Telefon: +49 681 41097680 | Montag - Freitag: 9:00 - 17:00

Individuelle Wander- und Radreisen


Wandern in den wilden schottischen Highlands.

Schottland

Wanderreisen Schottland

Lassen Sie sich von der Stille der Highlands tragen. Probieren Sie schottischen Whisky in einem gemütlichen Pub mit Wanderfreunden aus aller Welt. Unsere Wanderreisen in Schottland führen Sie durch das geschichtsträchtige Edinburgh, über den West Highland Way, den berühmten Speyside Way mit eine Auswahl an vielen Destillerien, zur atemberaubenden Isle of Skye, den Äußeren Hebriden mit den weißen Sandstränden oder auf dem Great Glen Way vorbei an Loch Ness. Wandern Sie ohne Gepäck auf Schottlands schönsten Küstenwegen oder lernen Sie die besten Orte bei einer Autorundreise kennen.

Kontaktieren Sie uns mit Ihren Wünschen. Unsere Destinationsexperten beraten Sie gerne!

Ein Wanderweg führt in die Highlands von Schottland

Alle Wanderreisen in Schottland

Wandern auf dem bekanntesten Fernwanderweg Schottlands: Dem West Highland Way von Milngavie nach Fortwilliam

West Highland Way

Ausblick im Glental: über den Great Glen Way und Loch Ness

Great Glen Way

Wanderer auf der Isle of Skye schaut zum Old man of Storr.

Isle of Skye

Der Jacobite Steam Train fährt bei unseren Bahnwanderreisen über das Glenfinnan Viaduct bei Fort William in Schottland

Rail & Hike

Straße in Schottland führt bei einer kombinierten Autowanderreise in die Berge der Highlands.

Mietwagenrundreisen

342x228_Schottlands-Distillerien-und-Whisky.jpg

Speyside Way & Speyside Whisky Trail

342-scottish-islands.jpg

Inselhopping: Äußere Hebriden

Wandern auf den Orkney Inseln vorbei am Ring of Brodgar, Steinkreis in Schottland

Orkney Inseln

Wandern & Reisen in Schottland

Das wilde Schottland mit seinen rauen Highlands, mystischen Lochs und nicht selten in nebelgehüllten Tälern und Bergen ist ein Paradies für jeden, der das Land bei einer Aktivreise intensiv erleben möchte. Wie könnte man ein Land besser erkunden, als mit der Ruhe und der Entschleunigung einer Wanderreise ohne Gruppe und ohne Gepäck.

Schottland ist sozusagen die Wiege von AbenteuerWege Reisen. Unser Mutterunternehmen Macs Adventure, das bereits seit über 15 Jahren der Experte für individuelle Wanderreisen in Großbritannien ist und in Glasgow, direkt am Tor zu den Highlands stationiert ist. Wir sind mit unseren Kollegen dort eng verbunden und stehen Ihnen daher gemeinsam mit vielen Jahren Expertise rund um Schottland zur Seite. Unser AbenteuerWege-Team besteht aus einigen Schottlandliebhabern, alle zusammen haben wir mehr als 10 Jahre in Schottland gelebt, gearbeitet und sind dort gewandert.

Dies sind nur einige der vielen Gründe, warum wir ein Spezialist für Schottland und Großbritannien sind. 

Sie möchten eine Reise buchen oder haben Fragen? Kontaktieren Sie unser Expertenteam!

Lesen Sie Michaels Bericht zum West Highland Way.

Genusswandern, gutes Essen & heimelige B&Bs

Unsere Wanderungen verlaufen oft durch abgelegene Gebiete. Obwohl hier die Auswahl der Unterkünfte oft begrenzt ist, legen wir großen Wert auf ein gemütliches Ambiente, gutes Essen und herzliche Gastgeber. Traditionell handelt es sich bei den typischen B&Bs oder Gästehäusern um sehr kleine Häuser mit nur wenigen Zimmern. Da diese oft privat geführt werden oder sich in Familienbesitz befinden, handelt es sich nicht um ein speziell für Gäste gebautes Haus, sondern um ein Privathaus, dessen Zimmer für Reisende angepasst wurden.

Das bedeutet auch, dass die Zimmer oft klein aber gemütlich und nicht selten auch recht urig eingerichtet sind. Ihre Gastgeber stellen meist in den Zimmern einen Wasserkocher mit schwarzem Tee oder Kaffee bereit, wo Sie eine kleine Teatime mit schottischem Shortbread verbringen können.

