besiedelt und ein Eldorado für Wildtiere und Vögel aller Art. Den seltenen Gelbaugenpinguinen können Sie in der Dämmerung beobachten und der scheue Wappenvogel Kiwi ist hier auch tagsüber in freier Wildbahn zu erblicken.


Übernachtung: Oban


TAG 16: Port William Coastal Track (Rakiura Great Walk)

Wandern Sie einen Abschnitt des Rakiura Great Walks im Rakiura Nationalpark auf dem Port William Coastal Track, eine der schönsten Wanderungen auf Stewart Island überhaupt. Mit dem Wassertaxi geht‘s zum ehemaligen Maori Dorf Port William. Von dort geht es genüsslich die Küste entlang und durch den Urwald zurück nach Oban. Halten Sie Ausschau nach Kiwis, Sturmtauchern, Seelöwen und Pinguinen.


Wanderung: ca. 12 km


Übernachtung: Oban


TAG 17: Flug nach Invercargill & Fahrt nach Dunedin

Nach dem kurzen Flug zurück nach Invercargill fahren Sie entlang der einsamen und doch bezaubernden Küste der Catlins am Südostzipfel der Südinsel. Vielleicht wollen Sie zum Slope Point fahren, dem südlichsten Punkt des neuseeländischen Festlandes oder beim Leuchtturm von Nugget Point vorbei schauen. Dann geht es weiter nach Dunedin, Neuseelands schottische Stadt. Hier steht Neuseelands einziges Schloss - Lanarch Castle, wo täglich um 15h ein echt schottischer Nachmittagstee gereicht wird. Eine einzigartige Chance, Albatrosse aus nächster Nähe zu sehen ist der Royal Albatross Center am Taiaroa Head,  die weltweit einzige Brutkolonie der Riesenvögel auf einer bewohnten Insel.


Übernachtung: Dunedin


TAG 18: Freizeit in Dunedin, Fahrt nach Christchurch

Es gibt noch viel zu entdecken im „Edinburgh des Südens“. Sie werden merken, wie stolz die Einwohner auf ihre schottischen Wurzeln sind, Schottenrock und Dudelsack sind allgegenwärtig. Hier steht aber auch die älteste Universität Neuseelands und schöne historischen Gebäude, wie der viktorianische Bahnhof. Eine gute Gelegenheit, um ein paar Souvenirs zu shoppen, bevor es zurück nach Christchurch geht (Fahrzeit 4,5 Std).




Unterwegs sollten Sie unbedingt an den mystischen Moaraki Boulders an der Küstenstraße stoppen. In Christchurch verbringen Sie eine letzte Nacht. 


Übernachtung: Christchurch


TAG 19: Individuelle Weiterreise


Es heißt Abschied nehmen. Geben Sie heute Ihren Mietwagen am Flughafen in Christchurch ab und reisen Sie weiter nach Hause oder zu Ihren nächsten Abenteuern.


Falls Sie noch weitere Stationen in Ihr Neuseeland-Abenteuer einbauen wollen, kontaktieren Sie einfach unsere Destinations-Spezialisten. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


 

So wohnen Sie


Ein Highlight dieser Tour sind die von uns sorgfältig ausgesuchten, sehr guten 3-4* B&Bs, Lodges, Hotels und Motels. Wir haben besonderen Wert darauf gelegt, dass Sie eine gelungen Kombination an Unterkünften haben. An manchen Orten sind Hotels oder Motels die bessere Wahl, an anderen Orten werden Sie in familiengeführten B&Bs schnell in Kontakt zu den Einheimischen kommen. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche/WC, TV. Die meisten Häuser bieten freies WLAN an, verfügen über eine Gäste-Lounge, teilweise über eine Kitchenette und einen Garten.



Gerne können wir auch Einzelzimmer für Sie buchen, hier fällt ein Einzelzimmerzuschlag an.



Wir versuchen Sie, wann immer es geht in unseren bevorzugten Unterkünften unterzubringen. Besonders in der Hochsaison ist dies aber nicht immer möglich. Sollten einzele Unterkünfte nicht verfügbar sein, bringen wir Sie in Häusern des gleichen oder höheren Standards unter.


