Telefon: +49 681 41097680 | Montag - Freitag: 9:00 - 17:00

Individuelle Wander- und Radreisen


Bitte warten …

Der Moselsteig von Trier nach Bernkastel-Kues
×

Highlights

  • Der Moselsteig vom römischen Trier zum historischen Bernkastel-Kues.
  • Weinberge, Wälder und die romantischen Moselauen.
  • Weltberühmte Moselweine: Riesling, Elbling & Co.
  • Historische Zeugnisse von Römern und Kelten.
  • Regionale Spezialitäten wie Gräwes, Tresterfleisch und Weinbergpfirsich.

Wandern und Wein—wenn das mal keine wunderbare Kombination ist. Das Moselland ist Deutschlands älteste Weinregion und die Moselweine sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und begehrt.
Der 2016 als schönster Wanderweg Deutschlands prämierte Moselsteig bietet Genussmenschen den perfekten Rahmen für einen unvergesslichen Wanderurlaub: moderate Wanderstrecken mit Panoramablicken, erlesene Weine, lokale Spezialitäten und sehenswerte Kulturstätten. Und natürlich die moselländische Gastfreundschaft, die Sie bei den Übernachtungen auf Weingütern hautnah kennenlernen können.
Wandern Sie vom römischen Trier bis zum barocken Bernkastel-Kues, entdecken Sie unterwegs die vielen kleinen Weinorte und verlieben Sie sich jeden Tag in einen neuen Wein.


TAG 1: Ankunft in Trier




Herzlich willkommen in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands. Machen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch die Innenstadt und besuchen Sie die berühmten römischen Bauten, wie zum Beispiel die Porta Nigra oder die Kaiserthermen.



Übernachtung: Trier



TAG 2:
Wanderung nach Schweich



Endlich startet Ihr Abenteuer auf dem Moselsteig. Die heutige Etappe wird Sie mit einigen Auf- und Abstiegen zum Schnaufen bringen. Belohnt werden Sie für Ihre Mühen mit wunderbaren Aussichten auf die Mosel, einer abwechslungsreichen Strecke vorbei an gesicherten Hangkanten, durch Wälder und über Streuobstwiesen. Schließlich endet der heutige Wandertag im kleinen Städtchen Schweich.



Wanderung: 17/19,4 km
Auf-/Abstieg: +449/-492 m



Übernachtung: Schweich



TAG 3:
Wanderung nach Mehring



Kurz aber knackig ist das Motto dieser Etappe. Im ersten Drittel der Wanderung macht der Moselsteig seinem Namen alle Ehre und führt in Serpentinen bergauf. Die Blicke nach vorne und zurück streifen über die glitzernde Mosel und ihre mit Weinbergen übersähten Auen, die Nase wird umweht vom Duft der Nadelbäume und Sinnesbänke laden zum Verschnaufen ein. Schließlich erreichen Sie das Huxlay-Plateau, auf dem Sie noch einmal Rast machen können, bevor es durch die Weinberge hinab nach Mehring geht.



Wanderung: 12,2 km
Auf-/Abstieg: +345/-336 m



Übernachtung: Mehring



TAG 4:
Wanderung nach Leiwen



Nach einem kurzen Stück durch den Ort schwingt sich der Steig abermals in die Höhe und passiert die Mehringer Schweiz, die auch ein Stück Klettersteig für Sie bereit hält (Gurtzeug wird nicht benötigt, Strecke kann umgangen werden).
Als Highlight dieser Etappe gilt sicherlich der 20 Meter hohe Aussichtsturm, von dem aus Sie den wunderbaren “Fünf-Seen-Blick” genießen können. Schließlich führt Sie Ihr Weg durch ein Meer von Reben hinab in das Dorf Leiwen, wo Sie bei einem Gläschen Wein die Abenteuer des heutigen Tages Revue passieren lassen können.