Das Frühstück ist bei unseren Reisen immer inbegriffen. Dabei handelt es sich nicht zwangsläufig um ein sogenanntes „Full Scottish Breakfast“ - für die Gäste wird oft ein ganz normales kontinentales Frühstück angeboten. Wenn Sie ein Cooked Breakfast mit Würstchen, Rührei und mehr wünschen, sprechen Sie doch Ihre Gastgeber darauf an.

Das Essen in Schottland ist besser als sein Ruf. In der Regel können Sie in Ihrer Unterkunft ein Lunchpaket vorbereiten lassen oder es gibt die Möglichkeit in einem Supermarkt für das Mittagsessen einzukaufen. Im Vergleich zu Restaurants, sind Pubs oft die günstigere Alternative. Das Essen hier ist gut und bodenständig: Fish & Chips, Burger und Pies. Siehe dazu auch Blog: Schottland FAQs - Mit wie vielen zusätzlichen Kosten muss ich vor Ort für meine Verpflegung rechnen?

 

Wanderwege, Gelände & Beschilderung

Fernwanderwege in Schottland, wie der West Highland Way oder der Great Glen Way, sind meist hervorragend ausgeschildert. Eine Wanderreise kann Sie aber auch über verschiedene, unzusammenhängende Wanderungen und Rundwanderungen führen, zum Beispiel bei einer kombinierten Wander- & Zugreise, bei der Sie einen Teil der Strecke mit dem „Harry-Potter-Zug“, dem Jacobite Steam Train, zurücklegen und über das berühmte Glenfinnan Viadukt fahren. In dem Fall müssen Sie Ihr ausführliches Info- & Kartenmaterial etwas mehr zu Hilfe nehmen.

Schafsherde überquert den West Highland Way der auf einer Weide verläuft

Oftmals führen die Wanderwege über Trampelpfade und Feldwege, nicht selten überqueren Sie dabei auch eine Weide mit den typischen Highland Cows oder Schafen. Es passiert auch mal, dass man um diese zu überqueren, die Weide über eine Leiter betreten muss. Diese Schafweiden sind nach Regenfällen oft matschig und dementsprechend rutschig. Auch felsigere Abschnitte werden bei dem typischen schottischen Wetter schnell zu einer Herausforderung, weil das Gestein auf den Wegen im Regen zur Rutschgefahr werden kann. Daher sollten Sie besonders Vorsichtig sein.

Wetter und Reisezeit: Wann ist die beste Jahreszeit für eine Wanderreise in Schottland?

Die Besten Monate um in Schottland zu wandern sind Mai bis September. Im Mai regnet es durchschnittlich am wenigsten. Gerade entlang der Westküste und in den Highlands ist der Mai unter Wanderern und Fernwanderern sehr begehrt, wenn nicht so viele Midges durch die Luft schwirren. Midges sind kleine Stechmücken, die in Schwärmen auftreten. Sie sind zwar lästig, aber nicht schädlich. Mehr infos zu den Midges auch unter: 6 Fragen & Antworten rund um den West Highland Way.

Der September eignet sich ebenfalls sehr gut, um in Schottland zu wandern. Die Temperaturen sind angenehm und die Midges halten sich in Grenzen, jedoch kann es im September auch recht regnerisch sein. Siehe auch Wandern im Herbst: Was nehm' ich mit nach Großbritannien? 

Von Juni bis August ist Ferienzeit und somit auch Hauptreisezeit in Schottland. Das Land ist sehr belebt in diesen Monaten, daher ist auch hier eine sehr frühe Planung besonders empfehlenswert. Zu dieser Zeit ist es meist warm und feucht, das bedeutet auch, dass die Stechmücken sehr aktiv sind und ihr Unwesen in den westlichen Highlands treiben.

Das Wetter kann jederzeit und sehr schnell umschlagen. Daher sollten Sie immer für jede Wetterlage gerüstet sein. Nehmen Sie immer warme und wasserfeste Kleidung sowie Sonnencreme und -hüte mit.

Glasgow & Edinburgh

Die Stadt Glasgow und die Hauptstadt Edinburgh, sind beide von den meisten deutschen Flughäfen nur ca. zwei Flugstunden entfernt und eignen sich hervorragend als Ausgangspunkt für eine Rundreise, bei der Sie das ganze Land erleben können.

Ein längerer Aufenthalt lohnt sich sowohl in Glasgow als auch in Edinburgh, um die reiche Kultur, die vielen Museen, Restaurants, Theater und nicht zu vergessen, das berühmte Edinburgh Castle und die Royal Mile, kennenzulernen.

Die Royal Mile in Edinburgh führt zum Edinburgh Castle mit roten Telefonzellen im Vordergrund

Außerdem ist Schottland bekannt für seine Pubs und deren Livemusik. Dazu gehört nicht nur Dudelsackmusik mit traditioneller Kleidung in Schottenrock und Karomuster, sondern eine Vielzahl an Veranstaltungen in Pubs oder zu Festivals. Lesen Sie dazu Schottlands beliebteste Orte für Livemusik.