Verpflegung

Ein Frühstück ist fast überall inklusive. Nur an einigen wenigen Tagen bietet Ihre Unterkunft kein Frühstück an, dann gibt es für Sie aber ein Café ganz in der Nähe. Je nach Unterkunft wird entweder ein kontinentales Frühstück oder ein herzhaftes „cooked breakfast“ mit Eiern, Würstchen und vielem mehr serviert.


Mittag- und Abendessen sind nicht inbegriffen, sodass Sie, je nach individuellen Wünschen, auswählen können, auf was Sie gerade Lust haben. Bei den meisten Ihrer Unterkünfte können Sie für den nächsten Tag ein Lunchpaket vorbestellen.


Bevorzugte Unterkünfte

Hier finden Sie eine Liste einiger unserer bevorzugten Unterkünfte. Wir werden versuchen, Sie wann immer es geht, dort unterzubringen. Da die Auswahl an Unterkünften und die Anzahl an Hotelzimmern begrenzt ist, empfehlen wir eine rechtzeitige Buchung. Sollten einzelne Hotels nicht verfügbar sein, buchen wir für Sie Zimmer gleichen oder höheren Standards.



 

 

 






Eco Villa - Christchurch

Die Eco Villa ist ein boutique B&B mit 8 individuell gestalteten Zimmern. Mit Liebe zum Detail und Handwerkskunst wurde die Unterkunft renoviert und viele der ursprünglichen Elemente wiederverwendet.


 

 

 


 

 

 






Kippilaw House - Picton

Das Kippilaw House ist ein im viktorianischen Stil renoviertes B&B. Es erwarten Sie sehr komfortable Zimmer, sowie ein Gourmet Frühstück, welches Ihnen von den Inhabern zubereitet wird.


 

 

 


 

 

 






Alpine Lodge - St. Arnaud, Nelson Lakes

Die Lodge befindet sich in Saint Arnaud im Nelson Lakes Nationalpark. Hier können Sie die beeindruckende Landschaft des Nationalparks auf sich wirken lassen.


 

 

 


 

 

 






Bella Vista Motel - Franz Josef Village

Im kleinen aber lebendigen Städtchen Franz Josef Village haben Sie einen idealen Ausgangspunkt um den Gletscher zu erkunden. Neben den Wanderungen stehen Ihnen hier einige Aktivitäten zur Verfügung.


 

 

 


 

 

 






Criffel Peak View B&B - Wanaka

Das B&B ist fußläufig zum Zentrum von Wanaka gelegen. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet und Sie erhalten ein reichhaltiges Frühstück. Die Terrasse lädt zum entspannen ein.


 

 

 


 

 

 






Cosy Kiwi B&B - Te Anau

In direkter Nähe zum Milford Sound ist das Cosy B&B ein idealer Ausgangspunkt. Die familiäre und gemütliche Atmosphäre des kleinen B&B lässt Sie sich wie zu Hause fühlen. Ein ausgiebiges Frühstücksbuffet ist inkludiert.


 

 

 


 

 

 






South Sea Hotel - Oban, Stewart Island

An der Halfmoon Bay und nur wenige Meter vom Strand entfernt befindet sich das South Sea Hotel. Das Hotel verfügt über ein Restaurant und eine Bar.


 

 

 


Tourenbroschüre



Hier können Sie unsere Tourenbroschüre herunterladen.


Verfügbarkeit

Diese 19-tägige Drive & Hike Reise ist buchbar zwischen Mitte September und Mitte Mai. Mitte September beginnt der Frühling in Neuseeland, Sommer ist von Dezember bis Februar und im Mai ist später Herbst. Besonders in den Sommermonaten sind beliebte Feriengebiete schnell ausgebucht. Wir raten grundsätzlich dazu, eine Neuseelandreise frühzeitig zu planen (6-12 Monate im Voraus).