Wanderung: 13,5/14,6 km
Auf-/Abstieg: +443/-410 m



Übernachtung: Leiwen




TAG 5: Wanderung nach Neumagen-Dhron



Die Etappe zwischen Leiwen und Neumagen-Dhron versetzt selbst eingefleischte Moselaner immer wieder in Staunen, denn der Blick kann weit über das Moselland streifen. Klanghafte Weinanbaugebiete wie die “Trittenheimer Apotheke” oder das “Neumagener Rosengärtchen” sind heute Ihre Begleiter und die Weine wollen auch gleich am Ankunftsort probiert werden. In Neumagen-Dhron erwartet Sie am Endpunkt dieser Etappe “Stella Noviomagi”, ein nach Originalplänen erbautes römisches Weinschiff.



Wanderung: 12,7/13,8 km
Auf-/Abstieg: +294/-345 m



Übernachtung: Neumagen-Dhron




TAG 6: Wanderung nach Kesten/Osann-Monzel




Beinahe die gesamte Hangfläche dieser Etappe ist bedeckt mit Weinreben und so führen einige Kilometer durch akkurat gepflegte Weingärten. Durch Buchenmischwälder, über Wiesen und vorbei an Schiefer-Trockenmauern gelangen Sie schließlich an einen römischen Sauerbrunnen, dessen Wasser für eine erfrischende Rast gerade recht kommt. Wie wäre es heute Abend mit einem “Monzeler Kätzchen”? Der Sage nach erhielt dieses Anbaugebiet seinen Namen, weil die Weine samtweich sind und der Kehle schmeicheln wie ein Kätzchen um die Beine.



Wanderung: 17,4/18,3 km
Auf-/Abstieg: +506/-432 m



Übernachtung: Kesten oder Osann-Monzel



TAG 7:
Wanderung nach Bernkastel-Kues




Auf geht es zur letzten Wanderung entlang der Mosel – die Römer verabschieden sich zugunsten der Ritter, denn in Bernkastel-Kues erwartet Sie die Ruine der Burg Landshut. Unterwegs ruht der Blick immer wieder auf dem wunderbaren Moselpanorama und Sie passieren hoch aufragende Schieferfelsen, durch die sich über die Jahrhunderte ein Bach seinen Weg gebahnt hat. Am Ende dieses Wandertages erwartet Sie das historische Bernkastel-Kues und die bunten Fachwerk-Häuser seines Marktplatzes.



Wanderung: 14,3/15,2 km
Auf-/Abstieg: +342/-399 m



Übernachtung: Bernkastel-Kues



TAG 8: Abreise



Leider heißt es heute Abschied nehmen vom schönen Moselland.

So wohnen wir

Wichtig für uns ist, dass Sie einen authentischen Einblick in die Gastfreundschaft und Kultur des Mosellandes bekommen. Daher haben wir für Sie eine Auswahl an Unterkünften zusammengestellt, die die verschiedenen Facetten der Region widerspiegeln. Sie übernachten auf privaten Weingütern und in kleinen Hotels, die in der Kategorie 2-3* eingestuft sind. Auf den Weingütern sind nach Absprache mit den Winzern Weinproben möglich. 





Bevorzugte Unterkünfte

Hier finden Sie eine Liste einiger unserer bevorzugten Unterkünfte. Wir werden versuchen, Sie wann immer es geht, dort unterzubringen. Da die Auswahl an Unterkünften und die Anzahl an Hotelzimmern begrenzt ist, empfehlen wir eine rechtzeitige Buchung. Sollten einzelne Hotels nicht verfügbar sein, buchen wir für Sie Zimmer gleichen oder höheren Standards.



 

 

 






Pension Nadabei - Trier

Die 8 Zimmer sind liebevoll mit handwerklich gemachten Möbeln eingerichtet, zudem gibt es einen Innenhof sowie ein kleines Café, in dem es Bagels und auch andere hausgemachte Leckereien gibt.


