Keine Umbuchungsgebühr und volle Flexibilität mit der Rundum-Sorglos-Garantie: Jetzt mehr erfahren

 
Ähnliche Touren
Haben Sie noch Fragen?
So erreichen Sie uns telefonisch unter +49 681 96849027
Geschrieben von
Michael Moritz
Michael Moritz

Michaels Reisebericht vom West Highland Way

Hallo, mein Name ist Michael und ich arbeite als Admin Support bei AbenteuerWege Reisen. „Welcome to Scotland“ – mit diesen Worten beginnt mein erstes großes Abenteuer auf britischem Boden, noch nie zuvor war ich in Schottland unterwegs. Als mich die Empfangsdame meiner ersten Unterkunft freundlich in ihrer Heimat willkommen heißt, kann ich höchstens erahnen, was mich in diesem großartigen Land alles erwarten wird. Mein Plan ist für die nächsten sechs Tage von Milngavie bis nach Fort William zu wandern und das Ganze nicht nur auf irgendeinem Weg, sondern auf dem wohl berühmtesten Fernwanderweg Schottlands, dem West Highland Way. Startpunkt der 154 km langen Wanderroute ist in der Nähe von Glasgow. Der Weg erstreckt sich von den Lowlands mit ihren vielen Schaf- und Viehweiden, am idyllischen Loch Lomond vorbei, bis tief in die faszinierenden Highlands hinein. 

Start West Highland Way

Was erwartet Wanderer auf dem West Highland Way? Die ersten Bilder die einem oftmals einfallen, wenn man an Schottland denkt sind: Loch Ness, Dudelsäcke, Schottenröcke, Whisky und gegebenenfalls noch ein paar bekannte Filme, wie Harry Potter, Herr der Ringe oder Bravehaert. Doch das Land, das ich die letzten Tage kennenlernen durfte, hat noch so viel mehr zu bieten. Dabei haben vor allem drei Dinge einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Zuallererst muss ich eine Lanze für das schottische Wetter brechen, dessen Ruf nicht unbedingt der Beste ist. Obwohl es im September und Oktober schon recht regnerisch sein kann, wurde ich mit traumhaftem Wetter überrascht. Und das an allen sechs Lauftagen, mit zum Teil wolkenlosem Himmel und strahlendem Sonnenschein. Laut den Aussagen von vielen Einheimischen scheint dies allerdings eine große Ausnahme gewesen zu sein, weshalb sich Wanderer in Schottland bei ihrer Ausrüstung auf jeden Fall auf alle Wetterlagen einstellen sollten. (Siehe auch Blogbeitrag: Wann ist die beste Zeit für den West Highland Way)

Loch Lomond, Schottland

Zudem wird man auf dem West Highland Way Teil einer wunderbaren Natur. Sucht man als Wanderer eine Gegend fernab von großen Städten, Industriegebieten und verkehrsreichen Straßen, ist man in Schottland genau richtig. Vor allem in den Highlands erwandert man endlos weites Land, indem höchstens mal das Röhren der Hirsche die Stille für eine kurze Weile unterbricht. Der optimale Ort also, um komplett abzuschalten und zur Ruhe zu kommen.

West Highland Way - Highlands Wandern

Was mich allerdings am meisten beeindruckt, ist die Gastfreundlichkeit der Schotten. Egal auf wen man trifft, ob Hotelangestellte, Taxi-Fahrer der Zwischentransfers, schottische Wanderer oder Einheimische abends beim einem Bier im Pub, immer wieder trifft man auf offene und herzliche Menschen, die jeden Aufenthalt in Schottland zu etwas ganz Besonderem machen. Alles in allem kann ich jedem Naturfreund den West Highland Way, ein Wanderweg durch atemberaubende Landschaften Schottlands nur weiterempfehlen. Darum mein Fazit: Mich hat das Land gepackt und es war ganz sicher nicht meine letztes Abenteuer in Schottland. 

Michael auf dem West Highland Way

In unserem handlichen West Highland Way Wegweiser zum Downloaden, beantworten wir weitere Fragen und geben Tipps für Ihre Packliste sowie weitere ausführliche Informationen. Hier können Sie den West Highland Way Wegweiser ganz einfach downloaden.  

Finden Sie unsere verschiedenen Wanderreisen zum West Highland Way auf unserer Website oder kontaktieren Sie unser Team von AbenteuerWege Reisen. Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrem persönlichen West Highland Way Abenteuer!