Transfers & Mietwagen

Ein Mietwagen in der Kategorie Kleinwagen (Toyota Corolla o. ä.) ab Tag 2, ist im Reisepreis inbegriffen. Am 1. Tag ist ein privater Transfer vom Flughafen zum Hotel in Christchurch inbegriffen, ebenso an Tag 2 ein Transfer vom Hotel zur Mietwagenstation.  Alle Unterkünfte haben Parkplätze und auch an den Wanderstarts gibt es Parkplätze, wo der Wagen sicher abgestellt werden kann. Neuseeland hat eine sehr niedrige Kriminalitätsrate, so dass Fahrzeuge recht bedenkenlos, auch mit Gepäck, für längere Zeit geparkt werden können.



Der Mietwagen hat unlimitierte Kilometer und eine Versicherung für alle Unfälle mit einer Selbstbeteiligung von NZD 2.500 (ca. € 1.500). Die Selbstbeteiligung kann gegen einen Aufpreis auf Null reduziert werden. Bitte beachten Sie, dass es in Neuseeland keine Haftplichtversicherungspflicht gibt.  Unfälle, die von unversicherten Dritten verschuldet werden, müssen von der eigenen Versicherung beglichen werden. Wir raten daher, die Versicherung auf „All inclusive“ zu erweitern. Bei Fragen dazu, wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter.


Navigationsgerät & Sim-Karte

Ein besonderer Service auf dieser Reise ist, dass wir Ihnen ein Navigationsgerät für den Mietwagen und auch eine neuseeländische SIM-Karte zur Verfügung stellen. Wir empfehlen Ihnen, diese SIM-Karte zu nutzen, um in Neuseeland zu telefonieren, da Roaming-Gebühren sehr hoch sein können. Unsere Partner-Agentur vor Ort hat die Telefonnummer der bereitgestellten SIM-Karte gespeichert und kann Sie bei einem Notfall über diese Nummer erreichen.


Schwierigkeitsgrad & Fitness

Die Schwierigkeit der Wanderungen variieren von einfachen, flachen, kurzen Wanderungen bis zu langen und anspruchsvollen Bergwanderungen. Alle Wanderungen sind optional und meist haben Sie mehrere Möglichkeiten zur Auswahl, so dass Sie selbst entscheiden können, ob und wie lange Sie wandern wollen.




Einige der Wanderungen sind nur saisonal begehbar und können wegen akuter Vorkommnisse (Lammzeit, Erdrutsche etc.) gesperrt sein. Das wechselhafte Wetter Neuseelands ist ebenfalls ein Faktor. Bitte erkundigen Sie sich vor Ort über die aktuelle Situation. Die örtliche Touristen Information oder Büros des DOC (Department of Conservation), welches sich um das neuseeländische Wanderwegnetz kümmert, sind gute Informationsquellen. Auf der DOC-webseite werden auch online aktuelle Wegzustände angezeigt: https://www.doc.govt.nz/


Orientierung


Die Wanderungen verlaufen auf gut angelegten und gut
markierten Wanderwegen, einige auf Asphalt oder Schotterwegen. Wir stellen
Ihnen für diese Reise gpx-tracks für die Wanderungen in unsere eigene
kostenlose App „AbenteuerWege: Karten & Routen“ zur Verfügung. Die Nutzung
der App ist für diese Reise notwendig, da es keine gedruckten Wegbeschreibungen
gibt. Zusammen mit Wegbeschilderung vor Ort und den GPS-Tracks in der App,
sollten Sie keine Probleme haben sich zurecht zu finden.



Alleinreisende

Diese Reise ist für Alleinreisende geeignet, es fällt ein Alleinreisendenzuschlag an.

An- und Abreise nach Neuseeland

Mit dem Flugzeug: Flüge von Deutschland nach Christchurch Airport werden von vielen Airlines angeboten. In unserem Blog haben wir Tipps & Tricks zum Buchen einer Flugreise für Sie zusammengefasst.


Bei Ankunft in Christchurch werden Sie von einem privaten Transfer abgeholt und zur Unterkunft in Christchurch gebracht.