 

 

 


 

 

 






Hotel zum Stern - Schweich

Das Hotel wurde 2017 neu renoviert. Alle Zimmer mit Ihren Bädern wurden neu ausgestattet und vermitteln ein gemütliches Ambiente. Im hauseigenen Restaurant erwarten Sie frische, saisonale Speisen.


 

 

 


 

 

 






Weingut Weber-Loskill - Mehring

Das familiengeführte Weingut bietet in langer Tradition selbst bewirtschaftete Weine an, vor allem Riesling. Neben dem Weingut führt die Familie ein Gästehaus. Die Zimmer sind hell und freundlich und mit einem eigenen Bad ausgestattet.


 

 

 


 

 

 






Weingut Hof Sonnental - Leiwen

Das familiengeführte Gasthaus erwartet Sie mit einem reichhaltigen Frühstück mit selbstgemachten Köstlichkeiten und Produkten aus der Region. Alle Gästezimmer sind individuell und stilvoll eingerichtet und bieten Ihnen ein komfortables Ambiente.


 

 

 


 

 

 






Weingut Koch - Neumagen-Dhron

Die Gästezimmer auf dem Familienweingut verfügen über große Betten, TV und eigenes Bad. Nach Voranmeldung sind auch Weinverkostungen möglich.


 

 

 


 

 

 






Hotel Moselsteig - Osann

Das moderne Hotel mit familiärer Atmosphäre bietet Ihnen eine komfortable Ausstattung, ein familieneigenes Traditionsweingut, eine Schaubrennerei und eine Sauna. Im Restaurant werden frische und regionale Produkte serviert.


 

 

 


 

 

 






Burgblickhotel - Bernkastel-Kues

Das Hotel bietet modern eingerichtete Zimmer. Sie verfügen über TV, Telefon und kostenloses W-LAN. Das Hotel hat ein eigenes Restaurant und bietet auch eine Weinbar an.


 

 


 



Verpflegung

In Ihrer Reise ist täglich ein reichhaltiges Frühstück mitinbegriffen, das eine gute Grundlage für die Wanderungen des Tages legt. Mittag- und Abendessen sind nicht inbegriffen, so dass Sie je nach individuellen Wünschen auswählen können, auf was Sie gerade Lust haben. Manche der Unterkünfte verfügen über ein angeschlossenes Restaurant, falls nicht, befindet sich in der näheren Umgebung eine Möglichkeit, etwas zu Abend zu essen. In jedem Etappenziel finden Sie außerdem Lebensmittelgeschäfte, um sich mit Proviant für unterwegs eindecken zu können. Die meisten Unterkünfte bieten außerdem Lunchpakete an (gegen Aufpreis).


Zusatznächte

Sie können an allen Orten vor, während oder nach der Tour Zusatznächte buchen. unter dem Reiter "Info" finden Sie Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung entlang des Moselsteigs. 


Tourenbroschüre

Hier können Sie unsere Tourenbroschüre herunterladen.


Zusatznächte & Freizeit



Sie können an allen Orten vor, während oder nach der Tour Zusatznächte buchen.
Wenn Sie noch einen Ausflug über unsere Landesgrenze nach Luxemburg machen möchten, dann empfiehlt sich eine Zusatznacht in Trier.


 


Straußenwirtschaften: Die saisonal geöffneten, direkt von den Erzeugern der angebotenen Produkte geführten Wirtschaften erkennen Sie an dem bunten Strauß oder Besen, der am Haus angebracht ist.


 


Weinproben: Viele der Weingüter bieten Weinproben an, an denen Sie nach vorheriger Absprache teilnehmen können.


 


Trier: Die Stadt ist reich an kulturellem und historischen Angebot.


 


Mehring: Römische „Villa Rustica“. Im benachbarten Riol befindet sich die Freizeitanlage „Triolago“ mit künstlich angelegten Seen.


 


Neumagen-Dhron: Das römische Weinschiff „Stella Noviomagi“ bietet Passagierfahrten an.