 

Wandern ohne Gepäck in Schottland: Die Klassiker

Scotish Wilderness – so wird oft die raue schottische Landschaft beschrieben, die dem Land den Hauch von Mystik verleiht. Der West Highland Way ist Schottlands bekanntester Fernwanderweg und beginnt gleich hinter den Toren von Glasgow, von wo aus er Richtung Norden bis nach Fort William führt. Dieser Weg vereint Berge und Seen oder auch Highlands und Lochs in einer wunderbaren Weise.

Hier können Sie unseren ausführlichen Wegweiser zum West Highland Way kostenlos downloaden. Sie finden auch viele nützliche Informationen zum West Highland Way in unserem Blog: z.B. „6 Fragen und Antworten zum West Highland Way“ und „Wie komme ich zum Startpunkt?“ 

Je weiter man hier nach Norden kommt, desto mehr wird man von majestätischen Gipfeln, unberührten Seen, rauschenden Bächen und urigen Pubs in deren Bann gezogen, bis man Fort William, der größten Stadt der westlichen Highlands, und dem höchsten Berg Großbritanniens, den Ben Nevis, erreicht. Kein Wunder, dass Fort William auch als Outdoor-Hauptstadt Schottlands bezeichnet wird, denn sie ist gleichzeitig Startpunkt für den Great Glen Way

Highlands & Islands, Castles & Lochs

Küstenpfade und Küstenwandern

Vorgelagert zum Festland liegen die äußeren und inneren Hebriden. Eine der beliebtesten Inseln ist die Isle of Skye mit dem gemütlichen Hafenstädtchen Portree. Weiter gen Nordwesten folgen die Inseln der Äußeren Hebriden wie z.B. Lewis, Harris oder Uist, die einige unberührte Sandstrände bieten, die den weißen Stränden der Karibik in nichts nachstehen. Eine Mietwagenrundreise in Kombination mit unseren Wandervorschlägen eignet sich hervorragend um in Schottlands Inselwelt einzutauchen.

Um den nördlichsten Zipfel des schottischen Festlandes zu erkunden eignet sich am besten ein Roadtrip auf der Northcoast 500, die auch als schottische Route 66 bezeichnet wird. Ausgehend von Inverness lässt sich mit einem Mietwagen der einsame Norden Schottlands bis hin zu den Orkney Inseln hervorragend erkunden. Von den südseegleichen Stränden aus, lassen sich oft Delphine, Seerobben, Otter oder Papageientaucher beobachten.

Ein klassischer Fernwanderweg an der Küste ist der Fife Coastal Path und führt von North Queensferry nach St. Andrews.

Von Inverness nach Südosten erstreckt sich die Whiskyregion Speyside, die Heimat von fast der Hälfte der über 100 Destillerien Schottlands, darunter beispielsweise auch die Whiskybrennereien Glenfiddich oder Glenlivet. Whiskyliebhaber wird bei einer Wanderung auf dem Speyside Whisky Trail das Herz aufgehen.

Ebenfalls nur einen Katzensprung von Inverness entfernt liegt das Sagenumwobene Loch Ness und Urquhart Castle.

Berühmte Filme & Drehorte

Bei dieser landschaftlichen Vielfalt ist es wahrhaft kein Wunder, dass Schottland schon oft als Kulisse und Drehort für erfolgreiche Filme genutzt wurde: Das Glenfinnan Viadukt bei Fort William zum Beispiel, über das der Harry-Potter-Zug nach Hogwarts fährt, können Sie auf einer unserer Rail & Hike Reise selbst im Jacobite Steam Train überqueren. Im Tal von Glen Nevis wurden einige Teile von Braveheart gedreht. Das Doune Castle nördlich von Stirling wurde sogar für zwei verschiedene Produktionen genutzt: Zum einen wurde das Schloss als Kulisse für „Outlander“ und auch als Burg in „Ritter der Kokosnuss“ gefilmt.

Eine Wanderreise in Schottland buchen

Möchten Sie Schottland individuell bei einer Wanderreise ohne Gruppe erleben? Buchen Sie jetzt bei unseren Destinationsexperten. 

Finden Sie Ihre individuelle Wander- oder Radreise. AbenteuerWege Reisen ist Ihr Experte für individuelle Wander- & Radreisen in Europa.


© 2017 AbenteuerWege Reisen

 - AbenteuerWege Reisen GmbH, Heinrich-Barth-Straße 1-1a, 66115 Saarbrücken, Deutschland

| Sitemap