Bitte beachten Sie bei der Buchung von Flügen: Der Flug dauert ca. 24 Std und Sie überfliegen die Datumsgrenze. Bei der Anreise kommen Sie erst 2 Tage nach dem Abflug in Neuseeland an. Beispiel: Abflug in Deutschland an einem Dienstag, Ankunft in Auckland an einem Donnerstag.


Bei der Rückreise kommen Sie einen Tag nach Abflug wieder zuhause an. Beispiel: Abflug Neuseeland an einem Samstag, Ankunft in Deutschland an einem Sonntag.




Inklusive

  • 18 Übernachtungen in B&Bs, Gästehäusern, Lodge, Hotels, Motels
  • 13x Frühstück
  • Privater Transfer von Christchurch Airport zum Hotel in Christchurch
  • Transfer zur Mietwagenstation
  • Mietwagen ab Tag 2 bis Tag 19 inkl. Versicherung, Navigationsgerät & SIM-Karte
  • Transfer zum Wanderstart Kaikoura Coastal Track
  • Bootsfahrten am Queen Charlotte Sound, Bootsfahrt von Marahau - Anchorage, Milford Sound Bootstrip, Inlandsflug Invercargill - Stewart Island return, Wassertaxi Oban - Port William
  • Detaillierte Reiseunterlagen, Weginformationen und GPS-Kartenmaterial in unserer App „AbenteuerWege: Karten & Routen“
  • 24h-Service Hotline während der Reise

Nicht enthalten

  • An-/Abreise nach Christchurch
  • Mittag- und Abendessen & 6x Frühstück
  • Benzin
  • Queen Charlotte Sound Eintritt NZD 12
  • Alle nicht im Reiseverlauf explizit als inkludiert genannten Eintritte und Sehenswürdigkeiten
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausstattung

Extras

  • Einzelzimmerzuschlag
  • Zusatznächte

Wie fit muss ich sein?

Die Schwierigkeit der Wanderungen  variierten von einfachen, flachen, kurzen Wanderungen bis zu langen und anspruchsvollen Bergwanderungen. Alle Wanderungen sind optional und meist haben Sie mehrere Möglichkeiten zur Auswahl, so dass Sie selbst entscheiden können, ob und wie lange Sie wandern wollen.

Wie weit im Voraus sollte ich buchen?

Da eine Reise nach Neuseeland meist ein größeres Unterfangen ist, empfehlen wir Ihnen 6-12 Monate im Vorraus zu buchen. Viel weiter im Voraus ist kaum möglich, da wir noch keine Unterkünfte/Hütten buchen können und Flugpläne meist noch nicht herausgegeben sind.

Welche Ausrüstung benötige ich?

Für diese Drive & Hike Reise empfehlen wir zum Hauptgepäck einen Tagesrucksack mitzunehmen. Außerdem knöchelhohe Bergwanderschuhe mit fester Sohle, komfortable Funktionskleidung, sowie eine regenfeste Jacke.

Sie erhalten aber auch in Ihrem Infopaket eine ausführliche Beschreibung, welche Ausrüstung Sie, abhängig von Ihrer Route, benötigen.

Kann ich eine Nacht länger bleiben?

Sie möchten Ihre Tour um einen Tag verlängern, um am Ziel noch einen Tag zu genießen oder zwischendurch einen Erholungstag einzulegen? Kein Problem, kontaktieren Sie uns ganz einfach mit Ihrem Anliegen! Ihr Destinations- & Abenteuer Experte wird Ihnen Ihre Reise nach Wunsch maßschneidern.

Es gibt ein Problem, was soll ich tun?

Sollte während Ihrer Reise ein Problem auftreten, stehen wir und unsere Partner vor Ort Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie erreichen uns unter den in Ihrem Infopaket angegebenen Telefonnummern während Ihrer Reise jederzeit!