 


Bernkastel-Kues: Berühmt für den Marktplatz mit seinen Fachwerk-Häusern, von hier werden Schifffahrten auf der Mosel angeboten: zum Beispiel in die Jugendstil-Stadt Traben-Trarbach.



Schwierigkeitsgrad & Fitness




Wir haben die Reise als moderat eingestuft. Die längste Wanderung beträgt 19 km und Sie müssen auf Ihren Tagesetappen bis zu +500/-400 Höhenmeter überwinden. Gerade am Anfang der Etappen steigt der Weg auf wenigen Höhenmetern steil an. Die Wege verlaufen auf breiten Wald-/Wiesenwegen, schmalen Wanderpfaden, selten auf Bürgersteigen und asphaltierten Straßen. Gerade nach Regen können unbefestigte Wege rutschig sein. Teilweise führt der Weg auch über felsige Abschnitte und an gesicherten Hangkanten entlang. Ein kleiner Teil über einen Klettersteig, der ohne Gurtzeug passiert werden kann. Dieser Teil kann jedoch durch eine alternative Wegführung umgangen werden.
Der Moselsteig wurde mit den Gütesiegeln „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und „Leading Quality Trails—Best of Europe“ ausgezeichnet und 2016 zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt.
Sie sollten über eine gute bis sehr gute Grundkondition und Trittsicherheit verfügen, um diese Wanderung bestmöglich genießen zu können.



Orientierung



Der Moselsteig ist durchgehend bestens ausgeschildert markiert. Wir stellen Ihnen ein detailliertes Informationspaket zur Verfügung, so dass Sie keine Probleme haben werden, sich zurechtzufinden. Auf dieser Wanderreise können Sie unsere eigene kostenlose App „AbenteuerWege: Karten & Routen“ zur Vorbereitung, Information und Navigation für Ihre Tagesetappen nutzen.



Alleinreisende



Die Reise ist auch für Alleinreisende geeignet, wobei jedoch ein Zuschlag anfällt. Wenn Sie in einer größeren Gruppe reisen und Einzelzimmer benötigen, werden wir uns bemühen, diesem Wunsch nachzukommen. Es fällt ein Einzelzimmerzuschlag an.



Gepäcktransport




Ihre Koffer (max. 20 kg pro Person) werden jeden Tag von Ihrer aktuellen Unterkunft zur nächsten transportiert, so dass Sie tagsüber nur einen Tagesrucksack mitnehmen müssen und Ihr Gepäck bei Ihrer Ankunft in der Regel schon auf Sie wartet.



Ausrüstung




In Ihrem Informationspaket finden Sie eine detaillierte Auflistung der benötigten Wanderausrüstung, wie beispielweise gute Wanderschuhe, Funktionskleidung, Regenjacke und Tagesrucksack.



Verfügbarkeit




Sie können diese Reise an jedem beliebigen Datum zwischen Mitte April und Mitte/Ende Oktober starten. Bitte beachten Sie, dass es im Herbst wegen der Weinlese zu Engpässen kommen kann, wir raten Ihnen hier zu einer frühzeitigen Buchung.



Besonderheiten



In der Nähe von Städten und Straßen kann es, je nach Uhrzeit und Tag, zu erhöhter Lärmkulisse kommen.


An- & Abreise


 


Anreise: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Bahnhof Trier.


 


Abreise: Mit dem Bus (halbstündlich) zum Bahnhof Wittlich (ca. 30 Min.), dann mit dem Zug weiter nach Trier oder Koblenz.


 


Mit dem Auto: Parkmöglichkeiten in Trier und Bernkastel-Kues.

Inklusive

  • 7 Übernachtungen im DZ mit Bad/WC in sorgfältig ausgewählten Hotels und Weingütern
  • 7x Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Detaillierte Reiseunterlagen, Weginformationen und GPS-Kartenmaterial in unserer App „AbenteuerWege: Karten & Routen“
  • 24h-Service-Hotline während der Reise

Nicht enthalten

  • An-/Abreise
  • Mittag- und Abendessen
  • Proviant, Getränke, persönliche Ausstattung
  • Reiseversicherung

Extras

  • Zusatznächte
  • Einzelzimmer

Optionen

Art Name ab
Extras Zusatznacht Bernkastel-Kues €65
Extras Zusatznacht Leiwen €40
Extras Zusatznacht Mehring €35
Extras Zusatznacht Neumagen-Dhron €40
Extras Zusatznacht Osann-Monzel €50
Extras Zusatznacht Schweich €50
Extras Zusatznacht Trier €65
Unterkunft Einzelzimmerzuschlag €125

Wie fit muss ich sein?

Wir haben die Reise als moderat eingestuft. Die längste Wanderung beträgt 19 km und Sie müssen auf Ihren Tagesetappen bis zu +500/-400 Höhenmeter überwinden. Gerade am Anfang der Etappen steigt der Weg auf wenigen Höhenmetern steil an. Die Wege verlaufen auf breiten Wald-/Wiesenwegen, schmalen Wanderpfaden, selten auf Bürgersteigen und asphaltierten Straßen. Gerade nach Regen können unbefestigte Wege rutschig sein. Teilweise führt der Weg auch über felsige Abschnitte und an gesicherten Hangkanten entlang. Ein kleiner Teil über einen Klettersteig, der ohne Gurtzeug passiert werden kann. Dieser Teil kann jedoch durch eine alternative Wegführung umgangen werden. Der Moselsteig wurde mit den Gütesiegeln „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und „Leading Quality Trails—Best of Europe“ ausgezeichnet und 2016 zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt. Sie sollten über eine gute bis sehr gute Grundkondition und Trittsicherheit verfügen, um diese Wanderung bestmöglich genießen zu können.

Wie weit im Voraus sollte ich buchen?

Der Moselsteig ist gerade im Herbst, zur Weinlese, eine sehr beliebte Destination. Da wir mit kleinen, familiengeführten Unterkünften zusammen arbeiten empfiehlt es sich, so weit wie möglich im Voraus zu buchen.

Welche Ausrüstung benötige ich?

Grundsätzlich empfiehlt sich gutes (wasserfestes) Schuhwerk, komfortable Funktionskleidung, sowie eine regenfeste Jacke. Für ein Picknick im Freien empfehlen wir immer gerne auch ein Sitzkissen, so dass Sie ganz entspannt Ihre Pausen inmitten der schönen Natur genießen können. Sie erhalten aber auch in unserem Infopaket eine ausführliche Beschreibung, welche Ausrüstung Sie, abhängig von Ihrer Route, benötigen.

Es gibt ein Problem, was soll ich tun?

Sollte während Ihrer Reise ein Problem auftreten, stehen wir und unsere Partner vor Ort Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie erreichen uns unter den in Ihrem Infopaket angegebenen Telefonnummern während Ihrer Reise jederzeit!

×
×
Jetzt anfragen


Sie erhalten Neuigkeiten, nützliche Informationen und Wegweiser, sowie Informationen zu neuen Reisen, wenn Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter anmelden. Wir senden Ihnen diesen Newsletter als E-Mail zu und geben Ihre Daten nicht weiter. Natürlich können Sie den Newsletter jederzeit am Ende jeder E-Mail wieder abbestellen. Bitte bestätigen Sie, wenn Sie gerne unsere Nachrichten empfangen möchten.

Weitere Infos zum Datenschutz



Finden Sie Ihre individuelle Wander- oder Radreise. AbenteuerWege Reisen ist Ihr Experte für individuelle Wander- & Radreisen in Europa.


© 2019 AbenteuerWege Reisen

 - AbenteuerWege Reisen GmbH, Heinrich-Barth-Straße 1-1a, 66115 Saarbrücken, Deutschland

Sitemap