Für den Fall der Fälle erhalten Sie von uns im Reisepreis inkludiert eine neuseeländische Sim-Karte, die in jedes handelsübliche Handy passt. Wir empfehlen Ihnen diesen Service wahrzunehmen, da Roaming-Gebühren je nach Anbieter sehr hoch sein können. Mit dieser Sim-Karte können Sie überall in Neuseeland telefonieren und haben eine gute Netzabdeckung. Außerdem liegt unserer Partner-Agentur vor Ort „Once apon a trip“ diese Nummer vor und kann Sie dadurch im Notfall erreichen.

Wann ist die Beste Reisezeit für Neuseeland?

Neuseeland liegt im Südpazifik auf der Südhalbkugel. Es herrschen 4 Jahreszeiten, die allerdings genau entgegengesetzt zu denen in Europa verlaufen. Im deutschen Winter ist in Neuseeland Sommer.

Grundsätzlich herrscht in ganz Neuseeland ein gemäßigtes Klima, ähnlich wie bei uns, gibt es kaum Wetterextreme. Dennoch unterscheiden sich sie verschiedenen Regionen in Neuseeland. Grundsätzlich gilt: Im Norden und Osten scheint öfter die Sonne und es fällt weniger Regen als im Süden und Westen.

Auf der Nordinsel gibt es mehr Sonnenschein und weniger Niederschläge als auf der Südinsel. Im Norden der Nordinsel der Insel, wo Auckland liegt, herrscht ein subtropisches Klima. Das heißt: Die Winter sind mild und die Sommermonate sind warm. An den nördlichen Ständen lässt es dich dann wunderbar baden. Im Süden der Nordinsel ist es ähnlich, aber einen Ticken kühler. 

Auf der Südinsel sind die Klimaverhältnisse etwas komplexer. Grundsätzlich ist es hier etwas kühler als auf der Nordinsel. Grunsätzlich ist die Ostküste milder und trockener. An der Westküste regnet es häufiger und es ist in der Regel etwas kühler, windiger und unbeständiger. Allerdings ist die Landschaft an der Westküste auch dramatischer. 

September – November herrscht Frühling. Es liegt noch der letzte Schnee auf den Gipfeln und die Natur beginnt zu sprießen. Noch tummeln sich eher Neuseeländer als internationale Gäste in den Urlaubsregionen.

Dezember – Februar ist Sommer. Die meisten Reisenden wählen diesen Reisezeitraum, weil das Wetter stabil und warm ist. Allerdings ist es in der Hauptsaison auch voller, viele beliebten Gebiete sind schnell ausgebucht und die Preise sind überall höher.

März – Mai zieht der Herbst ein. Der Herbst kann eine sehr schone Reisezeit sein. März und April warten oft noch mit spätsommerlichen Temperaturen auf und zum Wandern herrschen beste Verhältnisse. Im Mai wird es meist unbeständiger (vergleichbar mit unserem November). Der Mai kann auf der Nordinsel noch wunderschön sein, im südwestlichen Fjordland ist es allerdings schon herbstlich unbeständig und der Schnee kann fallen, was auch seinen Reiz hat.

Grundsätzlich kann man Neuseeland auch im Winter bereisen. Allerdings sind die meisten der von uns ausgewählten Wanderungen im Winter geschlossen, sodass unsere Saison Frühjahr, Sommer und Herbst abdeckt.


×
×
Jetzt anfragen


Sie erhalten Neuigkeiten, nützliche Informationen und Wegweiser, sowie Informationen zu neuen Reisen, wenn Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter anmelden. Wir senden Ihnen diesen Newsletter als E-Mail zu und geben Ihre Daten nicht weiter. Natürlich können Sie den Newsletter jederzeit am Ende jeder E-Mail wieder abbestellen. Bitte bestätigen Sie, wenn Sie gerne unsere Nachrichten empfangen möchten.

Weitere Infos zum Datenschutz



Finden Sie Ihre individuelle Wander- oder Radreise. AbenteuerWege Reisen ist Ihr Experte für individuelle Wander- & Radreisen in Europa.


© 2019 AbenteuerWege Reisen

 - AbenteuerWege Reisen GmbH, Heinrich-Barth-Straße 1-1a, 66115 Saarbrücken, Deutschland

Sitemap